Home : Profil : Archiv : Freunde : Fotoalbum : RSS Feed

Eine Nacht in Chivay

Geschrieben von Phil am 29.01.2010 um 21:04 . 0 Kommentare. Link.

Gestern sind wir mal wieder, nach 10 Std. Busfahrt, in Arequipa gelandet, wo wir  im selben Hotel, in dem wir schon vergangene Woche naechtigten, gerade noch das letzte Zimmer ergattern konnten. Die Leute waren anfangs etwas verwundert, uns schon wieder zu sehen, aber die Nachrichten der letzten Tage waren auch  ihnen nicht entgangen. Sie troesteten uns damit, dass wir ja naechstes Jahr wiederkommen koennten. Nett gemeint!

Da wir Arequipa ja von vorne bis hinten kennen sind wir heute frueh gleich weiter in Richtung Canyon de Colca. Diesen tiefsten Canyon der Welt werden wir allerdings erst morgen sehen. Vorerst haben wir in Chivay in heissen Quellen gebadet, in schwefelhaltigem, 38 Grad warmen Wasser, was bekanntlich gut fuer Muskeln und Knochen aber auch alle anderen Zipperlein ist. Zumindest fuehlen wir uns recht entspannt nach dem knapp 1-stuendigen Bad. Nebenan waren sogar noch ein paar olle Inkamauern zu sehen.

Wir sind sehr gespannt auf morgen, denn am Canyon besteht die Moeglichkeit, Andenkondore zu sehen! Das waere natuerlch grossartig, solch einen majestaetischen Vogel mal in der Luft zu erleben. Bei uns im Zoo hocken sie ja nur rum. Vielleicht haben wir Glueck.

Diese Nacht verbringen wir erst mal in Chivay. Evtl. besuchen wir noch auf ein Getraenk den am hoechsten gelegenen Irish-Pub des Planeten (ca. 2300 m).

 

 

Kommentare

Kommentare

Kommentare hinterlassen.

Navigation

{ Vorherige Seite } { Seite 7 von 32 } { Nächste Seite }

Avatar