Manser hatte Heinweh
7.12.2018

Alles free erfunden.

Mansers Abrechnungen auf dem Lager stimmten überhaupt nicht. Wir standen kurz vor der Inventur, die Autobatterien waren immer noch nicht da und plötzlich verschwand der fette Priester im Büro.

Dieser sonst so coole Fettsack, dieses verfaulte Stück Fleisch, wurde plötzlich traurig. Er stellte sich vor mir hin und sagt: "Weißt du was, Jyrcn? Wenn das ganze Viech hier nach der Inventur nicht stimmt geh ich back nach Mettenhof." Ich lachte: "Wylde wird dich bestimmt nicht mehr reinlassen. So wie du ihn bei der Kündigung attackt hast!"

Manser schrie mich an: "Blieb diee miee smordee, Jyrcn man! Auf welcher site standest du überhaupt, Wichser!? Natürlich lässt der mich rein. Die Kirche kann niemanden abweisen. Also, Jerry. Jetzt wird erstmal gezählt, vielleicht werden ein paar Azubinutten vollgesplasht.... aber wenn dann alles fail ist geh ich back. Und du kommst gefälligst mit! Ich werde nicht in einem Mettenhof leben, in dem ein Uly The G. König ist! Wir müssen dem Fischbimmser die Crown wieder gone away taken!"

Manser machte sich also wieder ganz normell an die Arbeit. Er setzte sich ins Büro, drückte eine Azubinutte unter den Tisch und beleidigte wieder den Lacker am phone. Alles war normell.

Geschrieben von Jerry Belvedere um 13:30 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Manser der Lagerbulle
8.10.2018

Manser sagte zu mir: "Jetzt reicht's! Wylde spielt sich weiterhin als Chef auf. Nach über zehn Jahren sollte ich eigentlich mal mehr dürfen als immer nur beim Gottesdienst helfen und sonst putzen. Und nicht zu vergessen, Jerry - Wylde missbraucht mich im Winter als Schneeschaufel. Ich kündige!" Ich flippte aus: "Manser! Das kannnst du nicht machen. Wo willst du hin?

Manser lachte, holte eine Mappe raus. Er hatte bei einem Autohändler unterschrieben. Jahre zuvor hatte Manser schon einmal auf einem Ersatzteillager gearbeitet. Jetzt suchte eine Firmal einen Lageristen, der das ganze Viech alleine klarmacht. Für Manser stand fest: Er würde jetzt Lagerist werden.

Wylde konnte ihn nicht mehr aufhalten.

Ich besuchte Manser einige Wochen später. Es war ein Autohaus mitten auf nem Dorf, zwei Werkstatt-Annahme-Meister, vier Monteure, vier Azubis, zwei Unfallmechaniker, ein paar Buchhaltungsmaids und eben ein fetter Priester als Lagerist.

Ich war begeistert: "Manser! Das ist ja fantastic hier!" Manser zu mir: "Jerry. Ich brauch heute mal Verstärkung. Kannst du für heute hier bleiben? Wir bekommen Ware rein. Das schaff ich so nicht. Hol dir mal nen Kittel. Da drüben im Schrank. Erstmal 'n starken Kaffee. Gleich kommen die mechanics hoch. Schon sinnlos, dass das Lager oben liegt, aber so ist das hier nunmal."

Dann kam der erste mechanic. Er hatte seinen schüchternen Azubi mit. Sie standen mit der Arbeitskarte vor dem Tresen. Der Monteur nur: "Bremsklötze. Kadett-E, C16NZ!" Manser drehte ab: "Und warum schleppst du deinen kleinen Azubi-Pisser mit hoch? Der hätte doch die Klötze selber runterbringen können." Der mechanic drehte ab: "Manser! Ich wollte ihm nur mal das Lager zeigen. Ist doch wohl noch erlaubt, oder? Jetzt gib mir die Klötze!" Manser machte die Lagertür auf: "Hol sie dir selbst! Die stinken wie ne Oma im Schritt. 1605787. Aber beeil dich. Jerry und ich wollen noch 'n bischen Kaffee trinken. Also verpisst euch!"

