Mein Blog - Meine Therapie mit dem ganzen Shitz..
Genau...

3.05.2010 um 01:06 in Lebenslagen

...einen Monat ist es her da hab' ich dir das letzte mal geschrieben...Wahnsinn wie die Zeit vergeht..Tut mir auch leid das ich dich so wenig auf dem laufenden halte. Gerade in diesen Zeiten wo so viel passiert ist und sehr viel im Umbruch ist.

 

Eigentlich weis ich gar nicht wo ich anfangen soll Dir zu schreiben und mit welchem Drama ich dich nerven darf, soll, könnte. Ich muss mich erst mal informieren was ich dir eigentlich als letztes geschrieben habe. Warte kurz..

Alles Klar, ich hab' den Faden wieder gefunden..Fangen wir von vorne an, auch wenn ich jetzt schon weis das ich hier länger sitzen werde als gedacht und somit auch mehr letter verheize als geplant. Aber is' ja zur eigenen erinnerung gedacht ne..

Nun, fing so vor einem Monat an nachdem ich meine Kündigung bekommen habe und somit auch die 4 Wochenfrist um sich einen neuen Job zu suchen. Dumm gelaufen der Vertrag. Is' doch doof wenn die im Vertrag nicht mal ausdrücklich schreiben das man eine Krankheitsvertretung ist (und somit auch fast täglich kündbar ist - da kann ich ja noch froh sein das sie mir 4 Wochen vorher bescheid gegeben haben). Aber nicht heulen sondern eben bewerbungen schreiben.

auf jedenfall wollte ich dann doch wenigstens das mir mein Ex-Arbeitgeber als sozusagen "Entschädigung für den Troubel" die zwei monate arbeit als vollzeit ausstellt. Dachte ich geht klar, is ja nur ne formalität, aber hab ich mich mal getäuscht. Macht der liebe Personalchef nicht. Wichser. Mehr sag ich dazu nicht. Ausser vielleicht noch das mir diese zwei Monate de facto nichts für die weitere Zukunft, insbesondere im Hinblick auf die WIHOGA gebracht haben. Mit herzlichem Dank!

Auch wenns mich übel angekotzt hat mein liebes tagebuch wieder den ganzen mist rauszukramen, sich ein paar nette zeilen einfallen zu lassen, ausdrucken, sauber einpacken, beschriften und abschicken zu müssen, so hat es sich doch am ende gelohnt. Wie immer wird am ende doch alles gut.

Aber so zwischendurch hatte ich schon kleine motivationsprobleme. Es kotzt einen dann doch an wenn man nicht genau weis was mit einem im nächsten monat passiert.

Okay weiter im Text, jetzt bin ich in einem ****-Hotel in Bochum, beste Lage. Soweit auch bis jetzt entspannend. Aber ist ja auch erst der zweite Tag. Und das was ich bis jetzt sehe wird ein hartes Stück Arbeit.

Laut Direktorin starten wir bei null. Gut hab ich mir gedacht, du als talentierter junger Typ reisst das Teil schon mit hoch in den Himmel, aber wie die realität so ist wurde ich erneut wieder schnell auf den boden der tatsachen zurückgeholt. Realistisch starten wir bei mindestens minus 5! Abturn!

So eine versiffte Küche hab ich selten gesehen (jetzt ist sie blitzblank nach dem 3 Mann 2 Tage lang nur geputzt haben).

Aber an Lebensmitteln ist noch nichts im Haus.

Und der Frühstücksmitarbeiter bekommt auch noch sein fett weg. Wie kann ich den Scheiss in einem vier sterne hotel rausgeben ans frühstücksbuffet? Ich würde mir mein geld wieder holen!

 

Die nächste Zeit wird aber heavy. Küche hochziehen, Speisekarte schreiben & den Laden zum laufen bringen.

Jetzt weis ich wie Christian Rach und Die Kochprofis auf RTL 2 sich fühlen müssen. Frustrierend.

 

Wir schauen mal wohin die Reise geht.

Bis zum nächsten Eintrag, ich geh jetzt in mein bett und les noch ein wenig!

D.

 

PS: Hab ich schon erwähnt das ich meiner Ex mal ne SMS geschrieben habe. Aber kam nichts zurück. Find' ich schade. Warum muss man sich in dem Alter noch benehmen wie mit 15. Jeder hat scheisse gebaut. Nuja, ich hab Wille und Engagement gezeigt. It's your Turn Honey!
 

 








{ Vorherige Seite } { Seite 5 von 52 } { Nächste Seite }