Home : Profil : Archiv : Freunde : Fotoalbum : RSS Feed

Cuenca

Geschrieben von Phil am 12.01.2010 um 23:38 . 0 Kommentare. Link.

Frueh um 7 aufgestanden nach einer schrecklichen Nacht in einem schrecklich durchgelegenen Bett mit Autolaerm und staendigem Gepiepe und Getute vor dem Fenster. Also zuerst das Zimmer gewechselt. Ohne Aussenfenster.

Besuch einer grossen Markthalle, 2 Ecken weiter. Zum Fruehstueck konnte man waehlen zwischen ganzen Schweinsfuessen mit oder ohne Suppe, Innereien, gekochter Schweinehaut und aehnlichen Leckereien, auf die sich ein nuechterner Magen morgens freut.

Fuer uns gab es Tee bzw. Kaffee und ein paar Bananen. Bio versteht sich!

Dann hatten wir die grosse Ehre, den landesbesten und weltbekannten Panama-Hutmacher Ecuadors in seiner Werkstatt anzutreffen. Senor Alfredo PULLA. Witze haben wir uns vor ihm natuerlich verkniffen! Selbst Erich Honnecker und Lady Di gaben sich bei ihm schon die Klinke in die Hand, laut Spiegel-Artikel von 1998. Ein sehr liebenswuerdiger alter Herr, der sein Handwerk mit 6 Jahren schon von seinem Vater gelernt hat. Gerne haetten wir fuer satte 200 Dollar einen Sombrero Super Fino erstanden, aber sie haben uns alle nicht gestanden.

Nachmittags haben wir unsere erste Inkaruine gesehen. Ingapirca, 2 Std. von Cuenca entfernt. Es hat sich gelohnt, da wir zum ersten Mal Alpakas sahen.

Jetzt testen wir das neue Bett. Hoffentlich keine Haengematte !

 

 

Kommentare

Kommentare

Kommentare hinterlassen.

Navigation

{ Vorherige Seite } { Seite 19 von 32 } { Nächste Seite }

Avatar