Der Mechanic nahm sich die Bremsklötze und drehte ab: "Du hast sie doch nicht alle, Manser! Bis später!" Manser flippte aus: "Verpiss dich in deine ölverschmierte Werkstatt und nimm dein impotentes Stück Scheiße an einem Azubi mit. Ach ja, du kleiner Azubi. Wie wars?! Wie wars?! Wie war es als deine Mutter, diese blutpissende Hure, dich geschleimt und geworfen hat. Da stank doch alles, oder? Diese dreckige Schleimnutte. Schieb mal einen Gruß von mir rüber!"

Der Azubi fing  fast an zu heulen und rannte down in die Werkstatt. Ich schüttelte nur den Kopf. Manser zu mir: "War doch 'n normell talk, Jerry. Erstmal coff!"

Geschrieben von Jerry Belvedere um 01:36 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Jerry B. Anderson 's Die Nacht der Moormonster
11.08.2018

Endlich gibt es eine "erträgliche" Fassung des Klassikers auf Gdrive, die man auch ohne Email URL Anfrage hören kann. Sie ist also für jeden zu hören.

Wir haben für euch hier die Links zum Hörspiel und zu den Wikia Infos. Njoyt es, ihr sticketten.

Manser und Jerry sind in einem Schloß unterwegs und die Moormonster wollen ihnen an den Kragen. Ganz großes Kino.

Zum Hörspiel auf Gdrive click hier

Zu den Wikia Infos click hier

Geschrieben von Jerry Belvedere um 04:17 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Jerry B. Anderson - Present mir alles was du hast
11.08.2018

Eine neue Single Auskopplung aus dem Album "Jerry is back" ist endlich auf Gdrive. Laut Wikia Angaben wurden bereits 250 Downloads getätigt. Für Gdrive ist das enorm.

"Present mir alles was du hast" erschien bereits in einer älteren Fassung auf Jerrys "Gesplasht wird später" Version.

Über den track könnt ihr jetzt schon alle Infos im Wikia lesen. Den Link zum Song bekommt ihr über die bekannt Mailadresse.

Wikia Infos click hier

Geschrieben von Jerry Belvedere um 04:12 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Manser stinkt aus jeder Pore nach Abartigkeit
14.06.2018

Alles free erfoundet.

Zwar war die Rapstime vorbei, aber es gab auf Gut Warlebergen auf der anderen Seite vom channel immer noch guten Kaffee und guten Kuchen. Das Problem an der Sache: Manser und ich waren wirklich mit Abstand die Jüngsten dort. 

Nur alte Rentner, die selbst im Sommer froren. Sie knallten sich ihren Kuchen rein - Es war abartig. Diese Gier nach Süßem und Kaffee. 

Manser drehte ab: "Jyrc'n! So ein schöner Ort, so ein schöner Blick auf den Nord-Ostsee-Kanal, aber diese Pissrentner vor uns. Ich glaube ich muss mal ein ordentliches Wort mit denen talken. Und noch was, Jerry. Hier gibts kein verdorbenes Stück Scheiße zum "Ins face splashen". Was soll das denn?"

Wir saßen auf einer Bank etwas ausserhalb. Eigentlich der schönste Ort, denn der Blick auf den channel war perfekt. Manser stand auf. Es roch so stark nach abartigem Schweiß und Kuppenkäse, dass in diesem Moment die Kirschbäume und anderen Obstbäume umkippten. Sämtliche Beeren ua. starben ab. Manser war es egal. Er attackte die Rentner: "Ihr seid Dreck! Ihr stinkt! Ihr fresst! Iiiihhhh. Wie läufts auf deine letzten Tage, du Rentner. Bumst du dieses Stück Scheiße noch in ihren ausgeleierten Körper?!"

Ich versuchte den biggest Priest aufzuhalten, doch es war too late. 

Fortsetzung folgt.

Geschrieben von Jerry Belvedere um 14:06 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Garrson Mangelbergen auf dem Ball
14.06.2018

Alles free erfoundet.

Manser und ich waren zum Ball des Sportenbergens im Kieler Schloß eingeladen.

Normalerweise wäre ich mit Miranda vom Bistensee hingegangen, aber die Lütte hatte mich ja verlassen. Und das nur weil ich ihre Mutter gebimmst habe. Ich understande es bis heute nicht.

Egal. Wir kamen an, der fette Priester war extra geduscht, was nur alle zehn bis zwanzig Jahre vorkommt. Die Stimmung war perfekt.

