22.05.2007
Mein Blog zieht um

Nachdem es in den letzten Monaten immer wieder Probleme bei Free-blog gab und so viele von euch übergelaufen sind, habe ich mir twoday.net auch mal näher angeschaut und habe mich entschieden ebenfalls dorthin umzuziehen. Sorry für eventuelle Unannehmlichkeiten.

Ihr findet mich jetzt hier:

Nina's neuer Bücherblog

Ich werde in den nächsten Tagen noch meine alten Rezensionen von hier rüberkopieren und mich noch mehr einrichten.

Geschrieben von Ninari um 17:22 | in: Offizielles
Link | Weiterleiten | Kommentare (2) | Kommentar hinterlassen
20.05.2007
Geburtstagsgeschenke

Oh Mann, dieser Monat hat meinem SUB aber gar nicht gut getan. Da war ich Ende April noch so stolz, dass ich an fast an die 100er-Grenze gereicht habe und jetzt ist der Stapel wieder höher als je zuvor. Schuld sind eine Amazon-Bestellung (ein Buch alleine zu bestellen, lohnt sich ja kaum...) und mein Geburtstag letzten Donnerstag.

Und das ist meine Ausbeute:

 "Todesregen" von Dean Koontz

Es beginnt mit endlosem Regen. Dann fällt der Fernseher aus, das Telefon, das Internet, schließlich der Strom. Und dann verschwinden Leute. Zu Tausenden und Abertausenden. Hat eine fremde Macht die Erde übernommen? Als Molly und Neil vom dauernden Trommeln des Regens aufwachen, ist die Welt nicht mehr wie zuvor. Von überall werden mysteriöse Wetterphänomene gemeldet, dann brechen sämtliche Kommunikationsnetze zusammen. Als auch noch der Strom ausfällt, machen sich Molly und Neil auf den Weg in die Stadt, um ein klareres Bild von der Katastrophe zu bekommen. Geisterhafter Nebel erfüllt die Straßen, es flackern merkwürdige Lichtzeichen, und durch die Stille dringen grausige Schreckensrufe. Eine unendlich böse und den Menschen weit überlegene Macht bedrängt die Erde und beginnt einen grässlichen Vernichtungsfeldzug, dem alles Lebende zum Opfer fällt. Verzweifelt schließen Molly und Neil sich auf der Suche nach einem Ausweg mit anderen Flüchtigen zusammen. Doch wo kann Rettung zu finden sein, wenn das Böse überall lauert?

_ _ _ _ _ _ _ _

"Ein Fallschirm für Mma Ramotswe" von Alexander McCall Smith

Mma Ramotswe, die berühmte Lady-Detektivin aus Botswana, ist schon seit längerer Zeit mit dem "besten aller Männer" verlobt. Mr. J.L.B. Matakoni kann sich jedoch nicht recht zur Hochzeit durchringen. Als er von der Leiterin eines Waisenhauses mit dem Vorschlag überrumpelt wird, bei einer Wohltätigkeits- veranstaltung mit einem Fallschirm abzuspringen, muss Mma Ramotswe ihrem schüchternen Verlobten beistehen. Dies gelingt ihr auf gewohnt pfiffige und liebenswürdige Weise – und am Ende des Romans geben sich die beiden endlich das Ja-Wort.

 

_ _ _ _ _ _ _ _

"Veronica decides to die" von Paulo Coelho

Die junge Slowenin Veronika hat ihren Traum, Pianistin zu werden, dem ereignislosen Alltagsleben im Nachkriegs-Ljubljana geopfert. Sie beschließt schließlich, diesem leidenschaftslosen Dasein ein Ende zu bereiten, nimmt eine Überdosis Schlaftabletten - und erwacht in einer Irrenanstalt. Hier teilen ihr die Ärzte mit, sie sei herzkrank und habe nur noch wenige Tage zu leben. Den Tod vor Augen, durchmisst Veronika innerhalb weniger Tage alle Höhen und Tiefen des Daseins. Sie beginnt, für ihr Leben zu kämpfen und verliebt sich zum ersten Mal.

_ _ _ _ _ _ _ _

 

"The Historian" von Elizabeth Kostova

Ein junges Mädchen findet in der Bibliothek ihres Vaters ein Konvolut mit vergilbten Briefen. Das Geheimnis um den Vater und das Schicksal der Mutter verbinden sich zu einem Drama, das weit in die Vergangenheit zurückreicht. Die Briefe fragen nach der Herkunft von Vlad dem Pfähler, dem Urbild der Dracula-Legende. Eine atemberaubende Suche in Klöstern, Bibliotheken und Archiven beginnt, bei der Grausamkeiten Draculas zutage treten, die sich bis heute fortsetzen.

 

 Damit steigt mein SUB auf rekordverdächtige 108 ungelesene Bücher. Seufz! 

Geschrieben von Ninari um 21:35 | in: LeseTagebuch
Link | Weiterleiten | Kommentare (1) | Kommentar hinterlassen
18.05.2007
"Harry Potter and the Prisoner of Askaban" von J.K. Rowling

"Harry Potter and the Prisoner of Askaban" von J.K. Rowling
(Bloomsbury Verlag, 468 Seiten)

Kurzbeschreibung:
Harry Potter is a wizard. He is in his third year at Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry. It's always a relief to return to school after summer with the Dursleys. However, Harry doesn't realise that this year will be just as eventful as the last two! The atmosphere at Hogwarts is tense. There's an escaped mass murderer on the loose, even the Muggles have been warned. The sinister prison guards of Azkaban have been called in to guard the school and Harry, Ron and Hermione rapidly discover why all witches and wizards live in fear of being sent to Azkaban. Lessons, however, must go on and there are lots of new subjects in the third year - Care of Magical Creatures and Divination among others, plus the delights of trips to Hogsmeade, the only village in the UK entirely populated by the magical community.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Meine Meinung:
Auch beim zweiten Mal Lesen hat mir das dritte Harry Potter Buch wieder viel Spaß gemacht. Und mir sind tatsächlich noch Dinge aufgefallen, die ich bisher nicht bemerkt hatte.

