Manser wollte die Oblaten würzen
6.06.2018

Alles free erfoundet.

Es war mal wieder Gottesdienstzeit in der Church if Medehephe. 

Der fette Priester Manser und sein fleischmütziger Priesterchef Wylde organisierten den Sonntagsgottesdienst. Die ganze Gemeinde war an diesem Tag da, denn es gab nach der Show mal wieder eine Choreinlage vom Mettenhofer Damenverein.

Wylde stand also auf der Stage, sagte den Leuten auf welcher Site der Bible sie watchen sollten und es wurde gesungen. Manser, der fette Priest, hatte diese Songs schon tausendmal gehört. Ihn kotzte es an. Während dem Gesang steckte er sich seine Kopfhörer vom phone rein und hörte seine Musik: Kenny G., Pornomusik aus dem Win-Shop.

Dann kam die Churchhelferin mit den Oblaten rein. Sie kam leise durch die Eingangstür. Dort stand bereits der fette Priester und flüsterte der Theologiestudentin ins Ohr: "Hast du alles fertig gemacht? Lass mal die Oblaten tasten bevor wir sie an die Gemeinde verteilen. Buuuäääh die Viecher schmecken ja verfault. Du kleine Hurette! Wo hast du die Dinger denn rausgeholt?" Sie stotterte: "Aus dem Schrank im Heizungskeller. Hattest du doch gesagt." Manser war super genervt: "Hab ich doch nicht gesagt.... Ich habe gesagt, dass du später in den Heizungskeller kommen sollst damit ich dein face mal ein bischen besplease. Das sind Oblaten von 1962. Steht doch drauf. Und dann auch noch eine Touristenpackung vom Opa von Wylde der damals nach Rom pilgerte. Wir haben jetzt aber nicht mehr Zeit. Lass uns mal schnell 'n bischen salzen die Viecher!"

Manser rannte mit der alten Oblatenpackung in die Kirchenküche und würzte die Viecher mit Pfeffer und Salz. Er bemerkte trotzdem nicht, dass die Dinger nicht mehr genießbar waren.

Dann ging es los. Die Leute bekamen die Oblaten.

Schon nach fünf Minuten pupste so gut wie jeder rum. Die Guests rannten raus und stürmten in Richtung Toiletten. Beim Laufen lief ihnen der Durchfall die Beine runter. 

Jeder schiss in die Hose und so rutschten viele Leute aus. Es war abartig!

Manser griff sich zwei Damen aus dem Chor, nahm ihre Heads down. Während sie ihren Job erledigten nahm er das Micro im Vorraum der Kirche, welches immer für andere Veranstaltungen da ist. Er schrie: "Ihr wildscheißenden Gemeindepisser! Was für ein abartiges Volk seid ihr eigentlich?! Ködelt und stinkt hier unsere Kirche voll? Und du kleine Theologiestudentin. Geh schonmal in den Heizungskeller. Vorher splash ich aber diesen Chornutten ins Face. Und du, Wylde!! Kümmer dich mal um deine scheißende Gemeinde. Sag ihnen mal, dass sie sich den Popo putzen müssen. Stinkt ja abartig hier! Aber auf dich hören sie ja nicht. Eine hässliche Kranz-Fleischmütze wird in diesem Stadtteil sowieso nicht für voll genommen. Aber watch ihn doch mal! Watch ihn! Watch ihn!"

Splash!

Geschrieben von Jerry Belvedere um 01:31 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)