Ich zum Priest: "Wo wollen wir hin, Manser? Da drüben, guck mal. Da legt Garrson Mangelbergen auf!" Manser lachte nur: "Garrson, der olle Zottel-Dj. Ich hab mal seine Tochter im Step gesmellt. Die Lütte roch schon mit 14. War'n Joke, Jyrc'n of laiph. Was denkst du denn von mir. Natürlich war sie bereits 18. Aber ich wunderte mich schon, dass ich ihr bei unserem ersten summerdate Schwimmflügel im Yderbad anlegen musste. War'n Joke Jyrc'n of laiph. Was denkst du denn von mir?!"

Egal. Wir zum Garrson. Manser attackte ihn gleich: "Garrson, du Zottelopa! Na wie gehts? Mit über 70 immer noch am auflegen und denkst immer noch du bist 20, wa? Das ist der Peter Kraus Effekt. Mein Gott. Eure Zeit ist over. Du warst mal jung, die Weiber waren crazy nach dir, aber jetzt bist du 'ne lebende Schallplatten-Falte."

Garrson drehte ab: "Halt's Maul, Manser!" Manser flippte aus: "BLEIB SMORDEE, Garrson Mangelbergen! Komm her zu mir" Garrson nur: "Samma Manser! Ich muss hier auflegen!"

Manser lachte nur: "Mach weiter, du Falte. Dein verdorbenes Stück Scheiße an einer Tochter.... Was macht sie gerade? Die ist doch auch schon über 40 oder? Ist ja abartig! Vor 25 Jahren hab ich sie gesmellt. Wollte ich nur mal nebenbei sayn."

Dann kam ein Doorstander vom Kieler Schloß und wir flogen raus. War ja mal wieder klar.

Alles normell.

 

Geschrieben von Jerry Belvedere um 05:32 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Manser stank jeden Tag mehr
14.06.2018

 Alles free erfoundet.

Er stank immer mehr, er vergammelte vor sich hin und bis heute ist er das verstunkenste Schwein in Kiel: Manser the biggest Priest if Medehephe.

An diesem Sommertag konnte es in Mettenhof niemand mehr aushalten. Der Priester stank nach sämtlichen verwesten Bakterienflüssigkeiten und sein inneres Bauchfett roch sogar durch die Bauchdecke.

Seine verschwitzte Körpermasse rollte sich am Heidenberger Teich längs und er bemerkte garnicht, dass sämtliche Leute in Mettenhof diesem fetten Schwein auswichen.

Er zu mir: "Jyrc'n! Was machen wir heute? Mal los in die sun? Wir könnten an den Westensee driven. Natürlich nicht um dort zu baden, denn mein Körpergeruch hat jetzt eine Dimension erreicht.... Das macht mich so scharf. Ich wichs mir jeden Abend auf meinen Eigengeruch einen. Dieser stechende, verpisste, verschissene, verkotzte, verwichste Geruch, dazu der Gestank von Schweiß und Fett.... Ich dreh jetzt schon durch weil ich es dir nur erzähle."

Plötlich schoss sein ungewaschener Stick durch die Büchs und er splashte ab. Ich flog durch den Splashdruck bis nach Amerika. Ich landete irgendwo an einem Strand an der Ostküste und machte dort erstmal Urlaub. War auch besser so.

Geschrieben von Jerry Belvedere um 04:43 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Manser attackte die Leute schon beim Aufbau
12.06.2018

Alles free erfoundet.

Die Sticker von der Fishbarenbergen und dem Volleyballplatz an der Kiellinie waren wieder kräftig am aufbauen.

Es war Sommer, die Kieler Woche lag vor der Tür und die arroganten Tennishemd tragenden Menschen liefen im Partnerlook über die Kiellinie.

Ich hatte das Gefühl, dass wir an einem edlen Elbviertel waren, aber das war Kiel. Ich sah Manser an, dass er auch keinen Bock darauf hatte. 

Manser zu mir: "Jyrc'n! Was für ein Glück, dass ich ihn einige Wochen nicht gewaschen habe. Einige Wochen? 'ne das stimmt ja garnicht - Ich habe ihn zuletzt an Weihnachten gewaschen weil die kleinen Gottesdiensttöchter am Heiligabend schön down waren. Aber sonst.... Kann mich nicht erinnern."

Ich wusste nicht warum er mir das ausgerechnet jetzt erzählte, aber ich ahnte etwas.

