DER KÖNIG VON METTENHOF

Manser passte schon garnicht mehr zwischen die Kirchenbänke

05:58, 17.08.2014

0 Kommentar(e)

.. Link

Es war mal wieder Sonntag. Die Kirche war voll, die Gottesdienstguests waren froh zwei so nette Priests wie "den fleischmützigen Wylde" und "den fetten Priester Manser" zu haben. Viele wussten nichts von Mansers Vorliebe den Damen ins face zu splashen.

Ich wollte an diesem Sonntag auch mal wieder zum Gottesdienst. Nicht weil ich es nötig hatte sondern um mich einfach mal wieder als König blicken zu lassen. Sowas tat ich leider viel zu selten. Als König muss man schonmal für die Bürger da sein.

Sie freuten sich mich zu sehen. Der Kirchenchor war auch am stardee. Ewenbergen Nowy, einer der smartesten Gemeindesplasher, hatte seinen Jugend- und Erwachsenenchor am stardee. Ich setzte mich in die vorderste Reihe. Dann hörte ich Ewenbergen zu Manser sagen: "Priester: Kannst du mal short auf meine Chortruppe aufpassen? Die sind immer viel zu laut, spielen hier mit ihren handys rum. Wenn du Bock hast darfst du auch ein paar hübsche Chormaids down taken."

Manser wollte ja, passte aber nicht auf eine Sitzbank bzw. zwischen die Bänke. Er musste also stehenbleiben. Als ich das sah ging ich zu dieser Schwabbelgestalt hin: "Manser. Jetzt reicht's! Ab morgen mehr Sport. Wir joggen gleich um 7 Uhr im Domänental." Manser nur: "Ist ja okay, Jyrcn. Aber nur wenn ich ein paar Joggerinnen vollsplashen darf."

Alles war normell, denn am next day gings los und Manser nahm die days wirklich 'n bischen ab. Schon smart dieser Priest if Mettenhofe.


Kommentar schreiben

{ Vorherige Seite } { Seite 196 von 293 } { Nächste Seite }