rock`n`roll im hohen norden

• 23.04.2007 - dat leben an sich so...

jo - ich bin beschäftigt  - trotzdem mal nen Eintrag.
Das Leben hat mich wieder: übermorgen eine Klausur in Politics, Intitutions and Discourses....
Ich sach nur: interessant.... viele wirre Sachen, aber es geht noch - richtig wirr wirds erst nächste Woche:
24 Stunden Gruppen Exam in Theory of Science -
-und um mal nen schlechten Witz zu machen: weber? das sind für mich die leute mit der Wolle... Na ja ansosten gehts Uni-technisch smooth weil eben keine Vorlesungen mehr, sondern jeden Tag mit den gleichen Leuten am gleichen Thema rumschreibsen.... Klingt manchmal n bisl nervig  - is es aber meistens nich.... Denn wir sind hier ja in Dänemark und da is alles n bisl wirr.. hmm hatte ich das bereits erwähnt?! weiss gar net ... es gibt also  jeden Freitag die sogenannte Fridags- bar wo man sich nen Bierchen nach dem nächsten reinzieht in der Uni eigenen Bar und die immer so lustige Spielchen machen wo Alex und ich uns mitlerweile nen na ja sagen wir mal Ruf gemacht haben.... deutsch - griechisches Dreamteam würd ich mal sagen ..


Jap - ansonsten hatten wir nen Sommer 24 grad und so aber mitlerweile trage ich wieder winterschuhe - und ich rede nen kleines bisl dänisch auch ausser Haus  ....
in diesem sinne:
arividerci roma....
Kommentare ( 1 ) :: Kommentar hinzufügen :: Link

• 5.04.2007 - Påske - Ostern 2

Am zweiten Tages meines Osterbesuches haben wir uns den weiteren Fjord angesehen und uns auch mal bis an die Nordkueste vorgewagt und waghalsigen surfern zugesehen -
brutal. ich stand am strand und konnte wegen wind nicht umfallen und habe mir die Augen aus dem Hoehlen geguckt!!! 


Prinzipiell haben wir den ganzen Tag an Nordseestraenden verbracht und waren nachmittags nochmal im Wald....
Kommentare ( 1 ) :: Kommentar hinzufügen :: Link

• 4.04.2007 - Påske - Ostern 1

Ich habe mal wieder Besuch

Jap und deswegen hat sich in den letzten zwei Tagen auch ein bisl was getan, was ich versuchen werde hier unterzubringen.
Um alle Eindruecke der  letzten zwei Tage mal mit dem Satz zusammenzufassen, der sich in meinem Kopf schon das ein oder andere mal hin und her bewegte: "Daenemark - ein Land voller Wunder. An jeder Ecke ein neues." 

Wir haben viel gesehen: ein kleines Holzhaeuschen fuer ein Telefon aus den 40ger Jahren mitten in einem menschenleeren Moorgebiet, ein Schweine-Camp, in dem jedes Schwein seine eigene Huette hat (Photo unten), ein grosses buntes Cirkuszelt hellbeleuchtet an einer schmalen Strasse mitten in einer unwaegbaren Duenenlandschaft (vor Schreck kein Photo gemacht) ,  einem koeniglichen Muelleimer mit aufgespruehter Krone und eingebrannten koeniglichen Zeichen und einen Ort in dem man sich locker mal in den Wind legen konnte mit dem Namen Vindblæs. Dieser wurde nur noch durch einen Ort getoppt mit dem weltumspannenden Namen Dorf. Ebenso einpraegsam ein Gehoeft an der Strasse mit einem Zeichen an der Strasse "Italien Palace". Soweit, so kitschig. Aber schoen war dann die extrem grichische Statur vor der Tuer - nackt und mit Diskus.