Außerdem habe ich mal wieder gemerkt, dass ich doch viel mehr den Film in Erinnerung hatte als das Buch, wobei der Film ja doch ganz anders ist und man im Buch viel mehr Hintergründe und interessante Informationen erhält. Neben "The Order of the Phoenix" mein absolutes Lieblings-Potter-Buch.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Erster Satz:
Harry Potter was a very unusual boy in many ways.

Letzter Satz:
And grinning broadly at the look of horror on Uncle Vernon's face, Harry set off towards the station exit, Hedwig rattling along in front of him, for what looked like a much better summer than the last.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Mein Rating:  

Geschrieben von Ninari um 16:48 | in: Fantasy
Link | Weiterleiten | Kommentare (1) | Kommentar hinterlassen
14.05.2007
Jetzt lese ich...

Als nächstes habe ich mich für ein Hardcover Buch entschieden, dass jetzt schon genau ein Jahr in meinem SUB schlummert. Bin sehr gespannt, da ich schon viel über den mysteriösen Autor gehört habe:

"Traveler" von John T. Hawks

Jede Bewegung wird gefilmt, jedes Telefonat abgehört, jede Spur im Internet verfolgt, jeder Einkauf registriert – mit Hilfe eines Systems der totalen Überwachung versucht eine geheime Bruderschaft die Herrschaft über die Welt zu gewinnen. Nur wenige Menschen, Traveler genannt, vermögen die Pläne der Bruderschaft noch zu durchkreuzen. Denn die Traveler haben die außergewöhnliche Gabe, in andere Sphären zu reisen. Und sie stellen sich seit jeher schon jedem Versuch entgegen, die Selbstbestimmung und Freiheit der Menschen zu zerstören. Die Brüder Michael und Gabriel Corrigan sind, ohne es zu wissen, die letzten Nachkommen der Traveler. Von den Schergen der Bruderschaft gejagt, scheinen sie kaum eine Chance zu haben, deren Machtergreifung noch zu verhindern. Wäre da nicht Maya, die Nachfahrin einer Kriegerkaste, die ihr Leben dem Schwertkampf und dem Schutz der Traveler geweiht hat. Es liegt allein in ihrer Hand, die letzten Traveler vor den Nachstellungen der Bruderschaft zu retten, bevor die Freiheit den Menschen für immer verloren geht.

Da ich diese Woche Urlaub habe, der Haushalt soweit erledigt ist und es gerade begonnen hat zu regnen, werde ich mich jetzt auch gleich auf die Couch zurückziehen und mit dem Lesen beginnen.

Geschrieben von Ninari um 12:58 | in: LeseTagebuch
Link | Weiterleiten | Kommentare (1) | Kommentar hinterlassen
10.05.2007
"Hexenkind" von Celia Rees

"Hexenkind" von Celia Rees
(Original Titel: "Witch Child", Arena Verlag, 267 Seiten)

Kurzbeschreibung:
Als Enkelin einer "überführten" Hexe rettet sich Mary unter Lebensgefahr auf ein Auswandererschiff in die Neue Welt. Doch das Erbe der Großmutter - ihr unbezwingbarer Freiheitsdrang und eine seltene spirituelle Begabung - wird Mary auch im puritanischen Amerika des 17. Jahrhunderts zum Verhängnis. Als sie erneut als Hexe verdächtigt wird, bleibt ihr nur noch die Flucht in die Wildnis.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Meine Meinung:
Dieses Buch lässt sich sehr gut lesen und ist leider ein bisschen kurz. Die Geschichte von Mary wird als Einträge aus ihrem Tagebuch präsentiert, die über 300 Jahre später eingenäht in einem Quilt gefunden wurden (laut der Autorin). Mary erzählt, wie ihre Großmutter erhängt wurde, wie ihr ihre Mutter hilft, einen Platz auf einem Schiff nach Amerika zu bekommen und was im ersten Jahr in der neuen Heimat alles geschieht. Die Beschreibungen über die anstrengende monatelange (!!) Seefahrt und das Mühsal sich ein neues Zuhause aus dem Nichts aufzubauen, sind sehr interessant und mitreißend geschrieben.

Wenn man die Art und Moral der Puritaner in Mary's Dorf sieht, wundert es einen nicht, dass Amerika das Land ist, welches es heute ist. Ich stelle es mir furchtbar vor, als Frau ständig auf der Hut sein zu müssen, dass man ja nicht das Missfallen des Priesters oder der Älteren weckt (aus welchem Grund auch immer) und von denen dann sofort als Hexe gebrandmarkt zu werden. Mit Mary's Flucht in die Wildnis endet das Buch dann auch leider schon. Ich werde mir sicher irgendwann auch noch das Nachfolgebuch "Hexenschwestern" zulegen.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Erster Satz:
Ich bin Mary. Ich bin eine Hexe.

