Kay´s epic voyage

• 23.12.2006 - Abreisetag

Geschrieben in 2 Paris
Heute war es soweit, wir haben Paris den Rücken gekehrt und sind zurück nach Wiesbaden gefahren. Bevor wir im Januar in die USA weiterreisen, haben wir hier jetzt noch mal die Gelegenheit unsere Batterien aufzuladen. Nach einer komplett unspektakulären Fahrt nach Hause, sind wir hier von unseren Nachbarn ganz herzlich begrüßt worden (Mit Blümchen und Karte). Unser Hausmeister hatte den Parkplatz vor der Haustür für uns reserviert, so dass wir bequem ausladen konnten und unsere Nachbarn aus dem Vorderhaus haben uns erlaubt, unser Gepäck (was nicht wenig war) über den Aufzug und durch deren Wohnung zu transportieren. Zu guter Letzt hatte meine Mutter noch unseren Kühlschrank bestückt und die Wohnung weihnachtlich dekoriert. Auch unser Hausflur ist wieder weihnachtlich geschmückt, was der eine kitschig findet, ich aber ganz toll finde. So macht das nach Hause Kommen Spaß.
Am Abend sind wir dann gleich noch in ein deutsches Restaurant gegangen und haben für kleines Geld eine leckere Weihnachtsgans gegessen und ich habe dazu mein erstes Kristall nach 4 Monaten getrunken. LECKER!
Leider hat es sich bestätigt, dass wir für den kommenden Monat keinen Internetzugang haben werden und das bedeutet für uns das wir einmal die Woche in den Starbucks gehen werden, um deren Wifi-Netz zu nutzen.



Kommentare ( 2 ) :: Kommentar hinzufügen :: Seitenansicht


• 22.12.2006 - Der letzte Eintrag in Paris

Geschrieben in 2 Paris

So die Wohnung ist geputzt und die meisten Sachen in Kartons, Koffern und Taschen verstaut. Gleich gehen wir noch ein letztes Mal in unser Lieblingsrestaurant und lassen dann unseren letzten Tag hier in Paris mit leckeren Snacks aus Frankreich ausklingen.
Da uns in Wiesbaden ja eine Telekommunikationswüste erwartet, wo wir weder Internet, Telefon noch Handy haben, bin ich mir noch nicht sicher, wann ich mich hier das nächste Mal melden werde. Ich hoffe allerdings, dass wir für unseren einmonatigen Aufenthalt in der Heimat eine Lösung finden werden. Unsere französischen Handys nehmen wir erst mal mit, somit können wir angerufen werden, auch wenn unser Guthaben auf den Handys die nächsten Tage verfällt und wir selbst nicht anrufen können.
Ich hoffe das ich die meisten von Euch noch einmal vor Weihnachten bzw. vor Amerika sehen werde, und den anderen wünsche ich jetzt schon einmal ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ein letzter Gruß aus Paris.

Adieu, Kay

P.S.: Ich habe leider vergessen den Eintrag hochzuladen deshalb jetzt etwas verspätet.


Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Seitenansicht


• 17.12.2006 - Nummernschild-Diebstahl

Geschrieben in 2 Paris

Das Ende unseres Aufenthalts in Paris rückt immer näher, denn nächste Woche ist es schon soweit und wir Reisen ab. Und Paris weiß das und versucht uns den Abschied so leicht wie möglich zu machen. Als wir heute zum Auto gekommen sind, fehlte unser vorderes Nummernschild. Nachdem wir die Gegend nach dem Schild abgesucht hatten und es nicht zu finden war, blieb nur der Weg aufs nächste Polizeirevier. Das war dank dem Proche auch schnell gefunden. Erst wollte sich keiner unseres Falls annehmen, weil alle Polizisten behaupteten, sie würden kein Englisch sprechen. Glücklicherweise hat sich dann doch einer erbarmt und wir haben ein nettes Schreiben auf Französisch bekommen. Das so genannte „Proces Verbal“. Der Polizist sagte uns dann, dass wir nicht ohne ein Nummernschild unsere Heimreise antreten dürften, da man bei einer Radarfalle ja nicht das Kennzeichen sehen könnte. Also ging es mit diesem Wisch dann zum nächsten Schlüsseldienst, die hier in Frankreich auch Nummernschilder stanzen. Der Mann vom Schlüsseldienst wusste auch schnell was wir wollten, doch leider hatte er nur Nummernschilder mit dem Europazeichen für Frankreich. Er versprach uns, aber in 2 bis 3 Stunden die richtigen Schilder zu besorgen und so war es auch. Nun mussten wir nur noch einen Weg finden, die Kennzeichen am Wagen zu befestigen, denn leider war der Träger auch gestohlen worden und die eine Befestigungsschraube war trotz WD40 nicht aufzubekommen. Zum Glück hatte ich meinen Leatherman mit nach Paris gebracht und so haben wir ein Loch vom Schlüsseldienst bohren lassen und sind so zum Wagen zurück um den Rest mit dem Leatherman zu erledigen. Nach kurzem gebastel war das Schild dann dran. Adieu Paris. Ich werde Dich nicht so schnell vermissen!!!


Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Seitenansicht


• 15.12.2006 - Weihnachtsmarkt in La Défense

Geschrieben in 2 Paris
Kurz vor Ende, haben wir dann doch noch einen Weihnachtsmarkt gefunden. Er befindet sich außerhalb in La Défense und den haben wir zusammen mit Andrea und Sabrina besucht. Es gab dort auch einen „vin chaud“ also einen Glühwein, allerdings handelte es sich dabei um einen vor zwölf Stunden aufgesetzten Wein mit reichlich O-Saft, der dann den ganzen Tag über vor sich hin köchelte, bis der Alkohol komplett weg war. Also ein Glühsaft… Nichts desto trotz, es war ein Weihnachtsmarkt.



Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Seitenansicht


• 15.12.2006 - Kino „Les Infiltres“

Geschrieben in 2 Paris

Ein letztes Mal waren wir im Kino. In dem fantastischen Film „Les Infiltres“ der in Deutschland  „Unter Feinden“ heißt. Der Film war super und die Schauspieler einfach nur gut! Absolute Starbesetzung bis in die kleinen Rollen hinein. Darunter: Matt Damon, Leonardo Di Caprio, Jack Nickolson, Alec Baldwin….etc. Die Handlung war extrem spannend und ständig wurde man überrascht.


Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Seitenansicht


• 14.12.2006 - Der Bois de Vincennes

Geschrieben in 2 Paris

Heute waren wir in einem der beiden großen Parks von Paris, dem Bois de Vincennes. In den Park eingebettet, ist ein Chateau mit Kirche und allem drum und dran. Im Park selber befindet sich auch der „Park Floral“, eine Grünanlage mit vielen Blumen, die aber natürlich im Dezember nicht geblüht haben. Wenn man einen der beiden großen Parks in Paris besuchen möchte, würde ich aber den Bois de Boulogne empfehlen.



Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Seitenansicht


• 14.12.2006 - Mäuseprobleme auf ein Neues

Geschrieben in 2 Paris

Tja, wir hatten das ja schon einmal. Mäuse in unserer Küche. Diesmal war die Maus etwas abgebrühter. Wenn man sie überraschte, ist sie nicht panisch geflüchtet, sondern in Seelenruhe in Deckung gegangen. Die erste Mausefalle mit dem leckeren Morbiere-Käse hat sie leer gefressen, ohne in die Selbige zu gehen. Allerdings hat das dann die zweite Falle mit dem Saucisson-sec, einer Wurst, geschafft. Nur eine tote Maus, ist halt eine gute Maus…


Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Seitenansicht


• 14.12.2006 - Das Centre Pompidou

Geschrieben in 2 Paris

In unseren letzten Tagen in Paris, haben wir es dann doch noch geschafft ins Centre Pompidou zu gehen. Draußen war das Wetter miserabel und so dachten wir, dass das Museum bestimmt knacken voll sein würde, was dann aber nicht so war. Die Ausstellungen die gezeigt wurden, waren Robert Rauschenberg und Yves Klein. Beide Kollektionen waren sehr interessant und wurden ergänzt durch eine Ausstellung über bewegte Bilder. Nach fünf Stunden schwirrte uns der Kopf und erst jetzt entdeckten wir noch eine vierte Zusatzausstellung über Fotografie, die wir aber dann nur noch abgelaufen sind. Hier ein paar Bilder.



Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Seitenansicht


• 13.12.2006 - In der Brasserie Vaudeville

Geschrieben in 2 Paris

Zum Abschluss unseres Aufenthaltes in Paris waren wir mit Annette und Mike noch mal schön französisch essen. Die Brasserie Vaudeville ist das Lieblingsrestaurant von Ulrich Wickert und uns hat es auch sehr gut gefallen. Zur Vorspeise gab es eine Lachsterrine und die Hauptspeise war dann ein leckeres Rumpsteak mit einer Burgundersauce. Mike und Annette teilten sich eine Fischplatte mit Austern Hummer Schnecken und Gambas. Das sah nicht nur spektakulär aus, sondern es war soviel das wir das glück hatten einiges zu probieren. Sehr lecker!!!



Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Seitenansicht


• 13.12.2006 - Adieu Tour Eiffel…

Geschrieben in 2 Paris
Ein letztes Mal wollten wir auf den Eiffelturm und von dort aus einen Blick auf das nächtliche Paris werfen. Leider war es so voll, dass wir dieses Vorhaben nicht verwirklichen konnten. Aber einige Bilder vom Eiffelturm haben wir dann doch noch gemacht, denn diesmal hatten wir keinen Nebel.



Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Seitenansicht


Über mich

In diesem Reisetagebuch möchte ich über lustige, kuriose und spannende Begebenheiten berichten.

Menü

Home
Mein Profil
Archiv
Freunde
RSS Feed

Letzte Einträge

Flug in die Heimat
Citigroup Center
Hydranten
Radio Nova und DaveFM
Fernwärme

Kategorien

1 Vorbereitungen
2 Paris
3 Atlanta
4 New York
Mein Gästebuch

Fotoalbum

Meine Bilder
Meine Bilder auf Flickr



Kay Gänsler's Facebook profile



www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit öffentlichen Fotos und Videos von Gaensler. Ihr eigenes Modul können Sie hier erstellen.




«  Dezember 2014  »
MonDieMitDonFreSamSon
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031 


Links

Paris Wikipedia
Atlanta Wikipedia
New York Wikipedia
Radio Nova
Dave fm

Freunde

andreaburmeister
Jennifer
Sabrina
xeomueller
Seite 1 von 12
Vorherige Seite | Nächste Seite

gratis counter