Wo man Französisch spricht, da zieht es mich hin...
Die ersten Wochen in Frankreich - Rennes - Mont Saint-Michel - Tours

13.03.2010 um 11:13 in | Kommentare: [0] | Kommentieren

Zunächst kommen ein paar Eindrücke vom Wochenende in Rennes und beim Mont Saint-Michel:


Jana und Aurélie, eine Kommilitonin von Jana, die uns durch Rennes geführt hat. Wir entdecken zu viert (Jana und Betty, zwei Kommilitoninnen aus Deutschland und Aurélie) die Innenstadt mit ihren Fachwerkhäusern, der Fußgängerzone, wir schlendern durch den Park und schließen den Tag mit echten bretonischen Galettes und Cidre ab.


die Klosterkirche in Rennes


Vor dem Mont Saint-Michel. Dabei handelt es sich um einen Fels, der im Watt liegt, und als Kloster, später als Festung und Gefängnis diente. Heute ist es wieder ein Kloster und die Touristen schieben sich gemächlich durch die engen Gassen der Anlage. Ruhiger ist es im Kloster, dessen Besichtigung wirklich interessan war, weil es über mehrere Ebenen angelegt ist und teilweise atemberaubende Ausblicke ins Hinterland und ins Watt bietet.


ein Blick von den Mauern der Anlage.


Hier folgt noch ein Bild aus Tours. An diesem Wochenende habe ich Flore besucht und bin zum ersten Mal nicht nur zum shoppen in Tours gewesen.




Montréal

29.11.2009 um 11:07 in | Kommentare: [0] | Kommentieren

Hier ein paar Impressionen von meinem Wochenende in Montréal:

Im alten Hafen mit Blick auf Downtown.

der Mont Royal, den ich mit Anna bestiegen habe.

meiner Einer auf dem Mont Royal, im Hintergrund Downtown Montréal.

Aus europäischer Sicht wirkt die Stadt sehr nordamerikanisch, hat aber einige sehr schöne Viertel, durch die man am besten zu Fuß schlendert und sich hier und da einen Kaffee gönnt. Was Cafés, Bars, Kneipen und Restaurants angeht, hat Montréal auf jeden Fall einiges zu bieten!









{ Vorherige Seite } { Seite 1 von 17 } { Nächste Seite }