20.10.2009 - Praxis - Accucena

 ACCUCENA
Praxis für intuitive Körperarbeit (W.Reich)
SKAN, Atem- Energiearbeit, Schamanische Reisen, Rituale, Krafttiersuche, Ablösungen
Pränatale Arbeit mit Erwachsenen
Nachnähren, Trauma-Arbeit, 
Inneres Kind
Geistiges Heilen, Healing, Reiki, Rückführungen,
Versöhnungen, Meditationen, Lebensberatung, D + E

 


 
 


Link


19.10.2009 - KURSE IM JAHR 2011

Frauen in ihrer Kraft und Weiblichkeit


Frauenkurs im 2011

 

Themenschwerpunkte sind: Schamanische Arbeit wie Trommelreisen, Krafttiersuche, schamanische Rituale und geistige Heiltechniken. Gruppen- und Atemübungen aus der intuitiven Körperarbeit, Übungen aus der pränatalen Arbeit, des sexual Grounding, authentischer Ausdruck, Entfaltung der Weiblichkeit, weibliche Sexualität und Körperlichkeit, Lebensziele, Meditationen, etc.

Ziel des Kurses ist es: Frauen mehr Zugang zu Ihrer eigenen Kraft und Stärke, zu ihrem eigenen inneren Wesenskern, ihrer Magie und Weiblichkeit zu ermöglichen. Den Kontakt zu den eigenen Wurzeln (wieder) herzustellen, die Göttin in sich zu erfahren. Der Kurs soll Unterstützung bieten, eigene Begabungen zu wecken oder wiederzubeleben und ermutigen, sie ins eigene Leben zu integrieren. Anfängerinnen sind willkommen, es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.

 

Ca. zwei Mal monatlich, jeweils am Montag von 19.30 bis 21.30

(Schulferien ausgenommen), Ort Basel 

Kursbeginn 14. Februar 2011

zwei Mal kann geschnuppert werden

Dauer bis Ende Juni , dann wird neu festgelegt ob der Kurs weitergeht

 

Bitte frühzeitig anmelden

Schnuppern CHF 50.- pro Abend

Kurs CHF 50.- pro Abend

 

Kursleitung, Informationen und Anmeldung

 

Susanna Hediger

 

Tel.     +41 (0)61 481 84 13

 

Mobile +41 (0)78 600 84 13

[email protected]


 

Daten und Details zum Frauenkurs 2011

 

Kursraum :Hegenheimerstrasse 39, 4055 Basel

 

Vorgesehene Daten 

Februar            14.             28.
März                  21.             28.
April                  11.             18.
Mai                    02.             16.        30.
Juni                   06.             20.

 

Mitzubringen sind:

warme Socken

Schreibzeug

Kursbetrag

 

Falls möglich und schon vorhanden:

ein Meditationskissen

eine Trommel und/oder

eine Rassel

(es gibt kleine Kissen im Raum und Wolldecken)

 

Sinnvoll ist sich im Zwiebelschalenprinzip zu kleiden. Manchmal werden wir schwitzen, doch der Raum ist eher kühl. Wir sitzen am Boden und wenn das aus gesundheitlichen Gründen nicht geht, hat es Hocker.

 

Die Hegenheimerstrasse 39 befindet sich in einem Hof, im schmalen Strässchen das Hegenheimer- und Türkheimerstrasse verbindet. Der Raum ist rechts über den Garagen, die Metalltreppe hoch.

Link: Weg zu Kursraum, in Google:

http://maps.google.ch/maps/ms?hl=de&ie=UTF8&msa=0&msid=205345331430384594344.00049a6e72698073f1b67&ll=47.560557,7.572541&spn=0.007732,0.016501&z=16

 


Link


18.10.2009 - Intuitive Körperarbeit, SKAN



Intuitiven Körperarbeit (Vegetotherapie/ Orgontherapie) nach
Wilhelm Reich.
 