Letzter Satz:
Wir werden für Mary Nachrichten hinterlassen, wohin wir auch gehen.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Mein Rating:  

 

Geschrieben von Ninari um 16:44 | in: Historische Romane
Link | Weiterleiten | Kommentare (0) | Kommentar hinterlassen
7.05.2007
Post von Amazon

Eine liebe Freundin hat bald Geburtstag und da wollte ich ihr gerne ein Buch schenken. Da es sich aber doch kaum lohnt, ein einzelnes Buch zu bestellen, habe ich gleich nochmal ein paar Bücher von meinem Wunschzettel mit auf die Liste gesetzt. Heute angekommen:

"Ball der Vampire" von Charlaine Harris

Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin aus Bon Temps, Louisiana, hat nicht gerade viele Verwandte. Dass unter den wenigen ausgerechnet eine Erbtante (bzw. Cousine) ist, hätte sie nie vermutet. Aber es ist eine Tatsache: Ihre kürzlich verstorbene Cousine Hadley hat sie zur Alleinerbin eingesetzt. Allerdings war Hadley nicht irgendwer, sondern die Gefährtin der Vampirkönigin von New Orleans. Und das macht das Erbe einigermaßen gefährlich. Jemand will ganz offensichtlich verhindern, dass Sookie zu viel über Hadleys Vergangenheit und Besitztümer herausfindet. Außerdem hat Eric, Sookies alte Flamme, ihre Begleitung zu einem großen Vampirtreffen in New Orleans erbeten - und hier begegnet sie einigen sehr merkwürdigen Gestalten, von denen ein paar ihr gleich ans Leben wollen.

und

"Tokio Killer - Verrat" von Barry Eisler

John Rain, der sympathische Killer mit der Spezialität, Morde ganz natürlich aussehen zu lassen, hat sich nach Brasilien abgesetzt. Aber die CIA gönnt ihm keine Atempause. Er soll einen neuen Fall übernehmen. Das Opfer: ein Mann namens Belghazi, der islamistische Terrorgruppen mit Waffen versorgt. John Rain spürt Belghazi in Hongkong auf. Doch dort kommt ihm Delilah in die Quere - schön und begehrenswert, durchkreuzt sie Rains Pläne und stellt all seine Prinzipien auf den Kopf. Warum schützt sie Belghazis Leben? Und was für ein Spiel spielt sie mit John Rain?

und

"Die Schwarzen Juewelen 3. Schatten" von Anne Bishop

Mit ihrer Serie „Die schwarzen Juwelen“ ist der amerikanischen Autorin Anne Bishop ein einzigartiger Erfolg gelungen: Lange Jahre als Geheimtipp und Kultbücher gehandelt, zählt sie inzwischen zu den bestverkauften Fantasy-Trilogien der letzten Jahre. Lassen auch Sie sich von den Abenteuern der jungen Zauberin Jaenelle in den Bann schlagen, der es bestimmt ist, die Menschheit in den Kampf gegen die Dunkelheit zu führen!

 

 Damit steigt mein SUB auf 106 ungelesene Bücher. 

Geschrieben von Ninari um 13:38 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0) | Kommentar hinterlassen
4.05.2007
Soviel dazu...

Nachdem ich gestern von "Die Insel" von Richard Laymon die ersten 30 Seiten gelesen habe, hat es mir dann doch schon wieder gereicht. Der Autor ist scheinbar wirklich nichts für mich. Dermaßen unrealistische Gedankengänge des Ich-Erzählers und die primitive Sprache - also, ich brauche nun wirklich keine höhere Literatur damit mir ein Buch gefällt, aber hier vergeht mir echt die Lust.

Also habe ich "Die Insel" gleich wieder abgebrochen, aus meinem SUB verbannt und lese jetzt erstmal nur an "Harry Potter and the Prisoner of Askaban" weiter. Ich habe mir nämlich vorgenommen, bevor der siebte und letzte Potter Roman im Juli erscheint, nochmal die vorherigen Bücher so nebenbei durchzulesen.

Geschrieben von Ninari um 09:14 | in: LeseTagebuch
Link | Weiterleiten | Kommentare (0) | Kommentar hinterlassen
3.05.2007
Update SUB-Auswahl 2007

Und wieder kann ich ein Buch aus der SUB-Auswahl streichen.

  • "Die schwarzen Juwelen - Dunkelheit" von Anne Bishop  (gelesen im April 2007)
  • "Die Gerechten" von Sam Bourne
  • "Crescendo" von Elizabeth Corley
  • "Scriptum" von Raymond Khoury  (gelesen im Februar 2007)
  • "Das Buch von Eden" von Kai Meyer
  • "Sandsturm" von James Rollins
  • "Die Umarmung des Todes" von Natsuo Kirino

Nachdem ich den Roman gestern in jeder freien Minute gelesen habe, ist mir die Fantasywelt im Moment doch ein bisschen über und ich denke, ich werde erstmal ein anderes Genre zwischenschieben. Heute Morgen habe ich mir "Die Insel" von Richard Laymon ausgesucht:

Nach der Explosion ihrer Jacht finden sich acht junge Urlauber auf einer einsamen Südseeinsel wieder, weitab von jeder Zivilisation. Was als Abenteuer beginnt – früher oder später wird sie ja bestimmt jemand retten, denken sie –, entwickelt sich jedoch zu einem Albtraum, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint: als nämlich einer von ihnen auf bestialische Art und Weise ermordet wird und sich herausstellt, dass die Explosion der Jacht kein Unfall war … Ein nervenzerreißendes Katz-und-Maus-Spiel von Richard Laymon, einem der meistverkauften Horror- und Thriller-Autoren unserer Zeit.

Letztes Jahr habe ich mir von Laymon schon "Rache" angetan, von dem ich bis heute nicht weiß, ob ich es widerlich, lustig oder spannend finden soll. Aber da ich dieses Buch schon vorher in meinem SUB stehen hatte und es auf Dauer begehrten Platz im Regal wegnimmt, werde ich ihm jetzt noch eine Chance geben.

