Hummeldumm

Geschrieben von Sui am 21/05/2010 um 14:35 . 1 Kommentare. Link.

von Tommy Jaud

 

 

Buchrückentext:

Ein Höllentrip zwischen Feldbett und Funkloch!

 

9 Trottel mit albernen Sonnenhüten.

271 gar nicht mal so wilde Tiere.

3877 Kilometer Schotterpiste im Minibus.

Und weit und breit kein Handynetz.

 

"Ich drückte meine Nase ans Busfenster und blickte hinaus ins weite Land. Die Namibier winkten uns und lachten.

Klar lachten sie, sie waren ja frei. Wir nicht. Wir waren die in Blech gepackte Rache für die deutsche Kolonialzeit"

 

Ich habe gesagt, dass ich nie die 13,95 € für ein Taschenbuch ausgeben wollte (hab ich ja auch nicht), aber damit wäre mir ein geniales Buch entgangen.

 

Ein typische Tommy Jaud, bei dem man mehrmals irre kichert und vier Mal bin ich vor lachen in Tränen ausgebrochen.

 

Zum Inhalt:  Matze Klein erlebt zusammen mit seiner Freundin Sina, zwei Wochen eine Namibia Gruppen Tour. Eingepfercht in einem Minivan und total bescheuerten Mitreisenden, erlebt er den Höllentrip seines Lebens und wer ist daran Schuld? Seine Freundin Sina natürlich.

Auszug aus dem Buch:

"Ich will es kurz machen: Schuld an allem war natürlich meine Freundin. Sie wollte schon immer nach Namibia. Sie fand, dass eine geführte Gruppenreise das Entspannendste für uns wäre. Ja..., es kann sein, dass ich in irgendeinem Telefonat zu ihr gesagt habe, sie solle einfach irgendwas buchen. Aber musste dieses irgendwas ausgerechnet eine zweiwöchige Gruppenreise durch ein Land sein, in dem jede hüftkranke Schildkröte schneller ist als das Internet?"

 

Durch ein kleines Missgeschick macht sich Matze den Urlaub selber mies, denn er hat vergessen die Reservierungsgebühr für seine und Sinas neue Eigentumswohnung zu bezahlen, so das diese nicht für sie reserviert bleiben kann. In diese Wohnung wollten beide nach dem Urlaub einziehen und so beginnt dann die Irrfahrt durch Namibia. Matze immer bemüht das noch irgendwie zu regeln, was nicht einfach ist, mangelt es doch an Reiseadapter für die Steckdose, an aufgeladenen Handyakkus und an Telefone. Die chaotische Reisegruppe macht die Sache natürlich nicht leichter.

 

Das Buch macht richtig Laune und ein bischen Fremdschämen bekommt man gratis zum Bauchmuskelkater dazu. Ich würde gerne mehr zum Buch schreiben, aber man sollte es wirklich selbst lesen und wenn ich jetzt weiter schreibe, verrate ich zuviel von der Story.

 

Tolles Buch, 5 Bücherpunkte von mir ^^

 

Kommentare

Hach
17:22, 21/05/2010. Geschrieben von Abalone
Danke, auf genau DIE Bewertung habe ich gewartet. Das Buch ist so gut wie gekauft :o)

Kommentare

Kommentare hinterlassen.

Navigation

{ Vorherige Seite } { Seite 4 von 14 } { Nächste Seite }