22.06.2008 - Mal wieder die Wollfärbung auf offenem Feuer

Heute sind wir vom Lager im Keltendorf in Sünna zurück gekommen. Wieder hab ich fleissig gefärbt. Dabei waren zuerst die Brennnesseln dran. Ein Tip gleich: Bitte keine blühenden nehmen, sonst hat man lauter Krümelchen in der Wolle  Angeblich soll das ja ein Ockerbraungelb werden, ich bekam ein helles Gelb bei raus, was aber doch intensiv ist (versteht ihr mich??)

Als nächstes mal wieder Birke, ist auch wie immer gelb geworden. (also auch nichts neues)

Dann mein Versuch, aus Birke und Krapp ein Orange zu bekommen. Ist leider mehr Rot geworden.

Und zu guter letzt: Alkanna. Das ist diesmal sehr Auberginefarben geworden und nicht so richtig lila.

Insgesamt gesehen ist, außer Birke, nichts so geworden wie ich es wollte. Trotzdem mal hier ein Bild.

Eigentlich wollte mich mir fürs grünfärben noch einige Zweige Blutpflaume einpacken, was aber im Stress am Freitag irgendwie total untergegangen ist.

Werd ich aber nachholen.

PS:übrigends: Schwertfarn gibt eine grünlichgelbe Farbbrühe. Leider hat ich keine gebeizte Wolle mehr zur Hand, um die genaue Farbe zu bestimmen. Auch das wird nochmal wiederholt.

 

Kommentar hinzufügen :: Send to a Friend!

Über mich

Avatar
In meinem Blog geht es um altes, Handwerk. Ich beschäftige mich zur Zeit mit dem färben und verarbeiten von Wolle und Seife kochen.

Letzte Einträge
Auswahl
Kalender
«  August 2020  »
MonDieMitDonFreSamSon
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31 

Freunde
Links

Eintrag 9 von 17
Vorherige Seite | Nächste Seite