DER KÖNIG VON METTENHOF

Mit Manser am beach ist immer eine Katastrophe

13:34, 6.08.2014

0 Kommentar(e)

.. Link

Im Hochsommer gehen der fette Priester und ich ja nicht nur an den Westensee. Zwar ist das unser Hauptpoint (schon alleine wegen der versteckten Ecken um girls zu beobachten), aber wir leben ja nunmal an der Ostsee und da ist das Viech auch mal Pflicht.

Manser callte mich an einem heißen Sommermorgen an: "Jerry! 34 Grad! Es reicht! Ich hab ja erst Charlotte von Düsternbrook angecallt, aber die Nuttette konnte uns keinen place mehr im Seebad organisaten. Eine Sache, die ich eigentlich nicht acceptaten kann. Lass mal nach Schilksee."

Der schwabbelige priest und ich hatten auch in Schilksee unseren place. Nicht ganz im Zentrum sondern wieder ein kleines Stück in Richtung Kiel layten wir uns an den Rand in ne lütte Dünung. Ich zum Priest if Mettenhofe: "Du musst deinen Körper ja nicht jedem hier presenten. Und sollte Uly The G. wieder vorbeikommen, kotz nicht wieder irgend 'ne Maid voll, du splasher!"

Doch es war too late. Manser sprang nach vorn und schrie über den ganzen beach: "So ihr kleinen Hurettchen! So einen Körper habt ihr wohl noch nie gesehen, oder? Und jetzt present ich euch meinen stick!"

Er takete seinen stick raus und splashte den ganzen beach voll. Mir war das zu viel. Ich drivete zur Edelhure Charlotte von Düsternbrook in ihre Villa in Düsternbrook und ließ mir in einer silent edge einen blowen. Bei mir läuft sowas wenigstens immer unauffällig ab. Manser dagegen ist ein abartig fettes Schwein.


Kommentar schreiben

{ Vorherige Seite } { Seite 217 von 293 } { Nächste Seite }