Wir waren in Skagen - die Stelle wo Ostsee und Nordsee aufeinandertreffen... also die Stelle, an der man mit den Touris und den Kameras aufeinandertrifft. War echt seht schoen aber auch windig - und irgendwie auch komisch weil da schon die Befestigungsanlagen aus dem 2. Weltkrieg, die entlang der ganzen Nordseekueste zu finden sind, anfangen. Auf den Leuchtturm durften wir wegen allegmeiner daenischer Ruhe ( hier faengt der Tag spaeter an und hoert dafuer aber auch fruehe auf) nicht drauf....
Dafuer hab  ich dann ala Touri mal den Leuchtturm eingefangen - inklusiver daenischer Beflagung, auf die sie hier sehr besonders stolz sind. Fast jedes Haus hat seine eigenen Fahnenmast der auch immer wieder gerne benutzt wird.


Ausserdem habe ich dann noch einige andere daenische staedte gesehen... aber ich werde lieber noch nen paar Bilder zeigen... an diesem  Strand gibt es echt ne menge richtig guter Muscheln und alles was sich im Meer so aufhaelt: Korallen, Seeigel und Seesterne.... einfach schoen


Irgendwie laesst mich das Meermotiv nicht mehr los.... hier die benannte Stelle an der Nord - und Ostsee aufeinander treffen... oben rechts in der ecke des bildes...

Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Link

• 29.03.2007 - Dansk sejr over Tyskland i testlandskampen !

Jap. Jap. Jap.

Gut: es war die B- Mannschaft, außer dem Keeper vielleicht der war aus der F-Mannschaft, aber WIR haben gewonnen: Schallalalaa.


Es war richtig richtig gut. Als deutsche unter Daenen, die sich nicht weinend in den Armen lagen, sondern auf den Sieg ein Bierchen spendierten und eine aufbauten mit so netten Worten wie: "Das ist wie 2001, da haben wir auch schon mal gewonnen!" Kurze Anmerkung: ich bin nicht wirklich emotional dabei bei sowas deswegen war das emotionale aufbauen auch bei mir nicht so richtig notwendig...
Aber war ein sehr schoener Abend gestern - und so alkoholfrei! Muss auch mal wieder sein.

Hier nochmal eine Zusammenfassung des Spiels aus daensicher Sicht, ganauer genommen aus der Sicht von Morten Olsen:
"Det var en psykologisk svær kamp efter nederlaget i Madrid. Vi mødte et højmotiveret hold, men vi kontrollerede kampen - bortset fra til sidst, hvor jeg skiftede mange nye spillere ind."


Kommentare ( 1 ) :: Kommentar hinzufügen :: Link

• 25.03.2007 - Rebild Bakker

Ich war im Wald!

Mag jetzt auf den ersten Blick nich soooo spannend sein, aber das ist der groesste Wald Daenemarks und total abgefahren!!!

Wie in Schottland mit Schluchten und Heidekraut und wilden Baechen: ein richtiger Trollwald! Und Geroellhalden und riesigen umgenickten Baeumen und steilen Haengen.
Jap. Mit steilen Haengen - ich war auf 100 m ueber NN!  Es sei erwaehnt , dass ich dabei aber auch auf einem riesigen Holzturm gestanden habe... Und es war nicht der hoechte Punkt Daenemarks - der befindet sich in der Naehe von Silkeborg ( weiter im sueden) und hat die unglaubliche Hoehe von 175 m ueber NN. Hoffe, das ist die richtige Hoehe -  ich vergesse sowas immer schnell...
Zum Schluss noch nen Bild... ich habe noch schnell ne Hausarbeit zu schreiben bis morgen....


Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Link

• 24.03.2007 - Fodbold - Landskampen

"Morten Olsen ser rødt " (Nordjyske 24.03.)

Morten Oslen sah rod. Vermutlich ging es den Daenen ebenso, den versammelten im enlischen Pub gestern abend auf jeden Fall. Mag man der Presse glauben schenken, so haette Daenemark eine realitische Chance gehabt... wenn nicht in der 19. Minute Niklas Jansen vom Platz gestellt worden waere... Insofern eine eher na ja wenig belastbare Aussage. So ging es 2:1 fuer Spanien aus...

