Surfen mit Manser Part 1
10.10.2017

Es war längst Herbst geworden da ging ich rüber zur church. Ich hatte keinen Bock jeden morgen zum Bäcker und beim fleischmützigen Priester Wylde gab es eigentlich immer gratis Frühstück. Auch wenn mir mein fetter Priesterfreund Manser oft auf den sticker ging.

Wylde kam gleich auf mich zu: "Jerry! Manser ist mal wieder unterwegs und diesmal will er surfen lernen. Der rief mich eben aus Strande an. Ich hab ihm natürlich versucht zu erklären, dass wir Sonntag Gottesdienst haben und er hier gefälligst auftauchen soll, aber das ist dem fetten Priester doch egal. Könntest du mal mit ihm talken? Aber du musst nach Strande driven, denn dieser Schwabbelpriester hat mal wieder sein handy aus."

Ich also nach Strande. Erstmal zu Lexxenbergen inside. Ein sun, den ich ja gut kenne und der jetzt auch das fantastische Packice verkauft. Lexxenbergen zu mir: "Jerry! Der ganze beach lacht sich schon weg. Guck mal da."

OMG. Wie das aussah. Die Schwabbelgestalt Manser versuchte sich auf dem Surfbrett zu halten was natürlich überhaupt nicht funktionierte. Es sah so bescheuert aus. Ich zum Lexxenbergen: "Ich walke da jetzt mal rüber."

Manser sah mich und schrie mich gleich an: "Ah, Jerry! War ja klar, dass du hier auftauchst. Hat der Wylde dich geschickt, wa? Ich call gleich mal den Papst an und lass mich von ihm persönlich beurlauben. Ich hab ja seine private number of life. Wylde, diese fleischmützige Drecksfresse, hat mir garnichts zu sayn. Wenn ich erstmal surfen kann werde ich noch attraktiver sein als ich es jetzt schon bin. Ich werde den ganzen Teendreck an Weibern besticken und sie werden ihn in Massen licken, diese Huren!"

Er war mal wieder normell drauf.

Fortsetzung folgt in Teil 2

Geschrieben von Jerry Belvedere um 13:14 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)