Geschrieben von Ninari um 21:27 | in: Fakten und Zahlen
Link | Weiterleiten | Kommentare (1) | Kommentar hinterlassen
2.05.2007
"Die schwarzen Juwelen 1 - Dunkelheit" von Anne Bishop


"Die schwarzen Juwelen 1 - Dunkelheit" von Anne Bishop
(Original Titel: "The Black Jewels: Daughter of the Blood", Heyne Verlag, 558 Seiten)

Kurzbeschreibung:
Die Reiche von Tereille und Hayll stehen unter der Knechtschaft der grausamen Hexenkönigin Dorothea und ihrem Stundenglassabbat. Überall gilt das Gesetz des Blutes und der zauberkräftigen Juwelen, die die Gesellschaft in strenge Hierarchien unterteilen. Während die weiblichen Hexen und Schwarzen Witwen das Land beherrschen, müssen sich die männlichen Krieger und Prinzen ihren Befehlen beugen und ihnen zu Diensten sein. Was es heißt, der kaltblütigen Dorothea zu dienen, hat Daemon Sadi am eigenen Leib erfahren müssen. Als Lustsklave am Hofe der Königin ist er ihren Launen und sadistischen Spielereien hilflos ausgeliefert. Doch seit Jahren schon klammert sich Daemon an einen Funken der Hoffnung: Die verrückte Wahrsagerin Tersa hat die Ankunft einer mächtigen Hexe prophezeit, die der Gewaltherrschaft von Dorotheas dekadentem Hof ein Ende setzen wird. Und in letzter Zeit mehren sich die Gerüchte, dass ein junges Mädchen mit geheimnisvollen magischen Kräften im Reich aufgetaucht sei. Daemon und einige andere mächtige Krieger und Priesterinnen bilden das Mädchen aus und bieten ihr Schutz, denn nicht nur ihre eigene Familie, die sie für geistesgestört hält, ist eine Gefahr für sie.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Meine Meinung:
Anfangs hatte ich zugegeben ein paar Probleme in die Geschichte zu kommen, da mich die vielen ungewohnten Namen von Personen, Völkern und Ländern verwirrt haben und ich das Gefühl hatte, keinen Überblick zu bekommen. Aber ab ca. 150 Seiten hat es mich dann richtig gepackt - obwohl ich ja eigentlich gar kein großer Fantasy Leser bin. Die Geschichte um das Mädchen Janelle ist total faszinierend und ich konnte das Buch kaum noch zur Seite legen.

Im ersten Teil der Trilogie werden erstmal alle wichtigen Personen eingeführt und deren Beziehungen zueinander erklärt. Man lernt Janelle kennen, die noch ein kleines Mädchen ist und nicht viel über ihre große Macht weiß, sowie ihre Beschützer und Gegenspieler. Teilweise sind die Beschreibungen sehr brutal und grausam, aber die Geschichte hat auch viel Humor und einen Schuss Erotik. Ich kann es kaum noch erwarten, die Geschichte weiterzuverfolgen und bin froh, dass ich den zweiten Teil der Trilogie schon im Regal stehen habe und überlege, ob ich ihn mir gleich als nächstes vornehme.  

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Erster Satz:
Ich bin Tersa die Weberin, Tersa die Lügnerin, Tersa die Närrin.

Letzter Satz:
Alles hat seinen Preis.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Mein Rating:

Geschrieben von Ninari um 14:02 | in: Fantasy
Link | Weiterleiten | Kommentare (1) | Kommentar hinterlassen
30.04.2007
Statistik für April 2007

In April habe ich gelesen:

1. "Engelsfürst" von Jörg Kastner 
(Mystik-Thriller, 453 Seiten, aus SUB)

2. "Die Anbetung" von Dean Koontz
(Thriller, 478 Seiten, aus SUB)

3. "Tanz der Toten" von Laurell K. Hamilton
(Fantasy, 555 Seiten, aus SUB)

4. "Herzensgut" von Silvia Kaffke
(Krimi, 381 Seiten, aus SUB)

5. "Amokspiel" von Sebastian Fitzek
(Thriller, 430 Seiten, neu)

Im April habe ich gehört:

1. "Maria, ihm schmeckt's nicht" von Jan Weiler

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Gelesene Seiten im April insgesamt: 2297 Seiten

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Im April habe ich

  •  4 Bücher aus meinem SUB gelesen;
  •  3 neue Bücher meinem SUB hinzugefügt. 

Geschrieben von Ninari um 13:36 | in: Fakten und Zahlen
Link | Weiterleiten | Kommentare (0) | Kommentar hinterlassen
26.04.2007
Jetzt lese ich

Ich habe mich nach so vielen Thrillern und Krimis nun entschlossen, mir ein Buch aus meinem Auswahl-SUB zu nehmen, welches ich schon länger vor mir herschiebe:

"Die schwarzen Juwelen 1 - Dunkelheit" von Anne Bishop

Magisch, dunkel und erotisch - die Erfolgssaga aus den US.
Eines Tages wird sie kommen und ihre Macht wird alles übertreffen, was bisher bekannt war: die Herrin aller Hexen. Als der Herrscher der Dunkelheit zum ersten Mal der jungen Jaenelle begegnet, weiß er, dass sich die Prophezeiung bald erfüllen wird. Doch noch kann das Mädchen seine magischen Kräfte nicht kontrollieren und schwebt in großer Gefahr - es gibt Mächte, die die Ankunft der Hexe um jeden Preis verhindern wollen.

Ich habe bereits die ersten 40 Seiten gelesen und bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich auch wirklich durchalten werde. Ich bin ja kein großer Fantasy-Leser und die vielen unterschiedlichen (teils unaussprechlichen) Rassen, Orte und Namen verwirren mich im Moment etwas. Aber das ist wohl bei den meisten Fantasy Romanen so und wenn ich erstmal in der Geschichte drin bin, wird es bestimmt besser. Außerdem steht der zweite Teil schon in meinem Regal (ich weiß, ich weiß, sowas sollte man nicht tun...).