Dann tat er es wirklich! Er holte ihn outside. Sein Stick war in eine Gummitülle gepackt. Wahrscheinlich damit er noch mehr stank. Manser zu mir: "Ich hab mal eine Maid entführt, in einen Taucheranzug gesteckt und schön zwei Wochen reifen lassen. Dann habe ich sie gelickt. Die hatte richtig Butter zwischen den Beinen, aber käsige Butter.... Wenn du verstehst was ich meine, Jyrc'n of life. Schön 'n Stepsmellah gemaked. Seitdem stande ich drauf. Und mein Presenter hat unter diesem Gummiviech genau die richtige Temperatur und den richtigen Gestank um die komplette KeelLine zur Explosion zu bringen!"

Manser rannte in Richtung Fishbarenbergen. Er schrie den Boss an: "Na, du Pisser?! Nur noch arrogante Leute an der Linie! Ich kann mich an andere Zeiten erinnern. Damals rannten wir alle besoffen hier längs und kotzten auch schonmal vor den Kanuclub. Hat aber nie jemand was gesayt. Und heute? Nur noch Pisser hier."

Der Fishbarenbergen Boss flippte ab: "Nehm erstmal 100Kg ab. Dann können wir weiter talken."

Manser drehte ab: "BLEIB SMOORDEE, du hässliche Pissfresse. Du steckst doch auch mit dem Syltfish Goschenbergen unter einer Decke. Dein Vater ist bestimmt so'n reicher Pisser, hat dich schon früh auf das DüsternbrookerPrivate Gym geschickt. Du musstest nie arbeiten. Sieht man ja auch. Hast Finger wie 'n lüttes Girl. Guck meine Finger an! Watch me in the Fingers! Watch mal! Die sind richtig durchgeworkt. Die Wichsreste krieg ich garnicht weg und ich hab mir schon oft unter meine nicht gewaschenen Fingernägel gekotzt. Da sind noch Grünkohlreste der Weihnachtsparty von 2014 unter. Ich schnüffel das so gerne, du Pisser! Und jetzt take ich ihn outside!"

Der Boss flippte aus: "Hast du sie noch alle?! Wir müssen hier für die Kieler Woche aufbauen!"

Doch es war zu spät. Manser takete den Stick aus der Gummihülle und die Luft entzündete sich von selbst. Die Kiellinie stand in Flammen. Gott sei Dank war niemand zu Schaden gekommen, aber die Story erzählt man sich bis heute. 

Manser ist so ein fetter Priester! Mehr kann man dazu nicht sayn!

Geschrieben von Jerry Belvedere um 17:16 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Mansers Dönerwagen ist das Letzte
12.06.2018

Tagebucheintrag

Hallo mein liebes Tagebuch.

Es ist fast Sommer, die Kieler Woche steht vor der Tür und Manser hat nichts weiter zu tun als jetzt Döner am Heidenberger Teich zu verkaufen.

Gerade Döner. Wylde lässt er einfach alleine. Ich meine: Es gibt auch noch genügend Kirchenarbeit, aber das lässt den fetten Priester kalt. Was soll ich da nur maken?

Ich als König kann Manser nur ins Gewissen talken, aber der hört einfach nicht auf mich.

Und dann noch was: Das Dönerfleisch wurde nicht gekühlt. Manser steht auf verfaultes Stinkefleisch. Er sagt immer, dass seine Blähungen ähnlich riechen und er sich beim Verkauf wie zuhause fühlen will.

Er ist und bleibt ein stinkendes fettes Priesterschwein!

 

Geschrieben von Jerry Belvedere um 04:57 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Das Kirchengrillfest
11.06.2018

Alles free erfoundet.

Wir hatten Sommergrillfest im Innenhof der Kirche. Wyldes Glatze war durch die Grillhitze richtig rot geworden und der Fischgestank im Raum ließ nur eins erahnen: Auch der G. war eingeladen.

Mir war das alles egal. Ich hatte Liebeskummer wegen dieser blöden Miranda. Ich hatte bei ihren Eltern auf dem Bauernhof am Bistensee ausgeholfen. Erst bimmste ich die Tochter, dann die Mutter. Ich flog vom Hof.

Jetzt fehlte mir Miranda schon, ich ließ es mir trotzdem nicht anmerken.