In diesen Sitzungen beginnen wir zuerst mit einem kurzen Gespräch.
Dann legen Sie sich hin und ich leite Sie zu einer vertieften Atmung
an. Das bewirkt, dass die Verspannungen und Blockaden in Ihrem
Körpersystem deutlicher sicht- und fühlbar werden. Diese können
dann
durch sehr wirksame Interventionen wie Massagen, Druck auf
gewisse Punkte, Stimme und Bewegung angegangen werden. Alte,
unterdrückte Gefühle bekommen endlich Raum und Ausdruck und
können sich so lösen. Wichtig in diesem Prozess ist die intensive
Begleitung, die ich anbiete. Denn das was in Beziehungen falsch
gelaufen ist, sei es durch Eltern, andere Bezugspersonen, oder
Partner, kann in einem empathischen und bejahenden
therapeutischen Setting wieder aufgelöst werden.

Der Prozess ermöglicht Ihnen ein tiefes in sich hinein Spüren, ein
immer mehr in Kontakt mit Ihnen selbst, Ihrem wahren Kern zu
kommen.

Um Sie dabei zu begleiten, braucht es ein energetisches
Mitschwingen und Mitfühlen meinerseits. Erst innerhalb eines
solchen unterstützenden Rahmens ist die Arbeit wirksam.

Ziel

Das Ziel
der Körperarbeit ist es den vollständigen Energiefluss im
Körper wieder herzustellen.

Uns zu befähigen unser Leben selbst in die Hand zu nehmen und so
zu gestalten, dass wir später einmal zufrieden auf die vergangenen
Jahre zurückblicken können. Volle Verantwortung für uns und unser
Handeln zu übernehmen und aus der Opferrolle herauszutreten. Uns
nicht länger durch anerzogene Muster leben zu lassen. Immer mehr
uns selbst zu sein.


Reich'sche Körperarbeit ist Herzarbeit. Nicht das Herz der Nostalgie
und Sentimentalität, sondern das Herz einer feinfühligen Klarheit
und warmen Lebendigkeit. Der Mensch tritt in Kontakt mit sich und
der grundlegenden Pulsation von Natur und lebendem Umfeld. (Loil
Neidhöver)

 


Link


18.10.2009 - Was genau ist Intuitive Körpertherapie



Intuitive Körpertherapie begründet auf der Vegetotherapie und
Orgontherapie des deutschen Psychiaters und Naturforschers
Wilhelm Reich (1897 - 1957). Sie geht davon aus, dass eine
selbstregulierende vitale Lebenskraft an allen körperlich und
seelischen Vorgängen des Menschen beteiligt ist. Das ungehinderte
Strömen dieser Energie wird durch in chronischen
Muskelverspannungen eingelagerte unterdrückte Emotionen
verhindert.

Es handelt sich somit um eine Therapiemethode, die die
körperlichen und psychischen Dimensionen menschlichen Erlebens
gleichwertig behandelt. Das heisst sie geht von der Erkenntnis aus,
dass alle psychischen Probleme eines Menschen eine körperliche
Entsprechung haben. Dass durch diese "Panzerung" das menschliche
Erleben eingeschränkt wird.

Ziel der Therapie ist es durch gezielte Entpanzerungsarbeit am
Körper, das Körper- Energiesystem wieder von den Blockaden zu
befreien. Durch verschiedene Interventionstechniken wird die
energetische Pulsation im Körper wieder angeregt. Gearbeitet wird
mit vertiefter Atmung, Berührung, Massage, Ausdruck, Stimme und
Bewegung. Dabei steht das momentane und vor allem das körperlich
empfundene Erleben während des Therapieprozesses im Mittelpunkt
der Aufmerksamkeit. Unerlässlich für diese Art von Arbeit ist das
energetische in Beziehung sein des Therapeuten mit den Klienten.


Der Atem kann so wieder als vitalisierend und heilend erfahren
werden. Dabei wird nach und nach der gesamten Körper
re-energetisiert. Bei günstigem Therapieverlauf wird der Kopf frei
von zwanghaftem Denken, Herz und Brust öffnen sich wieder. Der
Mensch tritt in Kontakt zu seinem inneren Wesenskern und Natur
und lebendem Umfeld.