Wie es aber dazu kam, dass ich doch das Daenemarkspiel sah,  laesst sich folgerndermassen zusammenfassen: alle daenischen Kneipen haben das Daenemarkspiel inklusive alle vorberichte gezeigt und die ein oder andere englische kneipe hat das Englandspiel und Kricket gezeigt - was mir auch ganz lieb was weil als deutsche und englandern mit schweren schwarzen stiefeln und bomberjacke - angst pipi aa. machmal bin ich eben nen echts maedchen... .....

Originaer war ich mit einem anderen Deutschen in der Stadt um das Spiel zu sehen. Und irgendwie trafen wir dann nen Englaender und nen Amerikaner - mit dennen wir dann auch eine Kneipe fanden in der keines der Spiele lief und ein Fehrnseher an der Wand.
Die Kneipe war leer..... Und sehr oldschool. Unten ein Bild inklusive Brite und Amerikaner ... uff.mein Namensgedaechtnis...boese boese....


Ja. Also haben wir uns das Spiel angesehen - und nach einigen wenigen Minuten kamen ganz viele unglaublich coole abgefahrene total fertige 14 jaehrige Daenen rein und haben sich lautstark ueber die "Scheiss-Sachsen" ausgelassen. Irgendwann kamen dann noch die Stammkundschaft des Ladens und als Klaus die Szene betrat wurde nach einem kernigen: "Sgu-Tyskland" dann doch das Daenemarkspiel angeschaut...

Die Daenen um uns rum wurde zusehens agressiver und so verliessen wir zu meinem bedauern die Oertlichkeit und machten uns auf den Weg zum London Pub in dem wir ganz ganz normale Daenen trafen in dem es auch ganz normales Carlsberg gab und haben uns fuer Spanien gefreut...
Es ist aber schon echt schoen gewesen - betrunkene Daenen, die sich halb heulend in den armen liegen und einem was vo daenischer ehre und der Koenigin erzaehlen - alles unter dem wachsamen Augen der britishen Queen, die in schwarz weiss ueber alles wacht!

In diesem Sinne:
gruesse
Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Link

• 18.03.2007 - Winter - Schnee Sonne - Aprilwetter

Ich habe die offene See gesehen. Aalborg liegt ja an einem Fjord und da ist das mit dem echten richtigen Meer offenes Wasser  - Wind Strum feeling ein bisl schwierig. Na auf jeden Fall sind wir n bisl aufgefallen weil ich mal meinen unter anderen Menschen immer sehr gut unterdrueckten Dumfug rausgelassen habe. Aber da wegen Wetter nur wenig Leute unterwegs waren: egal.


Aber wir, die liebe Carla und ich, waren in Hals, einem DER Touriorte Daenemarks. Aber irgendwie waren wir die einzigen Touris, die da rumliefen und auch die Daenen haben sich bei diesem Aprilwetterchen nicht aus ihren Haeusern getraut: Schnee, Regen, Sonne, Hagel, blauerster Himmel und Wind!



Der ganze Ort - menschen leer... wild romantisch. hmm uebertreibe ich?! zugegeben: ja. aber schoen wars trotzdem und irgendwie auch son bisl wie in nem Reisefuehrer...



jap. mir fehlen fuer heute mal die worte  - ich habe schon grade alle fuer meine Bwerbung verbraucht. Nur so viel: es ist schon so gut wie in trockenen Tuechern: ich werde nach Dresden ziehen!!!
In eine der schoensten Staedte - das wird grosses Kino. Aber das is hier nich das Thema, aber wird bestimmt gut , aber auch traurig. Mag immer nich weg, wo ich bin....
Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Link

• 13.03.2007 - Egholm - ø på fjorden

Juchuhhuhuh!

ich habe endlich wieder das Meer gerochen und die Wellen gesehen und Sand zwischen den Zehen haben, der einfach nicht wieder rauszufusseln ist.
Ich denk, ich bin ein Nordlicht!!!
Es war das erste mal, dass ich wirklich wieder Strand unter den Fuessen gehabt habe. Der Fjord hier in Aalborg beherbergt eigentlich nur die ganze Industrie der Stadt, insofern bekommt man nur wenig vom schonen Fjord mit. Also dann heisst es : aufs Radl und auf zum Wasser.