Zur Feier des Tages trug ich auch mal wieder meine Krone. Dieses eklige Gummiteil, welches sonst in einem Panzerglaskasten in der Bücherei steht, klebte an meinem Kopf fest - So warm war es.

Manser hatte sich sein Grillfleisch selbst mitgebracht. 500 Kg Würstchen, die er in einer Minute weghaute. Er war aber nicht am essen sondern inhalierte das Fleisch. Mir wurd' ganz übel.

Dann stand er auf und sagte zu mir: "Na, Jyrc'n?! Was sagst du zu meinem neuen Stück Scheiße?" Ich nur: "Du meinst zu deiner neuen Freundin?" Manser lachte: "Hab ich doch gerade gesagt...."

Manser zu mir: "Die Lütte hab ich im ErosCenter kennengelernt." Ich lachte: "Na. Dann bezahlst du sie für heute eve, Manser? Das ist doch ne Prostitute!"

Der fette Priester nahm sein phone und rief einen Schlachter aus Mielkendorf an: "Du Horst. Bring mal 20 Schweine vorbei. Ich brauch noch 'n Snack aufn Grill. Ich hab ja 'ne Kundenkarte bei euch. Also. Bis gleich."

Ich schüttelte nur den Kopf und bei dem Anblick dieses fetten Priests musste ich fast kotzen.

Manser zeigte mir erneut sein neues Girl. Es konnte einfach nicht angehen. Sie hieß Cindy, sah fantastisch aus und war gerade 19 Jahre alt geworden. Ich zu Manser: "Na. Da machst du dich ja Gott sei Dank nicht strafbar." Manser lachte: "Wenn du wüsstest, Jerry. Meine vorherige Freundin trug im Urlaub noch Schwimmflügel. War'n Joke, Jyrc'n of life. Was denkst du denn.... Ahhh. Da kommt das Fleisch. Was soll das denn?! Horst! Ich meinte schon geschlachtete Schweine und nicht so'n lebendigen Dreck hier!"

Horst, der Schlachter, wurde wütend: "Was schreist du mich hier an, Manser?!" Der Priester flippte aus: "BLEIB SMORDEE! Her damit und verpiss dich auf dein Dorf, Schlachter! Dein gierig fettes Stück Scheiße an einer Ehefrau lässt sich bestimmt gerade von eurem Nachbarn bespritzen. Die pissen, kotzen und scheißen die ganze Bude voll. Euer Haus ist danach nicht mehr bewohnbar, du stinkender Dorfpisser! Sei mal gleich nicht so geschockt wenn du die Beiden beim Megabimms siehst. Er wird es deiner fetten Hure so richtig hiedn dörti besorgen. So einen Abgang erlebt sie sonst nie. Sie wird dich leften, du nach Schwein stinkender Dorfschlachter! Hau ab, dreckiger Schweinehirte!

Ich zu Manser: "Manser, man! Musstest du so mit ihm...." Manser nur: "Jyrcn! War doch 'n normell talk. Du musst mal lernen down zu kommen. Wie soll das mit dir nur weitergehn du kleines softes Stück Scheiße!"

Die Schweine rannten durch die Kirche. Wylde war kurz davor ohnmächtig zu werden. Sie rannten in die Konfir-Räume und fraßen die Bibeln auf. Manser holte Wyldes Jagdgewehr.

Dann trieb er die Schweine hinter die Kirche.

Ich hörte nur die Schüsse und hoffte gleich aufzuwachen, aber es war das true life!

Es verging eine ganze Stunde bis Wylde und Manser wieder auftauchten. Weil ich in dieser Zeit kein Bock hatte mich mit dem Fischbimmser abzugeben, makete ich mit Mansers (Prostitute) Girlfriend 'nen walk an den Heidenberger Teich.

Der Sonnenuntergang über Melsdorf machte das alles romantisch und plötzlich hoffte ich, dass sie down gehen würde. Aber irgendwie war mir ja auch klar, dass es sich bei Cindy um eine zu bezahlende Dame handelte. Dennoch: Ich hatte bereits einige Bierchen weg und meine Eggs waren fett.

