4.05.2008 - Wollverarbeitung, Thema färben

Wir waren letztes Jahr auf einem Keltenlager in Reinheim. Nebenan hatte ein Schäfer eine Herde Wallachenschafe stehen, eine sehr alte Schafrasse. Er schenkte uns jede Menge Wolle. Ich wußte zwar nicht, was ich so richtig damit machen sollte, aber ich nahm einfach mal was davon mit.

Ich versuchte dann, die Wolle mit einer Handspindel zu spinnen, aber irgendwie klappte das nicht so, wie ich es wollte. Jedenfalls kam kein Faden bei raus :-))

Die Wolle stand dann müffelnd den Winter über bei uns im Keller. Dann traf ich im Frühjahr auf einem Lager eine Stammeskollegin wieder, die bei einem Färbe- und Spinntreffen mitgemacht hat. Sie hatte wunderbar gefärbte Wolle dabei und wußte nun auch die Handspindel zu bedienen.

Zuerst habe ich mich mit dem färben der Wolle beschäftigt und kräftig gegoggled.

Hier ein paar Seiten mit Infos:

http://www.handspinngilde.de/Handspinnen/Faerben/grundanleitung.html

http://www.viatores-temporis.de/handwerk/farbexperimente.html

Meinen ersten Versuch habe ich mit Blutpflaumenblättern gemacht. Direkt vor meiner Haustür habe ich eine ganze Hecke davon. Ich habe einfach einen Topf voll Blätter gepflückt, diese dann mit etwas Wasser aufkochen lassen. Der Sud roch irgendwie lecker :-) so bischen nach Marzipan. Die Farbe war recht interessant. Das Wasser war kräftig rotlila, die Blätter vom kochen schmutzigrau.

Die Wolle hab ich zuerst mit Alaun vorbeizt und dann ab ins Pflaumenwasser. Das ganze sah recht interessant aus. Die Wolle war richtig kräftig rotlila, was komisch war, da Blutpflaume grün färben sollte. Mit einem Kochlöffel holte ich dann die Wolle zu schauen mal ein Stück aus dem Sud und war enttäuscht. Ein wenig schmutzigrau ist sie geworden. Ich habs dann aber trotzdem die Stunde auf dem Herd stehen lassen und dann rausgeholt. Sie war nun etwas dunkler geworden, aber immernoch grau.

Aber dann beim auswaschen kam das grün endlich raus. Man konnte dabei zusehen, wie die Wolle sich umfärbte. Ein schönes hellgrün kam dabei raus.

Bin dann gleich nochmal an die Bäume geflitzt und habe eine noch größere Menge Blätter gepflückt, aber mit etwas weniger Wasser aufgekocht. Diese Wolle bekam dann  ein dunkles petrolgrün.

Mutig geworden durch diese Erfolg plünderte ich dann meinen Kühlschrank und schälte alles an Zwiebeln, was ich so besass :-)) viel war es nicht, aber für einen kleinen Topf reichte es aus. Die Wolle (auch Alaun gebeizt) bekam fast sofort einen satten, kräftigen Gelbton.

Hier hab ich auch ein paar Bilder:

erst mit Alaun beizen

Erst mit Alaun beizen

dann ab ins Zwiebelwasser

das kam bei raus:-))

Die Farbbrühe von den Pflaumen und Zwiebeln wollte ich dann wegmachen und habe alles in einen Topf gekippt. War mir aber irgendwie zu schade und hab dann in die Brühe nochmal eine Handvoll Wolle geschmissen. Dabei kam ein Neongrün raus*lol*könnte ich eine Warnweste draus weben.

Die Farbe kommt auf dem Foto leider nicht so rüber.

Noch mutiger geworden suchte ich mir dann eine Birke, die ich ihrer Blätter beraubte. Das ging dann aber komischerweise gar nicht. Die Wolle hat kaum Farbe bekommen, auch der 2. Versuch mit mehr Birkenblättern und weniger Wasser hat keinen nennenswerten Erfolg gebracht.

Nun trocknet das ganze erstmal in der Sonne vor sich hin.

Vom spinnen berichte ich ein andermal.

 

 

 

Kommentar hinzufügen :: Send to a Friend!

7.05.2008 - Herzlich willkommen!
Geschrieben von Elsi
Huhu,

hab gerade deinen Blog gefunden. Super schöne Anleitung schonmal zum Färben und Seife sieden! vielen Dank dafür :)
Ich hab mich total gefreut, denn ich beschäftige mich auch mit mittelalterlichen Handarbeiten.
Bin schon ganz gespannt auf deinen nächsten Posts!
Hab dich mal als Freund geaddet und in meine Linkliste aufgenommen :)
Wenn du mal Lust am Sticken oder Nadelbinden bekommst, dann schau doch auch mal auf meinem Blog vorbei :)
www.free-blog.in/elsi/

liebe Grüße,
Elsi :)

Link

Über mich

Avatar
In meinem Blog geht es um altes, Handwerk. Ich beschäftige mich zur Zeit mit dem färben und verarbeiten von Wolle und Seife kochen.

Letzte Einträge
Auswahl
Kalender
«  August 2020  »
MonDieMitDonFreSamSon
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31 

Freunde
Links

Eintrag 16 von 17
Vorherige Seite | Nächste Seite