Literatur:
Intuitive Körperarbeit: Schriften zur Körpertherapie 1990-2002
von Loil Neidhöfer, ISBN-13: 978-3933276025


Link


18.10.2009 - Schamanisches Ablösungsritual

Schamanisches Ablösungsritual

Ungesunde Verwicklungen mit anderen Menschen behindern uns in unserer freien Entfaltung und Entwicklung. Zum Beispiel Ex-Partner die wir nicht loslassen können oder die uns nicht loslassen wollen, Eltern die uns dominieren, Menschen die uns einengen, Menschen denen gegenüber wir ungute Emotionen verspüren, wie Wut, Hass, Angst, Neid, grosse Enttäuschung etc., oder auch Verstorbene die wir nicht loslassen wollen. Solche Situationen können uns stark blockieren.

In Form eines schamanischen Rituales und mit Unterstützung der geistigen Helferkräfte, ist es möglich diese unguten Verbindungen aufzuspüren und sie Stück für Stück abzulösen. Diese Arbeit bewirkt ein Gefühl von Erleichterung, grösserer Freiheit, schafft die Möglichkeit eines Neubeginns und inneren Wachstums.

Versöhnung kann dann auch möglich werden.

Dauer zwei bis drei Stunden.

 


Link


18.10.2009 - Schamanische Klärungsarbeit oder Versöhnung mit lebenden oder verstorbenen Menschen

 

Schamanisches Klärungsritual mit lebenden Menschen
oder schon verstorbenen Menschen

Klärungsrituale

Wenn zwei Menschen in einem heftigen Konflikt miteinander stehen, der das gemeinsame, klärende darüber Sprechen schwierig macht, ist es möglich bei mir im Rahmen eines schamanischen Rituales ein Zwiegespräch zu führen, welches ich einfühlend begleite und führe. Dabei begeben wir uns durch Trommeln und Rasseln in ein Kraftfeld und lassen uns von den geistigen Helferkräften die wir dabei anrufen unterstützen.

Manchmal egibt sich die Situation eines Konfliktes mit einem anderen Menschen, den wir aber nicht mehr eins zu eins bereinigen können, weil die betreffende Person aus irgend einem Grund für uns nicht mehr erreichbar ist. Sei es, dass wir den Kontakt total verloren haben, dass wir keine Ahnung haben wo sie sich befindet, oder dass sie sich weigert mit uns in Kontakt zu treten.

Auch da können wir in Form eines schamanischen Rituales mit diesem Menschen ins Reine kommen, indem wir in uns die Sache verzeihen oder um Verzeihung bitten, den Konflikt in uns selbst lösen und bereinigen. Und im Kraftfeld des Rituales auch den anderen Menschen um Verzeihung bitten oder ihm verzeihen.


Klärungsrituale / Versöhnungen mit Verstorbenen

Wenn ein uns nahestehender Mensch stirbt, manchmal ganz unerwartet, so bleibt
oft Vieles ungesagt und ungeklärt. Wir tragen dann, nebst der Trauer und dem
schmerzlichen Verlust, das nagende Gefühl  mit uns herum, Wichtiges versäumt zu
haben. Das belastet uns und unsere Beziehung zum Verstorbenen.

Mit meiner Art von Klärungsritualen biete ich Ihnen eine Möglichkeit, diese
Versäumnisse auch nach dem Hinschied Ihres Angehörigen noch nachzuholen.
Diese Arbeit bewirkt oft eine grosse Erleichterung, Befreiung und Lösung auf
beiden Seiten und wirkt versöhnlich.

Auch dieses Ritual findet in einem schamanischen Rahmen statt.


Link


17.10.2009 - Schamanische Rituale, Krafttiersuche, schamanische Reise,


1. Schamanische Rituale

Sie bringen ein Thema mit, das Sie im Ritual bearbeiten wollen. Ich empfehle Ihnen, dass Sie sich zu Hause sorgfältig darauf vorbereiten und den Wunsch oder das Ziel schriftlich klar und prägnant formulieren.  Dies kann z.B. eine wichtige Frage sein zu einer Situation, zu einem Problem etc.

Oder Sie möchten sich von gewissen Dingen/Eigenschaften befreien, die Sie in Ihrem Leben behindern. Schreiben Sie eine Liste der Dinge die sie ablegen wollen und eine Liste der Dinge die sie anziehen wollen und bringen sie beides mit.

 

Durch ein solches Ritual setzen wir Energien in Bewegung. Es ist deshalb
wichtig, dass Sie bei sich prüfen, was Sie wirklich vorwärz bringt.