Sie ging mit dem Head down. Sie takete ihn kurz aus dem mouth und sagte dann: "Von dir will ich keine Kohle, Jerry. Du hast einen königlichen Schwanz. Aber das Viech von diesem fetten Priester.... Wenn du wüsstest was für eine Bakteriencreme ich da lutschen musste. Ich hab ihm beim ersten Blowjob über den Sack gekotzt. Ihn hat das auch noch angemacht. Beim zweiten Anlauf ging es mir etwas besser"

Mir tat die Lütte richtig leid und trotzdem sagte ich zu ihr: "Ist ja alles schön und gut, aber würdest du jetzt bitte weiter blowen?!"

Ich splashte ihr ins Face und wir gingen wieder hoch in die Kirche. Manser kam gleich auf uns zu: "Na ihr Zwei? 'nen kleinen walk gemaked? Jerry. Du hast sie doch nicht durchgebimmst, oder? Hahahaha. War'n natürlich 'n Joke. Weißt, du Cindy - Unser lieber Jerry hier.. Der würde mit seinem artigen Verhalten niemals einem Freund die Maid ausspannen bzw. mit ihr einen klarmachen. Also lasst uns reingehen. Die zwanzig Schweine hängen bereits überm Feuer."

Manser hatte ein Feuer im Innenhof gemacht, einen Stützbalken der Kirche rausgeschlagen und dort die Schweine aufgehängt. Jetzt brutzelten die Viecher alle schön durch. Manser zu mir: "Hab noch 200 Flaschen Senf bestellt. Sonst läuft hier ja garnichts. Aber guck mal hier, Jyrcn. Guck mal!"

Manser nahm ein Schwein vom Balken, legte es vor sich hin und atmete es ein. Es wurde in seiner Lunge verdaut. Diese Vorstellung, der Alkohol und das schlechte Gewissen brachten mich endgültig zum kotzen.

Ich kotzte Wylde über die Glatze. Kotzspritzer landeten aber auch auf dem G. Dieser konzentrierte sich darauf sich einen Aal, den er kurz zuvor auf dem Blücherplatz gekauft hatte, in den Arsch zu drücken. Er hatte bereits eine Megalatte.

Manser lachte nur: "Jerry! Du Softie! Dein Kotzgeruch gibt der Grillparty noch 'ne richtig leckere Note. Das macht mich doch richtig scharf. Mein kuppenkäsig ungewaschener Stick wird schon wieder hart. Wird Zeit, dass Cindy mal wieder down geht. Ist ja schon wieder einige Stunden her. Cindy! Komm her, du Stück Scheiße! Wofür bezahl ich dich eigentlich! Und Uly! Du fischbimmsender Musicteacher. Versuch ja nicht den Fisch zu verstecken. Jeder hier weiß was du gerade getan hast!"

Uly The G. schrie Manser an: "Hier, Manser! Ich zieh mal die Hose aus. Siehst du da irgendwo einen Fisch? Hier! Da ist kein Fisch!"

Natürlich konte man keinen Fisch sehen weil Uly den Aal wie ein Zäpfchen im Dickdarm versenkt hatte.

Nachdem Manser 19 Schweine eingeatmet hatte blieb für die restlichen Leute noch ein Schwein übrig und das schafften wir garnicht alle.

Ich ahnte, dass im Manser-Körper die Verdauung anders abläuft. Die Lunge und der Darm sind verbunden.

Manser kackte eine ätzend stinkende Durchfallspur über den Kirchenboden.

Viele von uns rutschten einfach aus.

Der fette Priester schrie in die Menge: "Dieser Kack- und Kotzgeruch ist fantastisch, ich bin schön satt und mega scharf! Meine ungewaschene Latte wird immer greater. Dieser verfaulte Priesterschwanz knallt gleich durch das Kirchendach. Und Cindy, du dreckige Billighure! Komm her und mach deinen Job! Blas ihn sauber, du verdorbenes Stück Scheiße!"

Doch Cindy war bereits verschwunden.

Manser takete ihn am final outside: "Und jetzt..... Jetzt watch ihn doch mal schnell, watcht ihn, watcht ihn!"

Splash!

Geschrieben von Jerry Belvedere um 04:18 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Dieser stinkende Priester
6.06.2018

 Alles free erfoundet.

Eigentlich dachte ich, dass der fette Manser die Bohnensuppe aus der Dose nur aufm Camping-Urlaub in sich reinflitscht, aber da lag ich fail. Manser fand unseren Campingurlaub so smart, dass er sich gleich 50 Dosen Bohnensuppe (die Texas Suppe) in die Küche stellt.