Das Photo oben entstand auf einer Insel, der Insel Egholm, welche mitten im Fjord vor Aalborg liegt. Auf der Insel leben 55 Menschen, die  mit einer kleinen Faehre jeden Tag aufs Festland pilgern. Auf dieser Faehre haben 3 Autos und 29 Menschen Platz. Sie faehrt ungefaehr so hmm ja 3 Minuten bis auf die andere Seite.


Auf Egholm sind wir tatsaechlich 4 Leuten begegnet und einer Herde Rehe. War also ein windiger geruhsamer wandersamer Ausflug in die wilde ungeyaehmte daenische Natur und wurden nebenbei auch noch Zeugen eines ebenso lustigen (?) Schauspiels. Auf der Insel landete ein Flugzeug, rollte ueber die Landebahn und starte am Ende derselbiegen wieder durch und hob in einem steilen Winkel wieder von der Erde ab wobei es einen dunklen Schatten hintersich herzog. Dies geschah zwei mal.  War n bisl strange, weil da echt sonst nix ging auf dem Ø.
Ausser ubglaublicher Ferienhaus-Idylle -  mit Strand, Steinen Wind und einfach viele Gegend und Tiere zu der ich mal wieder die ganze Zeit Kontakt aufnehmen musste. Irgendwie werde ich nochmal Teil der Natur  weil sie mich aufgegessen hat

 
Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Link

• 12.03.2007 - Fruehling - Sonne Besuch und Kultur

Jo Jo Jo - auch bei uns gibt es Sonne.

Das ist echt grossartig nachdem wie hier Wochen lang keine Sonne hatten und immer nur grau am Himmel zu sehen war, gibt es Sonne. Und die Leute hier haben schon die ersten Fruehlingsgefuehle und laufen im T-Shirt draussen durch die Gegend... brrrrr. Echt mal nicht, denn eins ist mal sicher: der immerdaseiende Wind, der isch kalt.



Aber es ist echt gut, dass das Wetter extra fuer meinen ersten Besuch besscher geworden isch. Die liebe Frauke besucht mich und irgendwie haben wir es geschafft auch ein bisl Kultur anzusehen. Am Sonntag waren wir in einem Wikinger- Museum auf der anderen Seite des Fjords - in Nørressundby. Wusstet ihr, dass die Wikinger keine Helme mit Stacheln oben drauf hatten? ich nicht. Na auf jeden Fall haben wir uns die Ueberreste einer alten Wikingerstaedte angesehen und irgendwie muss ich sagen dass mich die Gegend sehr an Schottland erinnert. Ist nicht zuletzt auch den vielen  Schafen geschuldet, die da rum liefen.


Auf dem Photo oben sieht man mich beim Kontakaufnehmen mit der Natur - hier in Form eines obenangesprochenen Schafe. Ich bin uebrigens rechts.... .
Weiter unten sieht man Steine, die die einzelnen Graeber kennzeichenen.....


So, weil ich nicht weiter mit Details nerven. Nur soviel: da mein geliehenes Radl platt war, mussten wir die 14 km zurueck laufen - was uns in die Lage versetzte den Fjord aus der Naehe zu sehen. Einfach nur schoen, aber auch n bisl grau. Was dann aber am folgenden Tag exschtremscht besser wurde. Juchu !!!
und hier mein besuch und ich.  wirr wegen selbstausloeser und wind und wenig schlaf...


Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Link

• 6.03.2007 - mein pass und ich

hi leute,

ich schreibe heute mal etwas ueber meine derzeitige Situation, was meine Staatsbuergerschaft angeht .
Irgendwie bin ich zwar noch deutsch (jahuuuu, mein  national gefuehl... scheisse...) aber mit eingeschraenkten Rechten. Na ja ihr glaub gar nicht was man fuer nen stress mit den behoerden haben kann.
um die ganze geschichte nochmal eben zusammenzufassen: irgendwie habe ich es geschafft auf meiner Reise ab der Grenze, denn da muss ich ihn noch gehabt haben, meinen Reisepass zuverlegen. Soll heissen, ich  hatte und habe immer noch keine offiziellen Papiere weil ich meinen Perso in irgendeiner Umzugskiste in Freiburg habe ...lalllalala..
Soweit kein Ding -  dachte ich jedenfalls. Um hier irgendetwas machen zukoennen und das geht  bei der Erstehung einer Mitgliedskarte in der Bibliothek los, braucht man eine CPR-nummer. Ebenso wie fuers Immatrikulieren. Ohne Immatrikulation steh ich aus verschiedenen Gruenden nen bisl in der nun endlich auftauchenden daenischen Sonne.
Gut: aber ohne Pass oder Perso keine CPR-nummer. Nach ewigigem hin  und her und studenlangen, sehr amuesanten Aufenthalten im Schaufenster eines Moebelgeschaeftes ( Rings Møbler) sind meine Dokumente nun tatsaechlich auf dem Weg nach Berlin!   und nun warte ich und sehe was passiert und vor allen Dingen wann.

Um noch mal auf den Schaufensteraufenthalt bei Rings Møbler zurueckzukommen: Der deutsche Konsul, der hier in Aalborg ansaessig ist, ist ein hollandisch-daenischer sehr alter unglaublich lieber und unglaublich langsamer Moebelladenbesitzer, der in einem echt schoenen Geschaeft neben skandinavischen Moebeln eben auch noch seine Dienste als Konsul "verkauft".  Wie gesagt, wurde ich bei ihm ein paar mal vorstellig, um mir verschiedene Sachen beglaubigen zulassen, da die Botschaft sich nicht einig war, was ich in der Abwesengeit meiner beiden Hauptdokumente ueberhaupt einreichen kann. Es war echt sehr nett, wir haben graucht, Kaffee getrunken und er hat neben dem unterzeichenen und abstempeln meiner Unterlagen nen Schwank erzaehlt.
unglaublich netter Mann
Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Link

• 3.03.2007 - Schnee!

Jap. Allmaehlich taut Daenemark wieder auf. Nachdem wir hier oben die letzten Wochen extrem viel Schnee hatten, wie der ein oder andere mitbekommen haben mag, faengt es an zu schmelzen und jede Kuhle ist wie ein See mit Wasser gefuellt.
Aber zum Schnee - Maria sagte total begeistert und mit einem verschmitzten Grinsen im Gesicht: "Das ist wie zu Hause." Es sei angemerkt, dass sie aus Nordgroenland kommt und deswegen als eine der wenigen hier keine Probleme mit dem Wetter hatte.  Unten ein Bild von mir direkt vor unserer Haustuer nach dem ersten Schneefall - es kamen dann noch 3 plus Hagel und Schneeregen...