Geschrieben von Ninari um 10:13 | in: LeseTagebuch
Link | Weiterleiten | Kommentare (1) | Kommentar hinterlassen
25.04.2007
"Amokspiel" von Sebastian Fitzek

"Amokspiel" von Sebastian Fitzek
(Knaur Verlag, 430 Seiten)

Kurzbeschreibung:
Dieser Tag soll ihr letzter sein. Die renommierte Kriminalpsychologin Ira Samin hat ihren Selbstmord sorgfältig vorbereitet - zu schwer lastet der Tod ihrer ältesten Tochter auf ihrem Gewissen. Doch dann wird sie zu einem brutalen Geiseldrama in einem Radiosender gerufen. Ein Psychopath spielt ein makabres Spiel: Bei laufender Sendung ruft er wahllos Menschen an. Melden die sich am Telefon mit einer bestimmten Parole, wird eine Geisel freigelassen. Wenn nicht, wird eine erschossen. Der Mann droht, so lange weiterzuspielen, bis seine Verlobte zu ihm ins Studio kommt. Doch die ist seit einem halben Jahr tot. Ira beginnt mit einer aussichtslosen Verhandlung, bei der ihr Millionen Menschen zuhören

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Meine Meinung:
Dieses Buch muss ich jetzt aber mal richtig loben! Mir hatte "Die Therapie" von Sebastian Fitzek schon gut gefallen, aber sein zweites Buch hier ist wirklich super genial!! Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen (wenn ich etwas mehr Zeit gehabt hätte, hätte ich es wohl innerhalb von 1.5 Tagen ausgelesen gehabt). Von Anfang an wahnsinnig spannend, mit vielen unvorhersehbaren Wendungen und diese Spannung wird auch im ganzen Buch aufrecht erhalten. Es gibt eigentlich nie eine Stelle, an der man eine kleine Pause einlegen möchte.

Das Ende hat mir auch sehr gut gefallen, obwohl ich zum Schluss schon ahnte, wer der Maulwurf sein könnte. Ein toller Thriller. Sehr zu empfehlen!

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Erster Satz:
Der Anruf, der sein Leben für immer zerstörte, erreichte ihn exakt um 18:49 Uhr.

Letzter Satz:
Dann schloss sie ihre Tochter in die Arme.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Mein Rating:  

Geschrieben von Ninari um 20:22 | in: Thriller
Link | Weiterleiten | Kommentare (1) | Kommentar hinterlassen
25.04.2007
Noch ein neues Buch..

... da habe ich doch so einen erfolgreichen Lesemonat fast hinter mir und trotzdem sinkt mein SUB einfach nicht weiter. Auf das folgende Buch hatte ich ja schon länger ein Auge und als ich es dann letzte Woche günstig bei Booklooker.de gefunden habe, musste ich einfach zugreifen.

"Trauma" von Dean Koontz

Jimmy Tock wird in der Sekunde geboren, in der sein Großvater stirbt. Doch kurz vor seinem Tode sprach der alte Mann noch ein letztes Mal in zusammenhängenden Worten: Er sagte die Geburtsgröße Jimmys und sein Gewicht voraus - aber auch fünf schreckliche Tage in seinem späteren Leben, die ihn und seine Lieben an den Rand der Existenz führen. Die ersten Informationen erweisen sich als auf Zentimeter und Gramm genau richtig - umso ernster weiß die Familie die Schreckensdaten zu nehmen. Dabei ist der Tag der Geburt noch gar nicht mitgerechnet, an dem bereits Fürchterliches passiert: Ein verrückter Clown, dessen Frau in den Geburtswehen stirbt, zieht seine Pistole und läuft wahllos mordend durchs Krankenhaus. Was für Schrecken mögen auf Jimmy dann erst in der Zukunft warten? Welche Albträume wird er noch durchleben müssen? Und welche unfassbar böse Kraft steht hinter all dem Unheil?

Geschrieben von Ninari um 14:05 | in: LeseTagebuch
Link | Weiterleiten | Kommentare (1) | Kommentar hinterlassen
24.04.2007
Mein Stapel Ungelesener Bücher

Mein aktualisierter SUB steht momentan bei  ungelesenen Büchern.

Akunin, Boris: "Der Tod des Achill"
Akunin, Boris: "Russisches Poker"
Akunin, Boris: "Der Magier von Moskau"
Akunin, Boris: "Die weißen Hunde"

Barclay, James: "Zauberbann - Chroniken der Raben"
Barker, Clive: "Die Bücher des Blutes I-III" 
Barley, Nigel: "Hallo Mister Puttiman"
Barley, Nigel: "Traumatische Tropen"
Barley, Nigel: "Traurige Insulaner"
Bishop, Anne: "Die schwarzen Juwelen: Dunkelheit"
Bishop, Anne: "Die schwarzen Juwelen: Dämmerung"
Bishop, Anne: "Die schwarzen Juwelen: Schatten"
Bissell, Sallie: "Die Todesliste"
Bourne, Sam: "Die Gerechten"
Burdett, John: "Der Jadereiter"
Bryson, Bill: "Eine kurze Geschichte von fast allem"
Bryson, Bill: "Frühstück mit Kängurus"

Cleverly, Barbara: "Das Geheimnis der Kaschmir Rose"
Coelho, Paulo: "Eleven Minutes"
Coelho, Paulo: "Veronica decides to die"

Corley, Elizabeth: "Crescendo"

David, Peter: "Star Trek: Imzadi"
Davidson, Mary Janice: "Undead and Unwed"
Davidson, Mary Janice: "Undead and Unemployed"

Eisler, Barry: "Tokio Killer - Verrat"
Elrod, P.N.: "Der rote Tod"

Feuerstein, Herbert: "Feuersteins Ersatzbuch"
Filasto, Nino: "Der Irrtum des Dottore Gambassi"
Finney, Jack: "Von Zeit zu Zeit"
Flagg, Fanny: "Die Reise nach Elmwood Springs"
Franz, Andreas: "Das Todeskreuz"
Fredriksson, Marianne: "Geliebte Tochter"