 

Bitte bringen Sie eigene Kraftgegenstände und/oder Fotos für den Altar mit, falls vorhanden und eventuell eine Trommel oder Rassel. Muss aber nicht sein, ich habe für Sie eine Trommel in meinem Arbeitsraum.

Zu Beginn des Rituales klären wir in einem Gespräch Ihre Absicht und Ihren
Wunsch.

Dann legen wir zusammen einen Steinkreis und gestalten einen schamanischen Altar. Wir rufen die Kräfte (wie Mutter Erde, Elemente, Himmelsrichtungen etc. und unsere eigenen
geistigen Helfer und Begleiter). Es können auch Engel sein,
Maria oder Heilige, was Ihnen nahe steht, ich berücksichtige Ihr persönliches Glaubenssystem.

Während des Rituales arbeiten wir mit Rassel, Trommel, Sprache und
eventuell Gesang.

Dauer ca. zwei bis höchstens drei Stunden.

 

2. Krafttiersuche

Bei der schamanischen Krafttiersuche erkläre ich Ihnen vorher was zu tun ist. Dann trommle ich für Sie und sie machen sich selbst auf die Suche nach Ihrem Krafttier. Ich führe, unterstütze und begleite Sie dabei, bin in ständigem Kontakt mit Ihnen.

 

3. Schamanische Reise

Jetzt gehen Sie mit einer konkreten Frage in die Anderswelt. Ich trommle wieder für Sie und Sie reisen, dieses Mal in Begleitung Ihres/Ihrer Krafttiere/s, in die obere oder in die untere Welt. Sie lassen sich zu Orten und Begebenheiten führen, wo Sie Antworten auf Ihre Fragen finden. Oft ergeben sich dabei ganz unerwartete Einblicke, auf die Sie alleine nicht gekommen wären.


Link


17.10.2009 - Pränatale Arbeit

Pränatale Arbeit

 

In dieser sehr tiefgehenden Arbeit kommen wir in Kontakt mit Ihrem
primären Trauma. Wir  neigen dazu, dieses in unserem Leben immer
wieder
zu wiederholen, ganz besonders in unseren intimsten und
wichtigsten Beziehungen. Damit sind unsere Partner aber meist
total überfordert und oft scheitern Liebesbeziehungen deswegen.

Diese berührende Methode ermöglicht Ihnen tief in die eigene
Schwangerschaft und/oder Geburt einzutauchen. Sich selbst zu
erleben als Fötus oder als Neugeborenes. So kann das Eintreten in
diese Welt nochmals aus dieser frühen Perspektive erlebt und
eingefleischte Muster können besser verstanden werden.

Dies alles findet in einem sehr behüteten und geschützen Rahmen
statt. Es geht dabei darum, die traumatischen Erfahrungen dieser
frühen Zeit, die auch im Körpergewebe abgespeichert sind,
aufzulösen und durch bessere Erlebnisse/Gefühle zu ersetzen. Das
"kleine Kind" kann nun all die Behutsamkeit und Geborgenheit
erfahren, die es so dringend gebraucht hätte und die damals aus
verschiedenen Gründen nicht möglich war. Es darf erleben, dass es
geliebt wird und wie sehr es willkommen ist in dieser Welt. Es
geschieht also auch ein Nachnähren, ohne dass eine Partnerschaft
damit belastet wird. So wird es möglich, dass alte Muster sich
bleibend verändern können.

Diese Sitzungen dauern um die zwei Stunden. 

 



 


Link


17.10.2009 - Arbeit mit dem Inneren Kind

Arbeit mit dem Inneren Kind

In jedem von uns stecken weinende, wütende oder verzweifelte Kinder jeder
Altersstufe. Das sind wir selbst, damals nicht gehört, nicht gesehen, nicht
wahrgenommen. Obwohl viele Jahre vergangen sind, wirken diese ungeheilten
Kinder unbewusst in unser Leben hinein, steuern unsere Handlungen und
Reaktionen, fällen für uns Entscheidungen.

