28.05.2007
Risotto mit Pfifferlingen und Erdbeeren
So wunderbar sahen die Pfifferlinge aus, dass ich mich sofort entschloss, daraus mal wieder das köstliche Risotto mit den Erdbeeren zu kochen.
Katastrophe!  - Es scheint inzwischen, wie bei chinesischen "Trüffeln", gelungen zu sein, geschmackfreie Pilze äußerlich zu parfümieren. Das, was zunächst noch angenehm duftete, hinterließ geschmacklich kaum Spuren im Risotto. Schade.
Wer sicher sein kann, gute, leckere Pfifferlinge zu besitzen, dem sei dieses Rezept jedoch besonders empfohlen. Wir anderen werden halt zu Steinpilz und ähnlich geschmackvollen Sorten greifen müssen.
Die Erdbeeren werden hier nicht gesüßt und bringen mit ihrer Säure eine frische Würze ins Gericht.
Außerdem sieht das natürlich unglaublich lecker aus:



==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1
Titel: Pfifferling-Erdbeer-Risotto
Kategorien: Pilze, Risotto, Vegetarisch
     Menge: 4 Portionen

    300     Gramm  Romanesco (oder auch grüne Bohnen usw.)
            Etwas  Blumenkohl, in Scheibchen geschnitten
    200     Gramm  Kleine Pfifferlinge
     60     Gramm  Schalotten
      1      Knoblauchzehe, feingehackt
            Etwas Weißwein  
    150     Gramm  Erdbeeren
   8-12   Blätter  Salbei
      1       Ltr. Pilzfond (ersatzweise Gemüsefond, Hühnerfond)
      2      Essl. Olivenöl
    320     Gramm  Risotto-Reis (z.  B. Vialone)
                   Salz, Pfeffer
     50     Gramm  Grana Pardano (fein gerieben)
                   Butter

============================== QUELLE ==============================
                   frei nach e&t 8/01
                   -- Erfasst *RK* 28.05.2007 von
                   -- Franz Schumacher

1. Romanesco (oder Böhnchen und Blumenkohl) putzen, in kleine Röschen schneiden, in Salzwasser 2-3 Minuten kochen, abschrecken, abtropfen lassen.  Pilze sorgfältig putzen, eventuell halbieren.  Schalotten pellen, fein würfeln.  Erdbeeren putzen, in kleine Würfel schneiden (ein paar zur Deko größer lassen), Salbeiblätter fein schneiden.  Fond erhitzen.

2. Schalotten und Knoblauch im Öl in einem breiten Topf glasig dünsten.  Reis zugeben, 1 Minute dünsten, mit Wein ablöschen. 500 ml Fond angießen und den Reis unter Rühren 20-25 Minuten garen.  Nach und nach den restlichen Fond angießen.  Nach 15 Minuten die Pfifferlinge, nach 18 Minuten den Romanesco dazugeben.  Kurz vor Ende der Garzeit Erdbeeren, Salbei, Pfeffer und die Hälfte des Käses und etwas Butter untermengen.  Restlichen Grana Pardano dazu servieren.



http://www.einfachkoestlich-online.de


=====



Geschrieben von Franz um 12:20 | in: Italienische Küche
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)
Kommentare:
Kommentar hinzufügen


Kommentar hinzufügen