Avatar
Auswahl
Links
Kategorien
Letzte Einträge
Freunde

Bin noch da!

13:52, 22.02.2010 Geschrieben in Ansichten [1 Kommentare] [Link]

Ahoi!

Erstmal: Entschuldigt, das es hier nicht so flott voran geht. Eine Projektierung, die ich erst hier machen wollte, hab ich in ein Forum verlagert, wo die Zeichenbegrenzung mir mehr Freiheiten bietet. Und ansonsten hatte ich wenig Zeit, weil viel zu tun...Prüfung und so ;)

Aber ganz sterben wird hier das nicht. In den letzten Tagen gelangen mir einige bemerkenswerte Einsichten.

Die erste betrifft Herrn Westerwelle. Er sagt, von jungen, gesunden Menschen müsse zumutbare Arbeit angenommen werden. Recht hat der Mann! Daraus erschließt sich aber auch, daß unzumutbare Arbeit nicht angenommen werden muß. Deshalb würde ich es gerne sehen, wenn Herr Westerwelle und die gesamte Regierung in Berlin endlich ihren Hut nehmen. Denn deren Arbeit ist dem Rest dieses Landes eigentlich nicht mehr zuzumuten.

Selbiges gilt auch für den Kölner U-Bahnbau. Man könnte meinen, die haben zuviel Schildbürger gelesen. Niemand, den ich kenne - und ich kenne viele Kölner, ich bin ja selbst einer - hat sich eine zusätzliche Nord-Süd-U-Bahn in der Kölner Innenstadt gewünscht. Man wünschte sich eine bessere Verkehrsanbindung in manche Außenbezirke, aber nicht in der Kölner Innenstadt. Man kam ja überall hin. Dennoch verkündeten Stadt und Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) dann, sowas sei im Sinne der Bürger. Und begannen mit einem Bau, der zunächst ich glaub 500 Millionen kosten sollte...und der 2010/11 fertig werden sollte.  Nebenbei, das Geld hatte man nicht, also erbettelte man sich noch Landeszuschüße. So, erst kam auf, daß man sich noch gar nicht überlegt hatte wie man das Südende gestaltet. Sehr drollig. Dann geriet ein Kirchturm in Schieflage, aber das hatte ja angeblich nix mit dem U-Bahnbau zu tun. Die Bauaufsicht dort hatte übrigens die KVB als Bauherr, weil die Stadt keine Lust darauf hatte. Da beißt sich die Katze in den Schwanz...der, der baut, kontrolliert sich selbst. Jo! Dann kracht unser Stadtarchiv ein und wieder wills keiner gewesen sein. Fast ein Jahr später nu stellt sich raus, daß teilweise 2/3 aller Eisenbügel im Beton fehlen....aber erstaunlicherweise soll das wieder kein Sicherheitsproblem sein...äh...was?? Das widerspricht jedem gesunden Menschenverstand. Um mal den Willen aller mir bekannten Kölner auszudrücken: SCHÜTTET DAS VERDAMMTE LOCH ZU! Ein Loch, das inzwischen eine Milliarde gekostet hat und dessen Fertigstellung inzwischen...ja...wahrscheinlich auf 2020 zugehen durfte...

Noch wesentlich schlimmer finde ich diese Sache mit dem katholischen Klerus. Will uns immer noch Dinge erklären, von denen er keine Ahnung hat und die er ja nichtmal bei sich selbst im Griff hat. Kein Wunder, daß da nur kranke, gestörte rumrennen. Neulich wurde hier das Aschekreuz den Gläubigen wieder auf die Stirn gemalt....den katholischen Klerus müßte man eigentlich unter Asche begraben. Um es genau zu sagen, meiner Meinung nach sind über 90 % ALLER KATHOLISCHEN GEISTLICHEN SCHULDIG UND GEHÖREN IN DEN KNAST. Natürlich haben sich nicht alle vergangen. Aber die meisten nicht pädophil veranlagten unter ihnen müssen es gewußt und/oder geahnt haben und haben es gedeckt oder geschwiegen. Das erfüllt eigentlich mindestens den Tatbestand von Beihilfe und unterlassener Hilfeleistung sowie Strafvereitelung. 

Es wundert einen, daß noch kein Amokläufer mal durch so einen Priesterkolleg gegangen ist.

Und ja, so ein Thema macht mich wütend!

In diesem Sinne,

Yoho, Pirat


[Kommentar hinterlassen]

Vieles wurde auch nur hochgepusht

01:42, 31.03.2010 Geschrieben von Prolo [] [ ]
Also das mit der U-Bahn ist wirklich eine Sauerei, aber keine Sorge, in Österreich geht's ähnlich zu ;)

Zu den Priestern wollte ich noch was sagen. Ich finde du übertreibst da ein wenig. Es sind bei weitem nicht 90% aller Geistlichen schuldig oder wissen von so einer Schandtat. Tatsächlich aber zählt es auch als Kinderschändung wenn sich der 20jährige gamsige Jungpriester mit seiner heimlichen Freundin vergnügt hat und Jahre später meint die dann ihn verklagen zu müssen, weil sie ihn ja eh nicht mehr kennt und da ne Menge Geld rausspringt. Nicht alles was unter Kinderschändung fällt hat was mit Gewalt, kleinen Kindern und Perversionen zu tun. Ich sehe diesen Trara um die Priester etwas überbewertet. Warum kann man nicht endlich dieses scheiß Zölibat aufheben und die Priester auch mal LIEBEN lassen - Liebe ohne Sex funktioniert einfach nicht so gut ;)

< Vorherige Seite | Seite 4 von 27 | Nächste Seite >