Avatar
Auswahl
Links
Kategorien
Letzte Einträge
Freunde

Ein Wort zu...Parteispenden!

15:39, 5.02.2010 Geschrieben in Ansichten [1 Kommentare] [Link]

Ahoi zusammen!

Ich weiß, es kam länger nix neues...aber ich hatte schwer zu tun...aber jetzt muß ich mal wieder was los werden.

Denn mir tut mal jemand leid. Ja, tatsächlich!

Und zwar die FDP!

Umfragetief!

Mein Gott!

Und nur Haue wegen dieser Parteispende von nem Hotelier! Und dabei war das sogar noch legal - die arme FDP!

Die arme FDP kann gar nicht verstehen, wie man auch nur annährend denken könnte, sie betreibe Klientelpolitik. Oder die Spende wäre nicht legitim gewesen...angeblich konnte Frau Westerwelle nur knapp davon abgehalten werden zu fragen: "Legal, legitim, ist das nicht alles das gleiche?"

Äh...lassense mich einen Moment nachdenken...äh...nein!

Aber die ganze Haue nur auf die FDP ist doch wirklich was heuchlerisch. Mal ehrlich...wer von uns hätte denn das Geld abgelehnt? Na? Na also! Und wer wäre jemandem, der einen geldlich unterstützt nicht besonders aufgeschlossen? Na? Na also!

Das Gute daran: Jetzt wissen wir, die FDP ist menschlich.

Auch Forderungen nach einer Verschärfung der Spendengesetze ist doch völlig fehl am Platz, denn wie sagte schon Angela Merkel zur Zeit der CDU-Spendenaffäre (die übrigens sogar illegal war...legal, illegal, mir egal oder so ähnlich): Je schärfer diese Gesetze wären, umso schwerer wäre es, sich daran zu halten...

Es ist aber auch ein Kreuz und das in einer christlichen Partei.

Heute würde Frau Merkel wahrscheinlich hinzufügen, daß es bei schärferen Gesetzen dann ja auch schwieriger werden würde, für Haiti zu spenden. Haben die Menschen da unten das eigentlich auch ordentlich quittiert und an die UNO gemeldet?

Na, besser mal nicht. Die Lösung sind nicht schärfere Gesetze. Sondern die Lösung wäre ein Weg, durch den der einfache Bürger soviel an die Parteien spenden kann, daß er das Etikett "Klientel" bekommt. Vielleicht sollten wir auf die nächste Steuererklärung einfach alle "Spendenerklärung" schreiben.

Mir tut zuguterletzt jedenfalls noch jemand leid...nämlich jeder, der immer noch angenommen hat, die geistigen Tiefflieger in Berlin würden ernsthaft zum Wohle der Gemeinschaft handeln. Ich weiß, das ist unfair. Aber so ist das Leben. Beschwert euch beim Universum, ich bin sicher, es wird euch zuhören.

Oder denkt bei der nächsten Wahl in der Wahlkabine nochmal kurz nach.

In diesem Sinne,

Yoho, Pirat


[Kommentar hinterlassen]

Unbenannter Kommentar

16:23, 5.02.2010 Geschrieben von Mieke85 [] [ ]
Im Namen des Volkes ergeht folgendes Urteil: Vier Jahre ^^

< Vorherige Seite | Seite 5 von 27 | Nächste Seite >