Home : Profil : Archiv : Freunde : Fotoalbum : RSS Feed

Karatepionier Jürgen Seydel verstorben

Geschrieben von Gelbfüssler am 4.08.2008 um 22:01
in 4) Karate. Link.

Karatepionier Jürgen Seydel verstorben

Mit großem Bedauern musste die Karate-Gemeinde heute erfahren, dass Jürgen Seydel, der Karatepionier des deutschen Karate, am gestrigen Tag, den 03. August 2008, verstorben ist.

Jürgen Seydel begann im Jahre 1939 das Studium des "sanften Weges" (Judo) an der Universität in Bonn. Im Jahre 1955, zwischenzeitlich leitete er eine Judogruppe in Bad Homburg, erfuhr er durch eine französische Zeitschrift von der Kampfkunst "Karate".

Kurzentschlossen reiste er nach Paris um diese Kunst zu erlernen und eröffnete im Jahre 1957 das erste Karate-Dôjô in Bad-Homburg. Aufgrund der Ermangelung an qualifizierten Trainern lehrte er Karate aus einem Lehrbuch von Henry Plee sowie dem Wissen, welches er sich auf verschiedenen Lehrgängen erworben hatte. Im Jahr 1959 legte er die Prüfung zum Shodan (1. Dan) ab. Bis 1965 war Jürgen Seydel der einzige deutsche Dan-Träger.

Nachdem Jürgen Seydel mit dem 'Deutschen Karate Bund' (DKB) gegründet hatte, holte er in der Folgezeit viele verschiedene und große japanische Meister nach Deutschland. So unter anderem: Kase, Shirai, Enoeda und Kanazawa.

Um Karate populärer zu machen suchte er nach prominenten Unterstützern, die er unter anderem im 'King of Rock 'n' Roll' Elvis Presley fand.

Jürgen Seydel wurde für seine Verdienste um das Karate das Bundesverdienstkreuz von Bundespräsident Richard von Weizäcker ausgezeichnet.

Oss Jürgen Seydel

Das Mitgefühl gilt der Familie, den Verwandten und den Freunden von Jürgen Seydel.

_____________________________________________________________
(Quelle: http://www.budoworld.net)

Informationen zu Jürgen Seydel:
http://www.kusunoki.de
http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Seydel

Kommentare

Navigation

{ Vorherige Seite } { Seite 92 von 150 } { Nächste Seite }

Avatar