DownUnderExperience

Tasmania

03:38, 12.04.2007 4 Kommentare Link
So... Gestern bin ich von einem 4-Tagetrip auf Tasmanien wiedergekommen, und es war echt saugeil. Freitag Morgen losgefahren (ich und 2 andere Deutsche und ein Auto),  am Abend in Devonport an der Nordspitze angekommen. Tja und was macht man als Erstes auf Tasmanien, dem Paradies fuer Naturliebhaber und Outdoorfreaks? Genau, man geht ins Kino und schaut sich 300 an. Laueft der schon in Deutschland? War auf jeden Fall ein ganz guter Start. Dann weitergefahren und  genaechtigt in der Naehe von unserem naechsten Tagesziel, dem Gebiet um  Cradle Mountain. Den Tag begonnen mit einem Bad im Eiskalten Bergsee, dann zur  Touristeninformation in der naechsten Stadt, dann los zum Carpark im Nationalpark. Rucksaecke gepackt fuer eine Tour incl. Uebernachtung, um einen wunderschoenen Bergsee herum (easy), ueber einen relativ steilen Anstieg (nicht so easy) hin zu einem anderen Bergsee. Dort in einer Huette gepennt, am naechsten Vormittag wieder zurueck zum Carpark, dann nachmittags in Richtung Hobart aufgebrochen. Sehr coole kurvenreiche Strecken, Fahren hat echt Spass gemacht. Nur manchmal echt gefaehrlich wegen den Tieren die entweder schon tot auf der Fahrbahn liegen oder noich darauf warten, ueberfahren zu werden. Also schon ein paar nette Ausweichmanoever noetig. In Hobart angekommen an genau der Nacht im Jahr, an dem am meisten los ist, naemlich zwischen Ostersonntag und Ostermontag. Naja, wenigstens haben wir eine 24-h Baeckerei gefunden, versteckt auf einem (ausgerechnet  heute!) menschenleeren Platz. Am naechsten Morgen noch mal einen kurzen Blick auf die Stadt geworfen bei perfektem Wetter, dann weiter in Richtung Wineglass Bay (Traumstrand) versteckt im Freycinet Nationalpark. Dort etwas spaet angekommen, wieder Wandern angesagt. Diesmal sollte die Tour nicht so lang, dafuer aber in ziemlich straffen Tempo bewaeltigt werden, da die Sonne bereits am untergehen war. Im Dunkeln am Beach angekommen, am Campingplatz am Ende des Beaches andere Deutsche getroffen, hoeflich ans Lagerfeuer aufgenommen worden (nach hoeflicher aber nicht unnachdruecklicher nachfrage unsererseits). Dann am Strand gepennt, vorher noch einen Walknochen gefunden. Am naechsten Morgen Joggen am Strand, dann Baden, dann Continental Breakfast mit Steak, Cheese, Toast, Pasta & Orange. Gegen mittag auf den Ruekweg gemacht, dann wieder zurueck nach Devonport zur Faehre und am naechsten Morgen um 7 in Melbourne angekommen. Dann stand fuer mich noch ein Highlight bevor, und zwar durfte ich den einen Kollegen zum Bahnhof fahren, damit er an die Arbeit (80 km ausserhalb von Melbourne) kann, und dann sein Auto durch die Innenstadt von Melbourne heim fahren und bei mir parken. Naja, sollte eigentlich kein Problem sein, schliesslich hab ich ja schon genuegend Fahrerfahrung hier gesammelt (rauesper, rauesper). Hat aber ganz gut geklappt bis auf einen kleinen Umweg.
Insgesamt ein sehr cooler trip in ein land mit atemberaubender Landschaft. Tasmanien keonnte auch "Die gruene Insel" genannt werden, oder vielleicht ist das ja auch schon so. Hab auch meine Leidenschaft fuers Wandern wiederentdeckt, werd ich auf jeden Fall oefters machen in Deutschland.

to be continued...                                                                                                           (...Eastcoast comes soon)

Kommentar hinterlassen

Tassi

06:11, 12.04.2007 Geschrieben von Etienne
Hey hoert sich sehr positiv an dein Trip, weiter so!
(in dem Nationalpark war ich damals auch...)

was hier so abgeht... naja eine Zeit der hoehen und tiefen...
ich muss wohl umziehen und meinen eigenen Kuehlschrank aufgeben, da Andy jetzt ganz spontan aus Sydney abhauen wird und Max und Aurelie sind dann bald auch weg :-((... ansonsten... naja wie das Leben halt so spielt...

aber ich stand doch tatsaelich fuer ein paar sekunden auf einem Surfbrett - Wassertemp. 24C
see ya mate

Mooooooooooooooiiiiiiiiiiiiinnnnnnn!

12:07, 23.04.2007 Geschrieben von Tilo

If I keep holding out
Will the light shine through?
Under this broken roof
It's only rain that I feel
I've been wishin' out the days
Oh oh oh
Come back

I have been planning out
All that I'd say to you
Since you slipped away
Know that I still remain true
I've been wishin' out the days
Please say that if you hadn't have gone now
I wouldn't have lost you another way
From wherever you are
Oh oh oh oh
Come back

And these days, they linger on, yeah, yeah
And in the night, I've been waiting for
A real possibility that I may meet you in my dreams
I go to sleep

If I don't fall apart
Will my memory stay clear?
So you had to go
And I had to remain here
But the strangest thing to date
So far away and yet you feel so close
I'm not going to question it any other way
It must be an open door for you
To come back

And the days they linger on, yeah
Every night I'm waiting for
The real possibility that I may need to end my pain
Sometimes you're there and you're talking back to me
Come the morning I could swear you're next to me
And it's ok

It's ok, it's ok

I'll be here
Come back, come back
I'll be here
Come back, come back
I'll be here
Come back, come back
Oooooooo
Oooooooo
Oooooooo
Oooooooo




HEHEHE

Servus!

10:05, 23.04.2007 Geschrieben von Anonymous
Yo Max!
Statt tiefgründiger Lyrik gibt's von mir nur ein paar nette Grüße aus dem sommerlich warmen Jena. Also wenn der Frühling schon so loslegt, dann bin ich mal gespannt auf den Sommer... Die Scheiße ist nur, dass es ziemlich verlockend ist, sich in den Park zu legen oder anderweiteig das schöne Wetter zu genießen, statt fleißig zu studieren. Naja, geht den Menschen wie den Leuten... Selbstdisziplin ist daher das Gebot der Stunde und deshalb werde ich auch hier schon wieder schließen, um mich dem Studium zu widmen. Viel Spaß noch, aber da mach ich mir eigentlich weniger Sorgen, dass du den nicht hast...
Bis demnächst, bleib sauber :-)
Mfg Fraenker

langeweile?

07:07, 30.04.2007 Geschrieben von paikert
na du landstreicher!
was rockt so in down-under?
bin grad in marburg bei meiner besseren hälfte:) und habe bestimmt stunden überlegt wie diese blöde internetadresse heißt....
ich wollt eigentlich nur mal ein lebenszeichen von mir geben, den rest schreib ich dir per email!!! also fit- halten ist angesagt mein freund! ist ja net mehr lange hin:) hdl paikert


{Vorherige Seite} {Seite 5 von 21} {Nächste Seite }

Über mich

Home
Mein Profil
Archiv
Freunde
Fotoalbum

Links

vorherige Eintraege
Bilder aus DU
Tonis Homepage

Kategorien


Letzte Einträge

Mama I'm comin home...
Bilanz
Brisbane
Sommer, Sonne, Strand & Me(e)(h)r
Tasmania

Freunde