Er knallte sich vor jedem Gottesdienst extra vier Dosen rein um die Blähungen mit dem Gottesdienstbeginn zeitglich zu starten.

Die Gäste kamen an diesem Sonntag rein und Manser sagte zu mir: "Jetzt wollen wir mal gucken ob das ganze Bohnensuppen-Gefresse auch was gebracht hat."

Er sprang auf die Orgel und furzte rein. Der Sound knallte durch ganz Mettenhof. Die Bläh-Schallwellen breiteten sich durch ganz Kiel aus. Dann sprang der fette Priester auf die Bühne: "Smarter Sound, oder? Ihr habt es nicht anders earnt, ihr Gottesdienstpisser. Aber watcht ihn doch mal schnell. Watcht ihn!"

Geschrieben von Jerry Belvedere um 23:34 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Manser wollte die Oblaten würzen
6.06.2018

Alles free erfoundet.

Es war mal wieder Gottesdienstzeit in der Church if Medehephe. 

Der fette Priester Manser und sein fleischmütziger Priesterchef Wylde organisierten den Sonntagsgottesdienst. Die ganze Gemeinde war an diesem Tag da, denn es gab nach der Show mal wieder eine Choreinlage vom Mettenhofer Damenverein.

Wylde stand also auf der Stage, sagte den Leuten auf welcher Site der Bible sie watchen sollten und es wurde gesungen. Manser, der fette Priest, hatte diese Songs schon tausendmal gehört. Ihn kotzte es an. Während dem Gesang steckte er sich seine Kopfhörer vom phone rein und hörte seine Musik: Kenny G., Pornomusik aus dem Win-Shop.

Dann kam die Churchhelferin mit den Oblaten rein. Sie kam leise durch die Eingangstür. Dort stand bereits der fette Priester und flüsterte der Theologiestudentin ins Ohr: "Hast du alles fertig gemacht? Lass mal die Oblaten tasten bevor wir sie an die Gemeinde verteilen. Buuuäääh die Viecher schmecken ja verfault. Du kleine Hurette! Wo hast du die Dinger denn rausgeholt?" Sie stotterte: "Aus dem Schrank im Heizungskeller. Hattest du doch gesagt." Manser war super genervt: "Hab ich doch nicht gesagt.... Ich habe gesagt, dass du später in den Heizungskeller kommen sollst damit ich dein face mal ein bischen besplease. Das sind Oblaten von 1962. Steht doch drauf. Und dann auch noch eine Touristenpackung vom Opa von Wylde der damals nach Rom pilgerte. Wir haben jetzt aber nicht mehr Zeit. Lass uns mal schnell 'n bischen salzen die Viecher!"

Manser rannte mit der alten Oblatenpackung in die Kirchenküche und würzte die Viecher mit Pfeffer und Salz. Er bemerkte trotzdem nicht, dass die Dinger nicht mehr genießbar waren.

Dann ging es los. Die Leute bekamen die Oblaten.

Schon nach fünf Minuten pupste so gut wie jeder rum. Die Guests rannten raus und stürmten in Richtung Toiletten. Beim Laufen lief ihnen der Durchfall die Beine runter. 

Jeder schiss in die Hose und so rutschten viele Leute aus. Es war abartig!

Manser griff sich zwei Damen aus dem Chor, nahm ihre Heads down. Während sie ihren Job erledigten nahm er das Micro im Vorraum der Kirche, welches immer für andere Veranstaltungen da ist. Er schrie: "Ihr wildscheißenden Gemeindepisser! Was für ein abartiges Volk seid ihr eigentlich?! Ködelt und stinkt hier unsere Kirche voll? Und du kleine Theologiestudentin. Geh schonmal in den Heizungskeller. Vorher splash ich aber diesen Chornutten ins Face. Und du, Wylde!! Kümmer dich mal um deine scheißende Gemeinde. Sag ihnen mal, dass sie sich den Popo putzen müssen. Stinkt ja abartig hier! Aber auf dich hören sie ja nicht. Eine hässliche Kranz-Fleischmütze wird in diesem Stadtteil sowieso nicht für voll genommen. Aber watch ihn doch mal! Watch ihn! Watch ihn!"

Splash!

Geschrieben von Jerry Belvedere um 01:31 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)