Gablé, Rebecca: "Das Lächeln der Fortuna"
Gifford, Thomas: "Assassini"
Grace, Celia L.: "Die Heilerin von Canterbury"

Hahn, Nikola: "Die Detektivin"
Harris, Charlaine: "Ball der Vampire"
Henke, Sandra: "Purpurfalter"
Herbert, James: "Moon"
Hohlbein, Wolfgang: "Am Abgrund"
Hohlbein, Wolfgang: "Azrael"
Hoover, Thomas: "Der Mogul"
Huff, Tanya: "Blutzoll"
Huff, Tanya: "Blutlinien"

Jacq, Christian: "Ramses - Sohn des Lichts"
Jakes, John: "Die Flamme der Freiheit"

Kabasci, Kristin: "Kulturschock Golfemirat/Oman",
Kastner, Jörg: "Sonnenkreis"
Keyes, Marian: "Wassermelone"
King, Stephen: "Brennen muss Salem"
Kirino, Natsuo "Die Umarmung des Todes"
Koontz, Dean: "Todesregen"
Koontz, Dean: "Trauma"
Koontz, Dean: "Der Wächter"
Koontz, Dean: "Das Versteck"
Koontz, Dean: "Nacht der Zaubertiere"
Kostova, Elizabeth: "The Historian"
Krock, Janine: "Wege in die Dunkelheit"
Kuegler, Sabine: "Dschungelkind"

Laughlin, Emma: "Tagebücher einer Nanny"
Lee, Julianne: "Das Schwert der Zeit 1: Vogelfrei"
Lee, Julianne: "Das Schwert der Zeit 2: Die Verbannung"
Lee, Julianne: "Das Schwert der Zeit 3: Die Rettung"
Lee, Julianne: "Das Schwert der Zeit 4: Die Erfüllung"
London, Cait: "Atemlos" 
Lotter/Wissdorf: "Downtown"
Lukianenko, Sergej: "Wächter der Nacht"
Lumley, Brian: "Necroscope 2: Vamirpblut"


Maas, Sharon: "Der Zaubergarten"
Massey, Sujata: "Japanische Perlen"
May, Peter: "Chinesisches Feuer"
McCall Smith, Alexander: "Ein Fallschirm für Mma Ramotswe"
McGowan, Kathleen: "Das Magdalena Evangelium"
Menezes, Sueli: "Amazonaskind" 
Meyer, Kai: "Das Buch von Eden"
Meyer, Kai: "Loreley"
Meyer, Stephenie: "Twilight"

Nasaw, Jonathan: "Blutdurst"
Nassise, Joseph: "Der Ketzer. Die Chroniken der Templer 1"

Peinkofer, Michael: "Die Erben der schwarzen Flagge"
Peinkofer, Michael: "Der Schatten von Thot"
Pelzer, Dave: "Der verlorene Sohn" 
Pérez-Reverte, Arturo: "Jagd auf Matutin"
Peters, Elizabeth: "Blutrote Schatten"
Pratchett, Terry: "Einfach göttlich"
Preston/Child: "Mount Dragon"

Rees, Celia: "Hexenkind"
Remin, Nikolas: "Schnee in Venedig"
Roberts, Nora: "Rückkehr nach Rivers End"
Rollins, James: "Sandsturm"
Rollins, James: "Das Blut des Teufels"
Ruiz Zafón, Carlos: "The Shadow of the Wind"

Satterthwait, Walter: "Eskapaden"
Schätzing, Frank: "Tod und Teufel"
Shames, Laurence: "Sunburn"
Sierra, Javier: "Die Pforten der Templer"
Smith, Zadie: "White Teeth"
Spindler, Erica: "Albtraum" 
Starling, Boris: "Messias"
Steel, Danielle: "Stiller Ruhm"
Suzuki, Kôji: "Ring"

Thorn, Ines: "Die Pelzhändlerin"
Twelve Hawks, John: "Traveler"

Waltz, Eric: "Herrin der Päpste"
Wilson, Justine: "Blood Angel"
Wood, Barbara: "Rote Sonne, Schwarzes Land"
Wood, Barbara: "Seelenfeuer"
Wood, Barbara: "Spur der Flammen"

Zimmer Bradley, Marion: "Im Schatten der Burg"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Letztes Update: 20. Mai 2007

Geschrieben von Ninari um 21:10 | in: SUB
Link | Weiterleiten | Kommentare (7) | Kommentar hinterlassen
23.04.2007
Guten Morgen!

So, am Wochenende habe ich dann endlich "Herzensgut" beendet und mir gleich den nächsten deutschen Thriller von Sebastian Fitzek geschnappt. "Die Therapie" hat mir letztes Jahr sehr gut gefallen und jetzt bin ich sehr auf s einen zweiten Roman gespannt.

"Amokspiel" von Sebastian Fitzek

Dieser Tag soll ihr letzter sein. Die renommierte Kriminalpsychologin Ira Samin hat ihren Selbstmord sorgfältig vorbereitet - zu schwer lastet der Tod ihrer ältesten Tochter auf ihrem Gewissen. Doch dann wird sie zu einem brutalen Geiseldrama in einem Radiosender gerufen. Ein Psychopath spielt ein makabres Spiel: Bei laufender Sendung ruft er wahllos Menschen an. Melden die sich am Telefon mit einer bestimmten Parole, wird eine Geisel freigelassen. Wenn nicht, wird eine erschossen. Der Mann droht, so lange weiterzuspielen, bis seine Verlobte zu ihm ins Studio kommt. Doch die ist seit einem halben Jahr tot. Ira beginnt mit einer aussichtslosen Verhandlung, bei der ihr Millionen Menschen zuhören.

