16.01.2007
Kräutersuppe (Potage Aux Herbes)

Beim Blick in den Kühlschrank fand ich reichlich Gemüse- und Kräuterreste. Ein klarer Fall für eine deftige Kräutersuppe, die man mit allem machen kann, was irgendwie nach Gemüse oder Kraut ausieht: einfach köstlich wird sie jedesmal.





==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1
Titel: Kräutersuppe (Potage Aux Herbes)
Kategorien: Suppe, Vegetarisch, Kräuter
     Menge: 8 Portionen

Zutaten:
    700     Gramm  Kartoffeln
    250     Gramm  Zwiebeln
    200     Gramm  Möhren
    100     Gramm  Sellerie
    250     Gramm  Wirsing
    200     Gramm  Lauch
    200     Gramm  Kohlrabi
      3            Knoblauchzehen
    1/2            Peperoni (ohne Kerne)
    100     Gramm  Glatte Petersilie mit Stengel
      1  Handvoll  Basilikumblätter
      2      Essl. Salbei
                   Kresse
                   Olivenöl
      6            Pimentkörner
      1            Lorbeerblatt
                   Salz, Pfeffer
                   Muskat
    200        ml  Creme fraîche
  1 3/4       Ltr. Gemüsebrühe



Quelle:
                   eigenes Rezept
                   -- Erfasst *RK* 16.01.2007 von
                   -- Franz Schumacher


Zubereitung:
Zwiebel in grobe Würfel schneiden und in Olivenöl gut Farbe nehmen
lassen. Herausnehmen. Möhren, Sellerie würfeln ( ca. 2cm x 2 cm) und
in Olivenöl kurz andünsten. Kartoffeln und Kohlrabi ebenso würfeln
und kurz mitdünsten. Auffüllen mit 1 l Gemüsebrühe. Knoblauch und
Peperoni fein gewürfelt dazugeben, Piment zerstoßen und mit Lorbeer
zugeben, alles ca. 10 min. leicht kochen lassen.

Inzwischen den Wirsing und den Lauch in Streifen schneiden, Petersilienstengel hacken, nach 10 min. alles zur Suppe geben und mit der Creme fraiche und weiteren 750 ml Gemüsebrühe auffüllen. Nach weiteren 8 min. die Hälfte des Gemüses mit der Schaumkelle aus der Brühe nehmen. Die Suppe nun mit dem Mixstab pürieren. Danach das Gemüse wieder zur Suppe geben. Die Kräuter kleinhacken, unterrühren (ein wenig zum Bestreuen zurück behalten). Jetzt die Potage mit Salz, Pfeffer, Muskat und Cayenne abschmecken und servieren.

http://www.einfachkoestlich-online.de

 
=====


Wer die Suppe ganz grün mag, gibt ein paar pürierte Spinatblätter dazu, und vielleicht träufelt man noch ein wenig Olivenöl über die Suppe. Bei Tisch haben wir uns entschieden, auch noch geriebenen Pecorino darüber zu geben. Und als wir das alles schmeckten, war das wieder so ein Moment, an dem mir völlig unklar war, warum ich diese Potage immer nur koche, wenn ich reichlich Reste zu Hause habe. Sie ist ein unglaublich köstliche Suppe, die gerade in der kalten Jahreszeit hervorragend schmeckt und für die man auch einmal gezielt einkaufen sollte.
Geschrieben von Franz um 22:18 | in: Suppe
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)
Kommentare:
Kommentar hinzufügen


Kommentar hinzufügen