ich im Schnee *grins*


Nach der Aussage unseres Nachbarn, der auf Grund krasser Schneeverweungen aus seinem Haus ausgegraben werden musste, war das der meiste Schnee der letzten 30 Jahre. In diesem Sinne waren die Guten Daenen auch ein bisl aus dem Konzept - zwei Tage keine Uni, keine Busse, keine Autos und absolut keine Lebensmittel mehr in den Regalen. In Koppenhagen wurde der Norstand ausgerufen und das Militaer wurde ausgeschickt - der Teil zumindestens der derzeit nicht im Irak weilen muss.
War echt krass - einerseits hat es viel geschneit, andereseits gab es auch nen uebelsten Schnee- Schneeregen-wind-sturm, so dass auch das entfernen des Schnees nur aeusserst temporaer was gebracht hat !!!!!
Insofern habe ich die Zeit genutzt und bin n bisl hier durch die Gegend gewandert und habe mir mal die Umgebung angesehen. Fazit: sehr schneeig.... aber auch unglaublich schoen: schneeig huegel, total eingepackte Daenen die auf den Strassen Ski fahren und einfach unglaublich grosse Schneeflocken!!! Das Bild unten ist die Strasse in der ich wohne nach dem besagten 1. Schneefall... hmmm, wenn man das so sieht, sieht das nach sehr wenig Schnee aus... Aber es war echt unglaublich viel... wirklich! *lach*
 

Jetzt hat sich das hier aber alles beruhigt - back to normal und die Bagger mit denen sie den Schnee von den Strassen geschueppt haben, sind wi eder alle wohlbehalten im Depot. Und der Schnee ist  zu uebergrossen Schneehaufen zusammengeschoben worden und verliert von Tag zu Tag seine weisse Farbe. An den Stellen, an denen der Schnee bereits wegegetaut ist, kommt ein strahlend gruener Rasen zum Vorscheinen und weckt wohl das ein oder andere national Gefuehl der Daenen...


Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Link

• 3.03.2007 - Aalborg - gesprochen: ooolbooooooorg

Aalborg - die 4 groesste Stadt Daenemarks. Aalborg liegt in Norddaenemark direkt am Limfjord und hat eine total schoene Innenstadt - geanauso wie man sich eben eine skandinavische Stadt vorstellt: alte Haeuser, viel Fachwerk, aber auch viel Stuck und Verzierungen und Erker und kleine Tuermchen.
Eine Stadt mit hohen alten Haeusern und kleinen Gassen mit bunten Haeusern mit einem Hang zu Details.

gaesschen

Ich bin echt begeistert. Genauso wie in Flensburg gibt es unglaublich viele kleine Innenhoefe in denen kleine Geschaefte beherbergt sind, und wie es das Klischee so will, hab ich doch dann auch da gestern den ersten Daenen getroffe, der kein Englisch konnte. War total lustig, weil er mir was ueber sein Haus erzaehlt hat: "........und es hat meinem Vater gehoert.." echt ein total lieber Mensch, der sich irgendwie nicht aus der Ruhe hat bringen lassen und sich mit einer Engelsgedult mit mir ( "Undskyld, hvad siger du?") unterhalten hat. War irgendwie auch n bisl kitschig.... aber nur n ganz kleines bisl... .
Da sich das Wetter derzeit eher daenisch verhaelt: bedeckt und windig. komme ich leider nicht dazu mir endlich mal den Limfjord anzusehen, aber spaetesrens naechste Woche ist, der dran. Insofern habe ich bereits schon unglaublich viel von der Stadt gesehen und kam aber dann auch unweigerlich an den weniger schoenen Gegenden vorbei. Es gibt hier einige Gebiete, da ist alles zubetoniert und es wurden die krassesten Wohnsilos hochgezogen - so im Stile DDR Platte. Im Prinzip hat es da ausgesehen wie in Jena Lobeda (wird den meisten wohl nichts sagen, aber ich habe einfach keinen besserern Vergleich). Und dann noch dieser graue Himmel da kann dann doch schon mal n bisl Weltuntergangstimmung aufkommen.
Deswegen war ich dann gestern auch wieder flugs in der Innenstadt und habe mir lieber noch ein bisl Schoen.Kultur angeguckt: Kirchen - alle - von innen und aussen und bin mal durch die Innenstadt gelaufen und hab mir das Schloss  (Aalbog Slot) angesehen.  Wobei Schloss schon ein suesser Ausdruck ist, da es sich um ein grosses Fachwerkhaus mit einem Platz in der Mitte handelt..


