DownUnderExperience

viel zu viel fuer diese Zeit

04:53, 10.12.2006 3 Kommentare Link

Da ich vor einigen Stunden bereits einigen Leuten versprochen habe, meine neuesten Erlebnisse auf dieser Page zu posten lass ich mich mal nicht lumpen und schreibe um 2.20 Uhr nachts im halbtrunkenen Zustand, ungefaehr 1 Bier bevor ich die Keys auf der Tastatur nicht mehr oder nur im 30-Sekunden-Takt treffen wuerde, was hier die letzten Tage so abging. Also... Mittwoch unbd Donnerstag nicht wirklich viel gemacht ausser mir ein bisschen die Stadt und intensiv den Strand anzuschaunen. Dabei hab ich dann am zweiten Tag mit einigen jungen Aussies Beachvolleybal gespielt, oder besser trainiert, und zwar Angriffsschlaege, wobei sich das fehlende Training und Timing sowieso deutlich bemerkt gemacht hat.. Am Donnerstag hab ich mir dann eine Art Gallery angeschaut, was recht inspirierend war, teils weil mein erster Museumsbesuch in ganz Autralien, teils weil die Werke recht interessant waren. Food for your mind.  Jenen Abend wollte ich dann nciht wieder nur auf dem Balkon verbringen, deshalb bin ich mit ein paar anderen Leuten vom Hostel losgezogen, um mich dan von Ihnen zu trennen, als ich mitten in der Shoppingmall drei junge Musiker gesehen und gehoert habe, die feinen Funk mit Drums, E-Gitarre und Bass gespielt haben. Dort zu bleiben schien mir ein besserer Plan, als mich mit der ueblichen, immer gleichen Diskomusik berieseln zu lassen. Um die Musikanten fuer ihren Aufwand zu entschaedige, habe ich einen schoenen Joint gerollt, den ich leider nicht anzuenden konnte, weil ich kein Feuerzeug bei mir gefuehrt habe. In diesem Zusammenhang habe ich dann einen Kuenstler kennen gelernt, der fuer Radio, Film, Theater und dieverse Printmedien sowohl in Sydney - z.B. Operahouse - und auch in Adeaide aktiv war/ist und der mir dann leztich auch das notwendige Feuerzeug geliefert hat. Wir sind ein wenig ins Gespraech gekommen... Nach einem weiteren Joint - diesmal mit den funkigen Jungs - sind wir dann zu ihm gegangen (verdammt hoert sich das verdaechtig schwul an) und haben bis um 7 Uhr morgens Wodka getrunken. Dabei hat er irgendwann angefangen, von mir Fotos zu machen, mit seiner VGA Handycam. Haette ich nicht gewusst, dass er in gewisser Hinsicht Kuenstler ist und vermutich die meisten Dinge aus dieser Perspektive sieht, haette ich gedacht, er waere schwul. Also, das ist er vielleicht auch, aber zumindest nicht gefaehrlich schwul. Tja, und ich muss sagen, ich habe mich selbts noch nie aus diesem Blickwinkel (nein, nicht von hinten) gesehen. Auf Fotos schau ich normalerweise halt immer gleich, aber dadurch, dass ich mich auf das Gespraech konzentriert habe, war es diesmal anders. Die Fotos werden hoffentlich auch bad im Internet zu sehen sein. Das heisst, eins dieser ach so tollen Bilder koennt ihr auch schon jetzt betrachten:

klick

Am naechsten Tag war nichst besonderes los,bin mit ein paar Leuten aus dem Hostel - der Barde mit der Gitarre geht , besonders wenn er etwas (!) gekifft hat , dermassen hemmungslos ab - zu einem anderen Strand gefahren. Am Abend wolten wir dann wieder weggehen, war aber nicht so ein besonderer Erfolg. Waren in einem kleinen Pub mit mittemaessiger Livemusik, danach noch woanders, wos schlechte Elektromusik gab. Hab mich ganz nett mit meinem Zimmergenossen aus Dresden unterhalten, der bereits in der Oberliga Fussball gespielt hat.

Wie auch an den ersten beiden Tagen war ich heute wieder joggen (gestern habe ich ausgelassen), diesmal nicht bei so hoellischen Temperaturen um die 40 grad. Danach habe ich mich - ihr glaubt es kaum - mit Schille getroffen, die hier in Adelaide auf Durchreise nach Perth (Fieger) war. Ihr glaubt gar nicht, wie gut es tut, mal wieder jemanden, oder noch besser meine Elfe und Banknachbarin aus dem WR-Kurs zu treffen.

Tja, und jetzt sitz ich hier und sollte nach weniger als 10 Stunden Schlaf in zwei Tagen voller Action bzw. anstrengender Aktivitaeten eigentlich schon laengst schlafen, aber leider habe ich seit genau zwei Tagen kein Gras mehr, weshab ich mein Schafvolumen drastisch reduzieren muss um gut durchzuschlafen. Ok, man kann es auch so sehen, dass ich seit diesen zwei Tagen viel aktiver, ausgeruhter und leistungsfaehiger bin. Ja, die zweit Variante gefaelt mir eindeutig besser.

So, jetzt ist es mittlerweile um drei, weshalb ich so langsam Richtung Bett - nicht ohne Zwischenstop auf dem Balkon - marschieren werde.

@Martti: Kennst du einen DJ namens Pooney? Hab hier im Hostel auf dem Ipod von einen Englaender, der in Eektromusik interessiert ist, einen sehr schoenen Track gehoert, nebst diversen anderen minimalen Sachen, die dich vielleicht interessieren koennten. Dieser Englaender hat auch eine eigene Gruppe namens "langer" - in Anlehnung an das deutsche Wort "laenger" am Start. Kannst du ja mal bei Gelegenheit auf myspace.com auschecken mit der Suchmaschine.  Deine Mixe, oder das, was ich ihm davon vorgespielt habe, fand er uebrigens ziemlich gut.

regards Max


Kommentar hinterlassen

Hey you, join the army now and die for my money!

11:01, 24.12.2006 Geschrieben von Tilo
Hey Mäxle,
ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest auf dem berüchtigten Inselstaatskontinent.
Denk an uns... so ich muss jetzt Geschenke ..........

HUHUHUHUHU

06:17, 3.01.2007 Geschrieben von TILO
Hey Max, ich wünsch dir ein ausgesprochen schönes neues Jahr, und noch ein paar tolle Monate in Down Underberg!

Wie läufts?? Schreib mal wieder was, liest sich echt gut!

Bis bald, dein Schwigerbruder!

neues jahr/ gleiches programm:)

06:23, 3.01.2007 Geschrieben von paikert
ich wünsch dir noch ein neues gesundes jahr und viel.......(weißt schon wat kommt) - na weiber flachlegst:)
also meld dich mal wieda!!!!!!! (ich weiß liebe macht blind *g*)

P.S.: 17 februar - im "eulenspiegel" in langensalza: martti paiks´first gig just with "minimal party people"

lg paikert

{Vorherige Seite} {Seite 12 von 21} {Nächste Seite }

Über mich

Home
Mein Profil
Archiv
Freunde
Fotoalbum

Links

vorherige Eintraege
Bilder aus DU
Tonis Homepage

Kategorien


Letzte Einträge

Mama I'm comin home...
Bilanz
Brisbane
Sommer, Sonne, Strand & Me(e)(h)r
Tasmania

Freunde