Malcolm Daylight entdeckt die Welt

Large Hadron Collider aka Puddingteilchenbeschleuniger

Ich finde, man muss mal die grösseren Zusammenhänge sehen:
Gestern hat CERN ihren LHC in Betrieb genommen. Um 9:00 h. Um 10:00 h fängts an zu regnen, und ich hatte den ganzen Tag Kopfschmerzen. Das kann ja wohl kein Zufall sein.

Mein Plan für heute morgen war, der Sache auf den Grund zu gehen und selbst einen Teilchenbeschleuniger zu bauen. Das ist leider daran gescheitert, dass ich nichts gefrühstückt hatte und das extra gekaufte Puddingteilchen nicht beschleunigen konnte, weil ich es gleich gegessen habe. Ich bin zwar generell bereit, jedes nur erdenkliche Opfer für die Wissenschaft zu bringen, aber nicht mit leerem Magen. So siehts aus.

Allgemein fühle ich mich auch gerade so, als hätte mich die Achterbahn meines Lebens wie ein Proton auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt um mich dann dorthin zu kollidieren, wo ich hingehöre.
Und da bin ich jetzt.
Angekommen.

18:35 - 11.09.2008 - Kommentar hinterlassen

Unbenannter Kommentar

Und wo bist du angekommen wenn man fragen darf? Nur gut zu wissen, dass es Dinge gibt, die man rational nicht erklären kann...

Sunshine - 14:46 - 15.09.2008

Vorherige Seite Nächste Seite
Beschreibung
Lebensweisheiten, Eisbären und Rock'n'Roll

«  Oktober 2019  »
MonDieMitDonFreSamSon
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 

Home
Archiv
RSS Feed

Blog'n'roll
- Sushi Harakiri
- Kulisse Deutschland
- Wil Wheaton
- Knut
- My everyday glamour
- Fundiertes Halbwissen

Letzte Einträge
- Ike & Malcolm Daylight (1)
- Top 10: Beerdigungsmucke
- Neues Spiel, neues Glück
- Vergessene Helden: Hans Dominik und Kurd Laßwitz
- It was the best of all times...