In dieser Arbeit suchen wir ganz bewusst einen dieser kindlichen Anteile in uns auf,
treten mit ihm in Kontakt und finden heraus was dieses Kind denn braucht um
endlich wieder heil zu werden. Wir nehmen oft erstaunt Situationen war, an die wir
uns im normalen Alltagsbewusstsein überhaupt nicht  zu erinnern vermögen. Und
realisieren, wie diese Erfahrungen in unser Leben hinein spielen, es immer noch
beeinflussen.

Oft hat das Kind eine Entscheidung gefällt, sich einen Leitsatz  zugelegt, um den
herum es sein Leben heute noch einrichtet. Damals mag das sinnvoll gewesen
sein, heute ist es für uns nur hinderlich und blockierend.

Stellen Sie sich vor, ein erwachsener Mann von 40 Jahren richtet sein Leben
immer noch nach einem alten Leitsatz ein wie z.B.  "Ich kann nichts" . Können Sie
sich vorstellen, wie er so je in seinem Beruf erfolgreich sein soll?

Wenn wir diesen Satz, diese Entscheidung herausfinden, genau definieren und
auflösen können, so hat er seine Macht über unser Leben verloren.

 


Link


17.10.2009 - Lösen von Wut und Agression im Kampfsportraum

Lösen von Wut und Agressionen

Wut und Agressionen sind sogenannte "verbotene  Gefühle". Häufig werden sie
seit früher Kindheit massiv unterdrückt und verleugnet, weil die damaligen
Erziehungspersonen damit nicht umgehen konnten. Der Mensch gewöhnt sich an,
diese "schlechten" Gefühle abzuspalten, gar nicht mehr wahrzunehmen.

Wut die nicht ausgedrückt werden darf,  kann  zu Depressionen und Lebensunlust
führen, das heisst man richtet sie gegen sich selbst. Das bewirkt auch dass viel zu
wenig Lebensenergie zur Verfügung steht um positive Veränderungen ins Leben
zu bringen.

Oder es sind Menschen die ihre Wut auf cholerische Weise ausdrücken, oft in
gänzlich unangebrachten Situationen ausrasten. Oder Menschen die wie ein
kochender Vulkan der zugedeckelt ist herumlaufen, immer kurz vor dem
Explodieren.

Es kann sehr heilsam sein, seine Wut, seinen Schmerz, seine Agression einmal
ungebremst ausdrücken zu dürfen. Das ist im Kampfsportraum möglich. Es stehen
Sandsäcke zur Verfügung und Lederkissen, man darf schlagen, schreien, toben.
Und dies auf eine gute Art, ohne jemanden zu verletzen.

Somit können alte Spannungen endlich vollständig gelöst werden. Die
Lebensenergie, mit der sie oft über viele Jahre hinweg unterdrückt gehalten
werden, steht wieder für den Alltag und die Gestaltung des eigenen Lebens zur
Verfügung. Der Mensch findet wieder Zugang zu seiner Kraft, zu seinem Mut und
Selbstbewusstsein, kann wieder liebevoller mit sich selbst und anderen umgehen.

 


Link


6.09.2009 - Um was es geht

DIE SEELE SPRACH ZUM KÖRPER,
NIMM DU DEN SCHMERZ, 
DIR GLAUBT MAN EHER....
(Zitat aus einer Arztpraxis)


Bei all meinen Arbeitsmethoden

geht es schlussendlich um die Rückgewinnung der eigenen
Lebendigkeit und Lebensfreude. Festgefahrene alte Muster zu
verändern. Körperlich-seelische Blockaden die sich als
Verspannungen, Schmerz, Beziehungs- und Genussunfähigkeit
zeigen, wieder aufzulösen. Den freien Energiefluss im Körper zum
Strömen zu bringen und so zu mehr Vitalität, Beweglichkeit und
Erlebnisfähigkeit zu finden.

Seit frühester Kindheit (auch während Schwangerschaft und Geburt)
und bis ins hohe Alter, speichern Menschen unausgedrückte Gefühle,
schockierende Erlebnisse, Stress, Traumatas und Frustrationen in
ihren Körperzellen. Oft werden wir als Kinder nicht gesehen, nicht
gehört, nicht wahrgenommen als das was wir wirklich sind. Wir
werden gestraft für "unangemessenes" Verhalten, müssen unsere
Gefühle unterdrücken, unsere Tränen schlucken. Das führt zu
permanenten Blockaden im Körper-Energiesystem, zu
Verspannungen, flacher Atmung und oft auch Schmerzen.