Ich habe die ersten 80 Seiten schon geschafft und bis jetzt ist es wirklich sehr spannend!!

Geschrieben von Ninari um 11:30 | in: LeseTagebuch
Link | Weiterleiten | Kommentare (0) | Kommentar hinterlassen
23.04.2007
"Herzensgut" von Silvia Kaffke

"Herzensgut" von Silvia Kaffke
(Fischer Verlag, 381 Seiten)

Kurzbeschreibung:
Die Profilerin Barbara Pross hat der Polizei den Rücken gekehrt und ihren Psychologie-Doktortitel in der Tasche. Durch den angeblichen Selbstmord von Christina Wehling wird sie jedoch wieder mit ihrer früheren Tätigkeit konfrontiert. Für die Ermittler ist die Tote keine Unbekannte, seit vor einigen Jahren ihre kleine Schwester Jenny spurlos verschwand. In der Psychiatrie sitzt ein Täter, der den Mord an Jenny und Morde an anderen Kindern gestanden hat. Doch nun stellt sich heraus, dass Jenny lebt und Christina sie in Belgien gefunden hatte. In Barbara reift der Verdacht, dass der harmlos-schwachsinnige Mann vielleicht keinen der Morde begangen hat.

Gibt es am Niederrhein einen Serienmörder, der seit über 30 Jahren immer wieder unbehelligt Kinder tötet? Je tiefer Barbara gräbt, desto ungeheuerlichere Fakten fördert sie zutage. Und die Uhr tickt, denn wieder ist ein Kind verschwunden.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Meine Meinung:
Dies war nun nach "Messerscharf" der zweite Krimi mit der Ermittlerin Barbara Pross. Allerdings bin ich mir immer noch nicht sicher, ob ich Frau Pross nun mag oder nicht. Irgendwie geht sie einem im ganzen Buch auf die Nerven, besonders wegen ihrer Dreiecksbeziehung zu ihrem Ex-Thomas und dem Polizisten Sven. Auch der Kriminalfall (bei dem es sich letztendlich doch um drei verschiedene Fälle handelte) war ziemlich verwirrend. Trotzdem lies sich das Buch gut lesen und war teilweise auch recht spannend. Fazit: Nicht der beste deutsche Krimi, aber dennoch lesenswert.
 

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Erster Satz:
Barbara hatte trotz des Nachmittagsstaus keinen Blick für die eindrucksvolle Kulisse zu beiden Seiten der A59, die mit einer kilometerlangen Brücke den Süden Duisburgs mit dem Norden verband.

Letzter Satz:
"Aber es war ein hartes Stück Arbeit zu verhindern, dass du es merkst."

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Mein Rating:    

Geschrieben von Ninari um 11:19 | in: Krimi
Link | Weiterleiten | Kommentare (0) | Kommentar hinterlassen
20.04.2007
SUB Zuwachs

Gestern kam dann auch endlich ein weiteres Buch für meine SUB bei mir an. Ich hatte es für ein Ticket bei Buchticket ergattern können, sieht aus wie neu! Nach unserem Besuch in Venedig hatte ich richtig Lust auf dieses Buch von dem ich schon so viel gehört habe:

"Schnee in Venedig" von Nicolas Remin

Italien 1862. Venedig ist von den Habsburgern besetzt. In einer Kabine des Raddampfers von Triest nach Venedig wird ein hoher kaiserlicher Beamter ermordet aufgefunden. Neben ihm die Leiche einer nackten jungen Frau. Ein Fall für Commissario Tron, der von der jungen Kaiserin Elisabeth von Österreich bei seinen Nachforschungen tatkräftig unterstützt wird.

Geschrieben von Ninari um 10:50 | in: LeseTagebuch
Link | Weiterleiten | Kommentare (2) | Kommentar hinterlassen
16.04.2007
Als nächstes...

... habe ich mich für einen deutschen Krimi aus Duisburg entschieden:

"Herzensgut" von Silvia Kaffke 

"Der angebliche Suizid einer jungen Frau bringt Barbara Pross auf die Spur eines Serienmörders, der Kinder tötet.
Die Profilerin aus Kaffkes Debütroman ›Messerscharf‹ ermittelt auf eigene Faust. Je tiefer sie gräbt, desto deutlicher wird, dass Mord nicht das Schlimmste ist, was einem Opfer widerfahren kann."

Außerdem gab es am Wochenende noch ein weiteres Buch für meinen SUB:

"Das Todeskreuz" von Andras Franz
Die Staatsanwältin Corinna Sittler wird grausam verstümmelt in ihrem Haus aufgefunden. In ihrem Mund entdeckt Julia Durant einen Zettel mit den Worten: »Confiteor - Mea Culpa«. Ein Ritualmord? Oder war Rache das Motiv für die brutale Tat? Denn Corinna Sittler war nicht die untadelige Staatsanwältin, für die alle sie gehalten haben: Sie hat in mindestens drei Fällen das Recht gebeugt. Da geschieht in der Nähe von Offenbach ein Mord, der dieselbe Täterhandschrift aufweist, und diesmal ist ein Richter das Opfer. Peter Brandt, der zuständige Kommissar, setzt sich mit Julia Durant in Verbindung - und muss nun widerwillig mit der Frankfurterin zusammenarbeiten.

Der Stand von meinem SUB bleibt somit konstant bei 101 ungelesenen Büchern.

