Home : Profil : Archiv : Freunde : Fotoalbum : RSS Feed

La Cruz del Condor

Geschrieben von Phil am 30.01.2010 um 20:05 . 0 Kommentare. Link.

 

Korrektur: der Ort Chivay (und damit auch der Pub) liegt auf 3800 m !!!! das erklaert dann auch die duenne Luft und den unruhigen Schlaf!

Heute hiess es mal wieder um 5.30 Uhr Aufstehen. Das viel ziemlich schwer, obwohl wir um 22 Uhr, nach einem Besuch im Pub, der sich wegen einer katastrophalen Partie Billard unerwartet in die Laenge gezogen hatte ( es lag eindeutig am Material!!!) , schon im Bett lagen. Aber eine Tasse Coca-Tee, der bekanntlich gegen die Hoehenkrankheit  hilft, konnte uns dann doch einigermassen wiederbeleben.  Ziel war, wie gestern schon angekuendigt, der Colca-Canyon mit dem Cruz del Condor als Aussichtspunkt zur Beobachtung besagter selten gewordener Voegel.

Nach einer Busfahrt mit einigen Stops waren wir um 8.30 endlich da und warteten mit vielen anderen Schaulustigen an einem sensationellen Teil der Schlucht ( die sich auf ca. 100 km erstreckt). Eine knappe Stunde starrten wir in den leeren blauen Himmel und wollten gerade wieder gehen, da tauchten sie auf, einer nach dem anderen. Insgesamt waren es 8 alte sowie junge Exemplare, die ueber und unter uns durch die Luefte schwebten und nach Aas Ausschau hielten. Bei einer Spannweite von bis zu 3 m ist das ein beeindruckendes Erlebnis. Interessant ist auch, dass ein Andenkondor ein Alter von 70 Jahren erreichen kann. Wir waren schwer begeistert und haben zig v.a. unscharfe Fotos geschossen. Egal.

Morgen wird uns der Wecker schon um 4.30 aus dem Bett werfen, denn es geht weiter nach Nazca.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nazca-Linien

9 Std. Busfahrt stehen uns bevor.

Kommentare

Kommentare

Kommentare hinterlassen.

Navigation

{ Vorherige Seite } { Seite 6 von 32 } { Nächste Seite }

Avatar