Home : Profil : Archiv : Freunde : Fotoalbum : RSS Feed

Isla Isabela - Puerto Villamil

Geschrieben von Phil am 7.01.2010 um 11:45 . 0 Kommentare. Link.

Wie schoen es doch ist, wieder in einem vernuenftigen Bett zu schlafen, ohne Seegang. Das nutzen wir ausgiebig!!! Aber auch das Nest Puerto Villamil ist sehr verschlafen. Eigentlich gibt es hier nichts. Ausser angeblich 2000 Einwohner, die sich kaum blicken lassen. Es gibt 2-3 Tante-Emma-Laeden, die von Lebensmitteln ueber Elektrogeraete bis hin zu Kinderbetten und Abflussrohren auf wenigen Quadratmetern alles anbieten und einen Baecker, der seinen Laden gemuetlich nachmittags um 4 oeffnet und auch gerne um 7 wieder schliesst.

In der einzigen Strandbar, die zur Happy Hour (17-19uhr) mit leckeren Maracuja-Cocktails wirbt, fehlen schon um kurz nach 17 uhr die entsprechenden Zutaten. Und das nicht wegen Ueberfuellung. Geschaeftstuechtigkeit wird hier nicht gross geschrieben.

Aber wir wollen uns gar nicht beschweren. Es gibt einen herrlichen weissen Sandstrand, den wir taeglich fast alleine fuer uns haben, bzw. ihn nur mit  zig Meeresechsen teilen muessen, die Sonne lacht und der Pazifik ist wohl temperiert!

Bei unserer einzigen Wanderung (ca. 4 harte Std.) zur sogenannten "Mauer der Traenen" (einem ehem. Gefangenenlager mit furchtbarer Vergangenheit) begegneten uns etliche kleinere Landschildkroeten. Toll !

Es ist kurz vor High Noon, wir haben lange genug vor dem Rechner gesessen und muessen uns nun wieder etwas in die Haengematte legen. Ja, auch Urlaub im Paradies kann anstraengend sein!

Es gruessen Euch 2 Faultiere

 

Kommentare

Kommentare

Kommentare hinterlassen.

Navigation

{ Vorherige Seite } { Seite 23 von 32 } { Nächste Seite }

Avatar