Soweit ersteinmal die ersten Eindruecke, der Stadt in der ich mich schon nur noch 5! (man geht die Zeit schnell rum... ) Monate aufhalten werde. Ich liebe das nordische Flair!

Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Link

• 16.02.2007 - Jomfrue Ane Gåde oder Die daenische Art zu feiern

Jomfrue Ane Gåde, die wohl bekannteste Strasse ganz Daenemarks!
                   genannt: THE STREET

Kneipenmeile, Musikstrasse, Amuesierstrasse jeglicher colour. Fransk rødvine bar, irish bub, carlsberg, dance house techno, table dance, staedtisches Theater, rock nielsen hard core club im keller einer Doenerbude.....
letzteres beides zu empfehlen .....

Bekannt in den 90gern wegen konkurrierender Rockerbanden - alles was jetzt miteinander konkurruriert ist die Kurzheit der Roecke und das Label der Anzuege der Maenner, sowie die nach oben offenen Preise fuer Alkohol. 7 euro fuer ein Bier.... Das schone daran, ist dass ich nicht mehr in der Lage bin daensiche Kronen in euro umzurechnen, wenn ich es geschafft habe, in der Happy Hour zwei Carlsberg und/oder Tuborg zu trinken. Ausserdem trifft man kaum angetrunke Leute auf der  Strasse. Angehem und ausgesprochen komisch, wenn man kichernd nach einem Bier und ner halben Flasche Apfelwein kichernd durch die Strassen zieht...
Ansosnten sind die meisten Daenen sehr feier bewusste Menschen: Videoabend am Wochenende: geht nicht, da muss man in die Stadt zum feiern.  Und dann geht nichts ohne das oben bereits angesprochene Styling: eng, sexi, wenig von allem besonders Stoff in unterem Bein Bereich, dafuer aber viel Sandale, Leggins und das obligatorische tote Tier. Die Maenner nehmen den Frauen im Stylingfaktor aber auch nicht viel - und eins sei hier bereits vermerkt:

die 80ziger kommen zurueck!!!

Es tut mir zwar leid, aber so ist es. In den Geschaeften nur noch Roehre, weite Oberteile in gruen, pink, lila und dazu Leggins.... Und da die Mode ja in Europa anders als vieler Orts gedacht net aus  Italien kommt - sondern aus Skandinavien sollte ich mir nochmal gut ueberlegen, ob es doch nicht ein bisl voreilig war die Tocotronic CD auszumustern...

Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Link

• 3.02.2007 - Angekommen!!!

JUCHU!!!
          ich bin ankommen - hier oben in Norddaenemark! 

Der wissende Leser wird sich vielleicht wundern: mooment, dass ist doch schon 3 bis 4 Wochen her?! und jap recht hat er. Nach vielfaeltigen Ueberlegungen wie ich die Leute, die Interessse an Daenemark, seinen Leuten, Sitten und Gebraeuchen und nicht  zuletzt auch mir haben , auf dem laufenden halten kann ohne auf Kettenmails zureckgreifen zu muessen, habe ich mich entschlossen dem, wie ich finde, guden Beispiel des J.s  zu folgen und hier mal einen Blog aufzumachen. Wer mag, liest nen bisl und guckt Bilder, wer net der laesst.....

In diesem Sinne euch allen einen guden Tag og med venlig hilsen fra Denmark....
                                                          Jule




 
Kommentare ( 0 ) :: Kommentar hinzufügen :: Link

Über mich

Avatar

Auswahl

Home
Mein Profil
Archiv
Freunde
RSS Feed

Links



«  Juli 2018  »
MonDieMitDonFreSamSon
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031 

Freunde

Shred
Seite 1 von 1
Vorherige Seite | Nächste Seite