Ein Planschbecken im Innemhof
30.07.2015

Alles free erfoundet.

Ich wollte bei Manser & Wylde mal wieder zum Frühstück vorbeikommen. Erstmal maket der Wylde fantastic Rührei und die Marmelade, die die zwei im Sommer im dem Kirchengarten und dem Innenhof anpflanzen, ist einfach immer fantastic.

An diesem Sommertag besuchte mich meine langjährige Freundin Miranda Bistenbergen vom Bistensee. Ich hatte ja im Sommer 2008 auf dem Bauernhof ihrer Eltern ausgeholfen weil ich kurzfristig keinen Bock mehr auf den Königsjob hatte. Jetzt war mir klar, dass das ein Fehler war, denn ihr Vater war immer noch hinter mir her (ich hatte sie im Geräteschuppen vor den Augen ihres Vaters hiedn dörti durchgebimmst (das Stück shit)).

Auf jedenfall nahm ich Miranda mit zum Wylde und seinem Mitarbeiter Manser, der der fetteste Priester aus Kiel ist. (Diese fette dreckige Schwabbelsau. Übrigens stinkt er auch so. Widerlicher Ex-Theologiestudent und jetzt armseeliger Kirchenmitarbeiter.)

"Guckt mal ihr Zwei. Ich hab Miranda mitgebracht. Manser kannst du dich noch erinnern?" Manser watchte mich an und sagte: "Na klar, Dschüssn. Sie wollte mir keinen blowen. Das kann man ja jetzt nachholen. War'n jooooke of life." Wylde unterbrach Manser, das schwabbelige Stück Scheiße an einem Priester: "Manser! Hör auf hier so zu talken!" Manser attackte Wylde back: "Bleib smordee, Wylde du fleischmütziges Stück shit! Kümmern wir uns mal lieber um unsere Poolhuretten! Und Wylde, du fleischmützige Hässlette: Geh mir nicht immer mit deinen genervten Stickspeaks auf den sticker. Komm erstmal down of life, du fleischmütziges, armseeliges Stück shit. Aber komm mal her Wylde, komm mal her. Ich muss dich mal was questionen, ich muss dich doch mal kurz was questionen (schluck): Kann es angehen, dass keine Frau auf der Welt scharf auf dich ist, du Fleischmütze? Also geh mir nicht auf den sticker, Wylde, du abgesplashte Pissfresse!"

Es lief doch tatsächlich eine derbe versaute poolparty ab. Und Uly The G. war auch da? Ich attackte Manser: "Du kannst doch nicht Uly einladen! Einen Fischbimmser in eurem Pool?" Manser beruhigte mich: "Komm mal down, Jerry. Das hat schon seinen ground. Der hält es hier doch garnicht lange aus. Er wird in den nächsten Minuten zum Heidenbergr Tümpel laufen um sich dort einen Fisch rüberzuziehen. Wylde und ich maken ihn nur ein bischen scharf damit wir neues Beweismaterial haben. Dieser splasher muss endglütlig outside of the citypart, dieser fischbimmsende Musicteacher!"

Korrekte Aussage vom fetten Priester!

Geschrieben von Jerry Belvedere um 14:44 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Ich wollte Avril Furlong bimmsen - Die party begann
30.07.2015

Hier gibt es die kleine Vorgeschichte

Alle Figuren sind frei erfunden.

Andreesen H. Blog und sein Freund Saschenbergen S. Blog, die zwei "Mtowner Facebook Admis" (die sich durch ihre Asi-Seite völlig bestätigt fühlten so dass sogar der hässlich dürre Saschenbergen sich jeden eve einen darauf stickte), waren am stardee.

Sie wollten eine gemeinsame party am Hof Akkerboomsenbergen feiern. Mir war es ja völlig egal, aber Manser wollte dahin. Es ging ihnen wohl einfach darum sich bei den Mtowner Bürgern einzuschleimen.

Als wir ankamen hörte ich den hässlich dürren Saschi sagen: "Jerry, dieser Möchtegern-König, kommt hier nicht rein. Und seinen Freund den fetten Priester will ich hier erst Recht nicht sehen, haben wir uns verstanden?!"

Diese dürre Hässlette hatte doch glatt doorstander. Manser ging einfach between: "Ihr habt doch bestimmt n Buffet, oder? Ich stick mal rüber."

Manser besplashte das Buffet, ich bimmste die dürre Hure Avril (obwohl sie nach dem schleimigen Wurf geweitet war) und Winnie kam nochmal rum und schiss die party zu. Einfach fantastic was da abging.

Geschrieben von Jerry Belvedere um 02:10 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)

Andreesen H. Blog & Saschenbergen S. Blog feierten eine party
30.07.2015

Alle Figuren sind frei erfunden.

Mich wollten sie schon lange nicht mehr als König haben, aber die beiden Mtowner Hässletten-facebook Admis "Saschenbergen S. Blog" und "Andreesen H. Blog" feierten auf Hof Akkerboomsen eine kleine Geburtstagsparty.

Musik gemacht wurde natürlich vom hautkranken Larry H. Blog und seiner Kreischettenhure Avril Furlong, die übrigens nach ihrem schleimigen Wurf garnicht ganz so schlecht aussah.

Manser zu mir: "Jerry! Ich werde nicht zulassen, dass wir bei so 'ner number nur zugucken. Wir driven da jetzt hin."

Es sollte zur Katastrophe kommen.

Fortsetzung folgt.

Geschrieben von Jerry Belvedere um 01:53 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)