Durch die Gewöhnung an diesen Zustand merken wir oft nicht, dass
wir nur auf Sparflamme leben, dass für uns viel mehr möglich wäre,
wir fühlen uns einfach nur leer, müde, unzufrieden und haben keine
Perspektive mehr. Es fehlen Energie und Mut für Entscheidungen und
Veränderungen, wir sind wie gelähmt, können nicht ausbrechen,
stecken im Alten fest. Neue notwendige Schritte werden nicht
riskiert. Beziehungen (oft auch Sexualität) enttäuschen. Wir
befinden uns in einem Teufelskreis aus Sehnsucht nach
Lebendigkeit, Angst und Kontrolle.

Wir spüren, dass mehr möglich wäre, wissen aber nicht wie wir
dorthin kommen, wie wir lernen können, aus unserem vollen

Potential zu schöpfen und die tief in uns schlummernde
Lebensfreude (die wir als kleine Kinder kannten) erneut
aufzuwecken. Wie wir in Verbindung zu unserem eigenen inneren
Kern kommen, nach Hause, zu uns selbst.




Link


7.08.2009 - Adresse / Kontakt



Susanna Hediger
Accucena, Praxis für Intuitive Körperarbeit
Baselmattweg 211
CH-4123 Allschwil

(Allschwil grenzt an Baselstadt)

Schweiz


Anmeldung / Auskunft / Einzelsitzungen:

Tel.:        +41 (0)61 481 84 13
Mobile:    +41 (0)78 600 84 13
Mail:        [email protected]

 

 


Link


7.08.2009 - Über mich



Ich bin eine Frau auf dem Weg zu sich selbst. Mein Leben hat sich

seit Beginn dieser Reise sehr verändert, ist tiefer, wahrer und
glücklicher geworden.

Ich habe im Laufe der Jahre Vieles ausprobiert und gelernt und kam
so auch in Kontakt mit der reichianischen Körperarbeit (SKAN). Aus
Begeisterung für Reich's sehr wirksame Methode, die mir persönlich
auch sehr viel gebracht hat, liess ich mich zur Körpertherapeutin
ausbilden.

Später lernte ich die Pränatale Therapie bei Franz Renggli kennen
und auch das war ein weiterer Schritt zu meiner eigenen
Lebendigkeit und Lebensfreude. Deshalb liess ich mich von Franz in
dieser Methode ausbilden und kann sie nun meinen KlientInnen
zur Verfügung stellen.

 

Dazu befasse ich mich seit Jahren mit Schamanismus und schamanischer Arbeit, die eine grosse Anziehung auf mich ausübt. Unterdessen kann ich einige sehr wirksame schamanische Methoden in meiner Praxis anbieten.

Sprachen: Deutsch, Englisch, wenig Französisch



Ausbildungen und Therapie-Erfahrungen:

  • Geistiges Heilen, Reiki, Aura Healing, Meditation
  • Bioenergetik, Gestalt- und Körperarbeit: bei Urs Elias Lehmann
  • Quantenpsychologie 1a, 1b und II: bei Steven Wolinsky
  • Ausbildung in Medialität: bei Manuel Schoch
  • Weiterbildungen bei Manuel Schoch: Trauer, der Sterbeprozess,
  • die Kunst der Beziehung
  • Ausbildung in Reichianischer Körperarbeit (SKAN),  bei Loil Neidhöfer, Gerold Leible, Corona Rickert
  • Pacher Kommunikationstraining: bei Dieter Gehrig und Walter Pacher
  • Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg: bei Verena Jegher
  • Baby Seminar: bei Franz Renggli
  • Diverse Tantra Seminare
  • Ausbildung in pränataler Therapie bei Franz Renggli
  • MannFrau-Symphonie von Robert und Surabhi Fischer, Teil 1 und 2
    (Reifestufen zu einer erfüllten, sexuellen Liebe auf Basis von Sexual Grounding Therapie)
  • In Ausbildung in Sexualtherapie und Sexualberatung, (S + S) bei Robert und Surabhi Fischer

1.      Schamanisch-spiritueller Weg

1973

Reise an den Rio Napo von Ecuador, Besuch von indigenen Stämmen
und erste Kontakte mit Schamanen. Die Reise führt durch Peru von

Lima bis Cuzco, Machu Pichu, Titicacasee, etc. Von da an grosses
Interesse an Schamanismus und indigenen Stämmen.


