unbenannt

Der Preis der Seiten

11:26, 28.01.2008 1 Kommentare Link
In wessen Augen seh' ich mich denn immer? / In welchem Wasser spiegelt sich mein Bild? / Im hohen Tale hört mich sicher nimmer / jeder dem mein sanfter Schrei doch gilt. / / Ist halb erloschen schön mein eigen Glühen? / Ist noch zu sehen wofür ich mich quält'? / Kann nicht mehr sehen wofür sich mein Fühlen / einsetzt und für stete Sehnsucht zählt. / / / Grau um mich und lichtet sich der Nebel / einsam schwankend setze ich die Segel / und der Sterne Ordnung Sold ich zoll'. / / Vorbereitend auf die Hafenregel / knüpfe ich mir schnell noch einen Knebel. / Sternenlos den Geist man führen soll. /

Über mich

Home
Mein Profil
Archiv
Freunde
Fotoalbum

Links


Kategorien


Letzte Einträge

Der Preis der Seiten

Freunde