What's it like to live and work in Asia

Der Abschied rückt näher...

00:07, 17.08.2011 .. 0 Kommentar(e) .. Link

So Halloooo!

Hab es jetzt endlich mal geschafft die Bilder von Huang Shan zu posten. Also, wie immer unter den Links das dazugehörige Album. Hat so lange gedauert, da es jetzt, da es aufs Ende geht, irgendwie wieder irgendwie immer irgendwo, irgendwas ist. Von daher bleibt dann mal das ein oder andere liegen...

Außerdem kann euch noch von meinem letzten We erzählen. Diesmal ging es nicht ganz soweit weg wie die anderen paar Male. Das Ziel hieß diesmal Shanghai, mal wieder werdet ihr euch denken. Dachte ich mir auch am Anfang, nur diesmal sind wir nicht zum Sightseeing hingefahren, sondern zum Party machen. Freitagabend nach der Arbeit hieß es zu viert (Hans, Gerald, Gabor und meine Weinigkeit) in den Zug, zwei Flaschen Mixgetränke eingepackt und auf zum Hostel in Shanghai. Kurz einchecken, frisch machen, den Weg zum Zimmer markieren, damit man ihn dann auch wieder nach der Feier findet und ab ins Nachtleben. Erster Stop war die Capainbar, schon bekannt aus meinem alten Bericht. Aber das ist einfach ein Dauerbrenner und das Wetter hat auch noch gepasst. Kaum dort angekommen, den ersten Cocktail bestellt, schon sahen wir uns in Mitten einer netten Begleitrunde von Mädls aus HongKong. Um halb zwölf ging es dann in Richtung French Consession (Club Viertel von Shanghai) und ab in den Shelter. Genau...was ihr euch unter Shelter vorstellt, so war auch der Club. Aber einfach nur cool, leider war die Musik nicht sooo unser Ding, aber wir hatte ja zum Glück nette Begleitung an unserer Seite und von daher war man eh mehr abgelenkt Keine Ahnung wie lange wir da blieben, danach ging es auf jeden Fall noch in zwei andere Clubs (Phibis und Lola) und irgendwann wurde es hell und wir dann doch mal müde. Sprich Taxi holen und ab ins Hostel. Maximalen Schlaf rausholen...um 12 Uhr ist Check-Out, d.h. bis 10 vor 12 pennen und dann fix mit etwas Schädeldröhnen das Dorm verlassen. Weiter zum Fakemarket um sich ne Brille machen zu lassen, um dann feststellen zu müssen, dass die Gläser vll. nicht gerade so förderlich für die Augen zu sein scheinen...aber das wird der Test beim dt. Optiker dann zeigen. Wie auch immer, teuer war die Geschichte nicht wirklich...und falls die Gläser wirklich Schrott sein sollten, dann hab ich immerhin ein sportliches Gestell für 30 Eus bekommen. Soviel hat die Brille eben mit zwei Gläsern gekostet. Sonntag war dann ein ruhiger Tag, den ich aber auch definitv gebrauchen konnte. Und mir wurde/wird so langsam klar, dass es hier verdammt nah dem Ende entgegen geht. Zwischendurch konnte ich es ja kaum erwarten. Aber mittlerweile muss ich sagen, es wird mir glaub schon fehlen am Anfang, all diese kleinen Chinesen, die um einen wuseln,  über die man sich aber trotzdem immer wieder aufregt. Komisch...man geht da durch ein Wechselbad der Gefühle...was aber denk ich verständlcih erscheinen dürfte, da mich diese 5 Monate doch schon wieder besonders geprägt haben.

Auf der Arbeit halte ich mittlerweile auch schön die Bälle flach, denn ich muss mich ja so langsam an das Nichtstun gewöhnen, dass mir dann für 5 Wochen auf meinen Ausflügen ansteht, bestimmt zu Tote langweilen wir *hust* Nächste Woche kommt dann mein Nachfolger und dann hab ich noch vier Tage ihn die Firma und das Leben so gut es eben geht näher zu bringen und ihn auf manche Eigenart hinzuweisen.

Morgen steht erst nochmal eine Big Party an. 3 Geburtstage und zwei Abschiede (Hans und Gabor, drum auch der Shanghai Trip). Da werd ich mir glaub vorsichtshalber mal den Do.vormittag frei nehmen, man weiss ja nie Und wenn wir dann die Beiden verabschieden, dürfte auch mir endgültig klar werden, dass meine Tage hier in Suzhou und China gezählt sind. Aber das ist auch gut so...denn dann komme ich bald wieder in die Heimat, um mit euch wieder lustige Stunden zu verleben und Geschehenes revue passieren zu lassen.

Soweit erstmal von mir...ich melde mich dann nochmal mit nem Abschlusseintrag von China am We oder Anfang nächster Woche. Bis dahin, bleibt mir sauber und alles Gute!


Kommentar schreiben

{ Vorherige Seite } { Seite 5 von 31 } { Nächste Seite }

About Me

Home
Profil
Archiv
Freunde
Fotoalbum

Links

Meine Praktikumsfirma
Facetten Suzhou's
Lion Forest Garden (Suzhou)
Humble Administrator's Garden (Suzhou)
Hangzhou Trip
Shanghai - Die Erste
Unforgetable Beijing
TongLi Wasserdorf
Panmen Park (Suzhou)
People I met, Friends and ME
Shanghai - Die Zweite
Nanjing Trip
Weißwurst,Shanghai und Dragonboat Festival
Xi'an/Terrakotta Armee
Tiger Hill und Mudu
HuaShan
ShengShi Island
Chinesisches Paradies - GuiLin's Umgebung
Huang Shan
Hong Kong (NEU)
Macau (NEU)

Categories


Recent Entries

Laos - Jewel of the Mekong
Goooood Mooooorning Vietnam!
Kingdom of Cambodia
Hong Kong und Macau
Der Abschied rückt näher...

Friends