Geschrieben von Ninari um 11:33 | in: LeseTagebuch
Link | Weiterleiten | Kommentare (0) | Kommentar hinterlassen
16.04.2007
"Tanz der Toten" von Laurell K. Hamilton

"Tanz der Toten" von Laurell K. Hamilton
(Original Titel: "The Killing Dance", Bastei Lübbe Verlag, 555 Seiten)

Kurzbeschreibung:
Anita Blake ist daran gewöhnt, die Jägerin zu sein. Doch plötzlich hat sie einen Auftragskiller im Nacken und alle Hände voll damit zu tun, einfach nur zu überleben. Ein Unbekannter hat einen Preis von einer halben Million Dollar auf ihren Kopf ausgesetzt. Innerhalb von 24 Stunden soll sie aus dem Weg geräumt werden. Anita setzt alles daran, herauszufinden, wer ihr nach dem Leben trachtet. Als ob das nicht Ärger genug wäre, muss sich Anita auch noch zwischen zwei Männern entscheiden. Und wenn es sich bei dem einen um einen Vampir und bei dem anderen um einen Werwolf handelt, ist diese Wahl ein Spiel mit dem Feuer.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Meine Meinung:
Wow, ich konnte das Buch am Wochenende kaum zur Seite legen, so spannend war es mal wieder. Dies ist nun schon der sechste Anita Blake Roman und sie werden meiner Meinung nach von Mal zu Mal besser. Diesmal gab es im Gegensatz zu allen vorheringen Romanen nebenbei keinen Kriminalfall zu lösen, sondern die Handlung konzentrierte sich mehr auf die Beziehung von Anita zu ihren beiden "Männern" Jean-Claude und Richard. Anita merkt, dass sie mittlerweile auch schon zu den Monstern gehört und entscheidet sich endlich für einen der beiden. Das ganze Buch knistert nur so vor Erotik. Also ich freue mich schon riesig auf den nächsten Teil, der im September erscheint.

Weitere Anita Blake Romane:

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Erster Satz:
Hinter meinem Schreibtisch saß die schönste Leiche, die ich je gesehen hatte.

Letzter Satz:
Kann ich noch die Geißel der Vampire sein, obwohl ich mit deren Oberblutsauger ins Bett gehe? Aber klar doch.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Mein Rating:  

Geschrieben von Ninari um 09:53 | in: Fantasy
Link | Weiterleiten | Kommentare (0) | Kommentar hinterlassen
12.04.2007
Bücherstöckchen No. 2

Das folgende Stöckchen habe ich bei Iris gefunden:

1.) gebunden oder Taschenbuch?
Taschenbuch, weil ich meistens "unterwegs" lese und mir gebundene Bücher einfach zu schwer sind.

2.) Amazon oder Buchhandel?
Ich kaufe eigentlich selten im Buchhandel meine Bücher. Meistens bei Amazon und nur ab und zu bei großen Buchhandelsketten.

3.) Lesezeichen oder Eselsohr?
Ich sammel Lesezeichen und benutze sie auch in 90 Prozent der Fälle. Nur ganz selten, wenn wirklich nichts anderes zur Hand ist, gibt es mal ein liebevolles Eselsohr.

4.) Ordnen nach Autor, nach Titel oder ungeordnet?
Bei mir sind die Bücher nach Autoren (allerdings nicht alphabetisch) und grob nach Genres geordnet.

5.) Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Wegwerfen nur, wenn das Buch wirklich total zerfleddert ist und ich es sonst nicht mehr loswerden würde. Ansonsten behalte ich alle Bücher von denen ich glaube, dass ich sie nochmal lesen werde und den Rest vertausche ich bei BT oder versteigere sie bei Ebay.

6.) Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Natürlich behalten!

7.) Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?
Ohne, der kommt dann nach dem Lesen wieder an seinen Platz.

8.) Kurzgeschichten oder Roman?
Roman.

9.) Sammlung (Kurzgeschichten von einem Autor) oder Anthologie (Kurzgeschichten von mehreren Autoren)?
Keine.

10.) Harry Potter oder Lemony Snicket?
Definitiv Harry Potter!

11.) Aufhören, wenn man müde ist oder wenn das Kapitel endet?
Wenn ich wirklich müde bin, ist es mir egal, ob ich das Buch beiseite lege, wenn ein Kapitel endet oder nur ein Absatz.

12.) Kaufen oder leihen?
Kaufen.

13.) neu oder gebraucht?
Beides..natürlich lieber neu, aber da macht mein Geldbeutel auf Dauer nicht mit. Ich achte beim ertauschen allerdings schon darauf, dass nicht unbedingt Knicke im Buchrücken sind - das mag ich gar nicht.

14.) Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Meistens durch Stöbern bei Amazon, aber auch durch Rezensionen, Blogs und Bücherforen.

15.) Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Wenn das Buch keiner Serie angehört, sollte es schon ein abgeschlossenes Ende haben.

16.) Morgens, mittags oder nachts lesen?
Immer dann, wenn ich zwischendurch gerade mal Zeit habe.

17.) Einzelband oder Serie?
Ab und zu mag ich auch Serien ganz gerne.

18.) Lieblingsserie?
Die Thriller-Serie von Karin Slaughter, die Anita Blake Bücher von Laurell K. Hamilton, die Rei Shimura Krimis von Sujata Massey und natürlich Harry Potter.

19.) Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand gehört hat?
Mmh, eines meiner absoluten Lieblingsbücher ist "Der Fluss des verlorenen Mondes" von Carolyn Haines. Dieses Buch ist, glaube ich, nicht besonders bekannt - aber wunderschön!

20.) Lieblingsbuch, das du letztes Jahr gelesen hast?
Shutter Island von Dennis Lehane.

21.) Welches Buch wird momentan gelesen?
Die Anbetung von Dean Koontz

22.) Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
Unter anderem das oben genannte "Der Fluss des verlorenen Mondes" von Carolyn Haines und "The Stand" von Stephen King

Geschrieben von Ninari um 15:33 | in: Stöckchen
Link | Weiterleiten | Kommentare (1) | Kommentar hinterlassen