Gedichte

alte Zeiten (2)

Suesser Engel, ich hab dich gern

doch leider bist du viel zu fern

mein Leben ist nichts ohne dich

die Entfernung, die ertrag ich nicht


das Leben kann nhur Trostlos sein

kann ich nicht immer bei dir sein

mit dir ist jeder Augenblick

im Leben wie das groesste Glueck


und halt ich dich ganz fest im Arm

und kann tief in deine Augen sehn

dann werden wir erkennen

nicht kann uns jemals trennen


im Gras, da lieg ich neben dir

zieh dich enger ran zu mir

ich wuenscht, die Zeit haett einen Schalter

doch die Uhr tickt einfach weiter


leg mein Ohr nah an dein Herz

die ganze Welt bist du mir wert

ich hoer nur noch dein Herze Klopfen

warum muss die Zeit auch weiter laufen


die Uhr halt ich heut fuer dich an

denn ich will ewig bei dir sein

geniese mit dir diese Zeit

doch bald ist es schon soweit


da merkt die Welt, wie dumm ich bin

die schoenste Frau, die lass ich gehn

die ganze Welt lacht ueber mich

wie gern nur mach ichs rueckgaengig


ich kann es leider nicht mehr aendern

ich fuehl mich so, als wuerd ich kentern

der duemmste Mensch der Welt bin ich

und die ganze Welt lacht koeniglich

01:01 - 23.10.2015 - Kommentar hinterlassen

Vorherige Seite Nächste Seite
Beschreibung


«  Oktober 2022  »
MonDieMitDonFreSamSon
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31 

Home
Profil
Archiv
Freunde

Letzte Einträge
- nicht weinen! sieh nach vorn!
- vorbei?!
- alte Zeiten (2)
- alte Zeiten
- mal so fuer zwischendurch

Freunde