12.05.2007
Spargel-Bärlauch- Cremesuppe

Immer wenn beim Spargelessen viele Schalen anfallen, solte man daraus mit Salz, Zucker und Butter einen Sud kochen (und vielleicht einfrieren?), der als Grundlage für diesen herrlichen Suppengang dient.



==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1
Titel: Spargel-Bärlauch-Cremesuppe
Kategorien: Suppe, Vegetarisch
     Menge: 1 Rezept

Zutaten:
    750        ml  Spargelsud
    300     Gramm  Spargelabschnitte; ca.
                   Salz, Pfeffer, Zucker
     40     Gramm  Kalte Butter
      1    Schuss  Sahne
    1/2      Essl. Bärlauchpaste
            Etwas  Kartoffelmehl in kaltem Wasser gelöst



Quelle:
                   frei nach Martina Meuth & Bernd Neuner-
                   Duttenhofer
                   -- Erfasst *RK* 12.05.2007 von
                   -- Franz Schumacher


Zubereitung:
Geputzte Spargelabschnitte im Spargelsud gar kochen, etwa 1/3 der Stückchen als Einlage für später herausfischen. Den Sud mit den restlichen Stückchen und einem Schuss Sahne mit dem Zauberstab glatt mixen, abschmecken.
Bärlauchpaste (das sind Bärlauchblätter, die mit Olivenöl aufgemixt und konserviert wurden) einrühren und eiskalte Butter einmixen. Wer eine stärkere Bindung mag, erreicht das mit etwas Speisestärke.
Spargelstückchen wieder einlegen und servieren.


http://www.einfachkoestlich-online.de


=====


Statt Bärlauch kann man auch Kerbel oder Petersilie nehmen. Dann würde ich allerdings eine Knoblauchzehe mitkochen.
Geschrieben von Franz um 20:33 | in: Suppe
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)
Kommentare:
Kommentar hinzufügen


Kommentar hinzufügen