03:04, 6.08.2010 [0 Kommentare] [Link]

Wir bewegen uns seit wochen; zwischen "lebe wohl" &nd Neubeginn.
Guck; wo wir heute sind. Warum lief bloß so vieles schief ?
Diesmal kann uns nichts &nd niemand helfen - auch kein Liebesbrief.
Ich schreib einen Liebeslied; damit ich wieder schlafen kann.
Während mich die Kraft verlässt; versprühst du weiter Tatendrang.

 Ich halt den Atem an. Ich bin dir ausgeliefert. Ich weiß selber gut genug; warum ich diesen Mann geliebt hab´. Du warst mein Ein &nd Alles. Ich hab das gleich erkannt. An deiner Seite lösen sich
Probleme wie von Geisterhand.
Flüchte jetzt soweit ich kann.
Solang mich meine Beine tragen. Wo hast du mich hingetrieben ?
Keine Lichter; keine Farben.  Wir haben uns aufgegeben.. ..&nd im Labyrinth verannt. Das hier ist die Wahrheit. - auch wenn es nicht danach klingt; verdammt.
&nd jetzt ?! Ich hab keinen blassen schimmer. Ich fand dich zu lieben schwer; aber dich zu hassen schlimmer ! Ich kann es nicht fassen. Immer wieder dieses Wortgefecht. Sag; wie kann das Liebe sein; ..wenn mich doch diese Sorge schwächt?! ..Weil ich daran sofort zerbrech. Plötzlich ist das Mädchen ganz leise. Wer hat hier den wenn belogen ?! Ich habs dir schon mal gesagt; Du bist &nd bleibst mein Regenbogen. Lass den Worten Taten folgen. Lass die Schmetterlinge fliegen;falls sie jetzt noch schlafen sollten. Konntest jeden Tag vergolden; bis du mich erneut gewinnst. Du hast doch gewusst; wie du mein Augenpaar zum Leuchten bringst. Hörst du; wie enttäuscht ich bin ? &nd alles auseinander bricht ? Oft kommt alles anders; ..als man denkt &nd als man verspricht. Hörst du wie dein Girl zerbricht ?!Die für dich in Gefahr gerät ? Ich fühl mich wie eine Mutter; die das Lieblings Kind zu Grabe trägt. Könnt ich diesem Mann verzeih´n? Nehm ich es in Kauf &nd wein ? Ich will doch nicht laufend schreien !Kannst du mich davon befrein ?!


[Kommentar hinterlassen]



{ Vorherige Seite } { Seite 3 von 243 } { Nächste Seite }