Home : Profil : Archiv : Freunde : Fotoalbum : RSS Feed

Otavalo - Cotacachi - Cuicocha

Geschrieben von Phil am 19.12.2009 um 20:15 . 0 Kommentare. Link.

Buenos,

Der Viehmarkt in Otavalo ist echt ein Erlebnis. Der Gedanke, evtl. zum Vegetarier zu werden, liegt sehr nah. Da schauen Huehner nach Luft schnappend aus grossen Plastiksaecken heraus, neben Kaefigen (wahlweise auch Saecken) voller Meerschweinchen, die dann an der Gurgel gepackt, quikend zum Verkauf angeboten werden. Da vergeht einem der Appetit auf "Cui" als Sonntagsbraten.

Der Rest des Marktes (Kunsthandwerk,Huete, Obst,Gemuese etc.) war aber ganz schoen, schon allein weil der ganze Ort samstags ein riesengrosser Markt ist.

Weiter nach Cotacachi, Stadt des Leders. Neben hunderten von Lederwaren-Geschaeften findet man ab und zu auch einen Tante-Emma-Laden und eine koloniale Kirche. Dies aber nur zur Durchreise  zur Kraterlagune von Cuicocha (Meerschweinchen-See !). Wunderschoen gelegenes Fleckchen Erde. Klares Wasser (16 Grad, da immer noch warme Gase aufsteigen) mit 2 Inseln, eine nach einem Deutschen Wissenschaftler (Teodor Wolf) benannt. Hier auf 3.300m befindet man sich ab und zu mitten in Nebelwolken, die einem jegliche Sicht auf den See nehmen. Sehr imposant!

Wir hatten eine einfache aber sehr gemuetliche Unterkunft mit Kamin, den wir nach 1Std dann tatsaechlich auch zum Brennen gebracht haben. 2 Hobby-Pyromanen am Werk.......

 

Kommentare

Kommentare

Kommentare hinterlassen.

Navigation

{ Vorherige Seite } { Seite 28 von 32 } { Nächste Seite }

Avatar