1995

 Besuche und Heilbehandlungen bei einer ladakhischen Schamanin
(Lamu) in Leh, Ladakh (Nordindien, Himalaya)


1999

 Fünftägiges Seminar mit dem amerikanischen Schamanen Emaho

2005

       Ritualwochenende mit dem kolumbianischen Schamanen
      Kajuyali Tsamani

2007-2009 

Wöchentliche Ausbildung in schamanischen,
medialen und heilerischen Techniken, mit  Rolf  W. Stadelman

 

2007 Dunkeltherapie bei Holger Kalweit. Elf Tage und Nächte

         in völliger Dunkelheit. Spirituelle Innenschau.

      2008

  • Wochenend Seminar, mit Carlo Zumstein
  • Ritualwochenende mit dem columbianischen Schamanen Kajuyali
    Tsamani
  • Ritualwochenende mit Huicholes Schamanen

2009

  • Teilnahme an schamanischer Frauengruppe mit Christina Mahler
  • Erhalt der zehn Einweihungen in die Munay-Ki Riten der Inkas, von
    Uta Wittig (drei Wochendende)
  • Schamanisches Heilritual, mit Nikolay Oorzhak
  • Wochenend Seminar: Tuwa Schamanismus als Weg zur persönlichen
    Heilung,
     mit dem Tuwa Schamanen Nikolay Oorzhak

    2010 Teil I, TAOB, bei Carlo Zumstein

    Spirituelle Erfahrungen auf fünf Indienreisen.
    1995 bis 2006

  • Zwei Monate intensives Kundalini Yoga, in Rishikesh
  • Besuche von Amma in Amritapuri,
    Sai Baba in Puttaparthi,
    Ramesh Balsekar in Bombay,
    Osho Ashram in Puna,
    Shanty Mayi in Rishikesh,
    Neeru in Goa, 
    Advaita Meister in Tamil Nadu und Kerala
  • Zehntägiger Retreat bei Sogyal Rinpoche  (in Deutschland)
  • Wochenretreat bei Samarpan in Stiersbach
  • Zwei Wochen intensiv Retreat bei Andrew Cohen in Südfrankreich
  • Meditationen

Link


7.08.2009 - Klienten Feedbacks

Ich veröffentliche diese Texte im Einverständnis der 
betreffenden Personen und zwar nur soweit, dass ihre 
Identität dadurch nicht preisgegeben wird. Auch habe ich 
die persönlichen Angaben wie Namen und Beruf soweit wie 
nötig geändert. Die Texte selbst sind originalgetreu.
 
 
"Fränzi, Beruf Bewegungspaedagogin  24 Jahre alt (Eingestellt 
10.4.2010)
Ueber die koerpertherapie habe ich zugang zu unterdrueckten 
emotionen bekommen. ich konnte den ort meiner blockaden physisch 
wahrnehmen und ueber die atmung die dort gestauten emotionen bewusst 
zum ausdruck bringen. durch das gespraech zu beginn jeder sitzung, 
habe ich mir bewusst ein bild meiner momentanen emotionalen situation 
machen koennen, um danach ,mit meinem gefuehl zu arbeiten.Die emotionale 
unterstuetzung der therapeutin gab mir raum und sicherheit, mir jetzt, 
meiner selbst ehrlich zu begegnen.
 
ich habe erfahren, dass unterdrueckte gefuehle sich nach einiger zeit 
in form von koerperlichen beschwerden manifestieren koennen und bin 
in der therapie  situationen und emotionen wiederbegegnet, von denen 
ich gedacht hatte, ich haette sie "ueberwunden".



mein koerpergefuehl und -bewusstsein hat sich verbessert. ich habe
gelernt, dass ich meinen koerper erst annehmen kann, wenn ich mir 
mit liebe und verstaendnis begegne und die gefuehle, die in ihm 
gespeichert sind annehmen bzw. loslassen kann.
 
