www.audi80typ89.de - blog

Über mich

Ihr fahrt -wie ich- einen Audi 80 (Typ 89 oder B3)? Hier könnt ihr alles über ihn bloggen.
Home | Profil | Archiv | Freunde

Presse/TV - 21:16, 2.09.2009

Tja, in letzter Zeit war mal wieder etwas häufiger über den Audi 80 Typ89 zu lesen.

Allerdings in Verbindung mit der Abwrackprämie, was doch eher schade ist :-(

Ich hoffe natürlich, dass viele Audi 80 überlebt haben.


0 Kommentare | Kommentar hinterlassen

Reparaturen - 16:52, 15.12.2007

Reparaturen

 

Mein Audi hat inzwischen fast 90.000km auf der Uhr (gekauft hatte ich ihn mit 60.000km) - größere Reparaturen blieben bei mir bisher aus „dreimalaufholzklopf“.

 

Bei ~ 66.000km habe ich die Bremsflüssigkeit wechseln lassen, weil die nicht mehr gut aussah.

 

Im Rahmen der großen Inspektion (mit Ölfilter, Luftfilter, Benzinfilter, Zündkerzen) bei ~ 75.000km war ein neuer Auspuff fällig (Mittel- und Endschalldämpfer), das ging dann schon etwas ins Geld. Ich habe da aber auch Wert auf Qualität gelegt und Originalzubehör verbauen lassen.

Für den zeitgleich durchgeführten TÜV musste noch ein Domlager erneuert werden – die habe ich gleich paarweise austauschen lassen.

 

Bei ~ 79.000km wurde die Ventildeckeldichtung erneuert. Die Undichtigkeit hatte ich zufällig entdeckt als ich dabei war, den Mottorraum vom Herbstlaub zu befreien.

 

Ich kann nur empfehlen, bei einem „alten“ Auto (und nicht nur da) öfter mal in den Motorraum zu schauen: Bei ~ 81.000km hatte ich Öl im Motorraum entdeckt. Daraufhin wurde der Öldruckschalter gewechselt – danach war alles wieder trocken.

 

Bei ~ 85.000km war wieder Öl im Motorraum. Ursache war letztendlich eine defekte Papierdichtung am Zündverteiler. Gleichzeitig wurden die Bremssscheiben abgedreht, weil starkes Bremsenquietschen vorhanden war, und das nicht nur beim bremsen.

 

 

Kurz vorher hatte ich das erste Mal ein Problem: Der Audi nahm im 3. Gang kein Gas an, da musste ich in die Werkstatt (praktischerweise ist mir das ganz in der Nähe meines Audi Service Partners passiert). Ursache hierfür war ein defekter Unterdruckschlauch.

 

Bei ~ 87.000km hatte ich schon wieder das Problem mit der Gasabnahme. Ursache diesmal: Das Unterdruckventil im Luftfilterkasten war defekt, so dass falsche (warme) Luft vom Abgaskrümmer gezogen wurde.

 

Wie ein roter Faden zieht sich bei meinem 80er das Problem des Kabelbruchs an dem Kabelbaum am Kofferraum. Das ist ein bekanntes Typ89-Leiden. Bei Kauf nur notdürftig geflickt (das hielt nicht lange), später dann gelötet (das hielt schon länger), musste dann bei ~ 85.000km ein neuer Kabelbaum her.


2 Kommentare | Kommentar hinterlassen

Euer Audi 80 - 16:23, 3.10.2007

Wie ich zu meinem Audi 80 Typ 89 kam:

Ich muss ein wenig ausholen...damals, 1986, als der `neue` Audi 80 zum ersten Mal in der Fachpresse gezeigt wurde, war ich hin und weg von dem Auto - und das, obwohl ich noch gar keinen Führerschein hatte: Ich war da ja auch gerade mal 13 Jahre alt. ;-)
Autofan war ich irgendwie schon immer, und meine Audi Leidenschaft wurde, wie das ja oft der Fall ist, von meinen Eltern geprägt. Diese fuhren in meiner jüngsten Kindheit auch Audi 80. Als der Audi 80 Typ 89 erschien, fuhren sie allerdings VW Golf - ein (neuer) Audi passte da nicht ins Budget und später dann musste ein Kombi ins Haus bzw. in die Garage.

Mein eigener automobiler Werdegang sah (zunächst) auch nicht so einen Audi vor, bis - ja bis ich viel, viel später -mit inzwischen 33 Jahren- auf der Suche nach einem günstigen Auto war. Eigentlich sollte es ein Kleinwagen einer anderen Marke werden. Da diese Fahrzeuge aber arg vom Rost gezeichnet waren, schaute ich mich anderweitig um.

Tja, und so bin ich dann -endlich- zu meinem Audi 80 gekommen. Ein typisches Rentnerauto, gerade mal 60.000km gelaufen (in 17 Jahren), und vor allem rostfrei. Er lag zwar preislich etwas oberhalb meines gesetzten Budgets - doch frisches Öl, ein frischer TÜV, eine neue AU und eben die Tatsache, das ich immer schonmal genau so einen Audi haben wollte, machten das mehr als wett.

Anbei ein Bild - so stand er beim Händler:




 


3 Kommentare | Kommentar hinterlassen