 
     R.M., 56, Lehrerin und Dichterin (Eingestellt Februar 2010)    
"Habe auf alle Fälle bei dir viel mitgenommen, neue Gesichtspunkte, 
kräftige Helfer (Krafttier etc), ja allgemein viel Kraft und Vertrauen. 
 
Ich denke, die meisten Menschen könnten mit deiner Therapie an sich 
arbeiten, um ihrem Wesen näher zu kommen, um freier zu werden und 
sich selbst mehr zu vertrauen. Werde gerne auf dich zurückkommen und 
empfehle dich auch weiter. Wir hatten eine sehr gute Zeit und ich möchte 
dir dafür danken"


Barbara, 27 Jahre alt, Lehrerin   Eingestellt 2005

Ich merkte, dass ich in verschiedenen Situationen meinen
Körper (und mich selbst)nicht spürte. Es waren wie Blockaden,
im Körper gespeichert, die mich nicht im Lebensfluss sein 
liessen. 
Ich entschied mich darum zur intuitiven Körpertherapie. Es 
war nicht immer einfach,  zu fühlen, was hinter diesen 
Blockaden versteckt war, denn es hiess    für mich immer, 
alle Traumatas und die Vergangenheit loszulassen. Es folgten 
tiefe, traurige Momente und auch leichte, glückliche,
befreiende, stärkende Momente, die ich in total guter und 
achtsamer Begleitung erfahren durfte. Durch das Spüren und 
Fühlen des eigenen Körpers und dadurch, dass ich alte 
Erinnerungen losgelassen habe, bin ich mir selbst wieder 
ganz nah gekommen. Es beeinflusst und befruchtet mein Leben 
ganz fest, dieses neue Leben, das durch mich fliesst
Ich würde jederzeit wieder eine Körpertherapie machen.


Monika, 44 Jahre alt, Künstlerin  (Eingestellt 2006)

Grundsätzlich möchte ich dir sagen, dass mir die Körperar-
beit mit dir sehr gut getan hat. Du hast Blockaden in mir 
gelöst, ich bin endlich einmal (oder mehr als einmal) so 
richtig wütend geworden. Das tat gut und war wichtig für 
mich.
 
Auch habe ich durch deine heilenden Hände meinen Körper 
richtig schön spüren dürfen. Denke  dabei zum Beispiel an 
das Zittern, dass mich überall gepackt hat. Auch menschlich
habe ich mich bei dir sehr wohl gefühlt; es war eine 
gemeinsame"Zusammenarbeit".
Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich auch einmal von 
Herzen bei dir bedanken!.

 

 

Wiedergeburt der Göttinnen


Wenn die Göttinnen aus Ihrem Kälteschlaf erwachen
und auferstehen in der Wärme des Neuen Zeitalters,
dann blühen die Blumen der Liebe von neuem
Und die Horizonte dehnen sich aus ins Unendliche.
Der Geist des Menschen erweitert sich zu wahrer Grösse
Und die Materie wird zu leuchtender Energie,
Wissen und Weisheit erfasst alles Leben,
Zu grosser Ganzheit und Harmonie.


Wenn die Göttinnen wiedergeboren werden,
Durch die Wehen und Schmerzen der Mutter Erde,
Ihre Gräber verlassen für alle Zeiten,
Wird Frieden und Freude die Erde regieren.
Einheit, Versöhnung wird alles umfangen,
Die Liebe als wahrer Masstab steht,
Der Mensch wird wissen wer er ist,
Woher er kommt, wohin er geht.



Susanna, November 1995
(Diesen Text habe ich medial erhalten)

 


Link


1.05.2009 - Grüne Wüste dank Cloudbuster von Wilhelm Reich



   
http://www.desert-greening.com/Willkommen.html

    http://www.ihr-einkauf.com/sites/default/files/GreenBalance_16.pdf

 

       http://www.ihr-einkauf.com/de/content/das-wunder-der-wuesten

 

    http://www.youtube.com/watch?v=IRHA9W-zExQ        von Kate Bush

      


Link


Über mich

Avatar
Praxis für intuitive Körperarbeit, Atem- und Energiearbeit

Letzte Einträge
Auswahl
Kalender
«  August 2019  »
MonDieMitDonFreSamSon
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Freunde
Links

Seite 1 von 1
Vorherige Seite | Nächste Seite
Free counter and web stats