Impressionen aus HK

4 Monkeys on a Mountain

05:53, 7.11.2006 .. Geschrieben in Aktivitäten in HK .. 1 Kommentare .. Link

So, Sonntag war es so weit. Endlich haben sich die anderen erbarmt und sind mit mir auf den Monkey Mountain gefahren.  Richtig, der heißt so weil es dort Affen gibt. Ich wollte da die ganze Zeit schon hin da ich den Geruch und das gequacke gewisser Personen vermisse, die im deutschen Mittelgebirge  hin und wieder durch die Wälder springen.

 

Nach einer kleinen Odyssee mit der KSR (Zug) und dem Bus haben wir es auch endlich zu den kleinen Stinkern geschafft. Man sah zwar noch keinen Affen, aber riechen konnte man sie, auch wenn ich erst vermutet hatte, dass sich der Ami mal wieder nicht beherrschen konnte. Da Max aber nicht sein fieses Grinsen aufgesetzt hatte musste der Geruch von jemand anderes stammen. Da ich erst letzte Wochen duschen war schied ich natürlich aus der Liste der Verdächtigen aus, und an die Gerüche der anderen Wahlossis gewöhnt man sich auch recht schnell wenn man das Mittelgebirge gewöhnt ist. Somit waren es also doch doe Affen, Chinesen riechen ja anderes.

Der erste Affe der mir vor die Linse kam wollte einfach nicht in die Kamera schauen und so habe ich ihn irgendwann auf englisch beschimpft. Das juckte den aber nicht die Bohne, also bin ich in die Sprache meiner Heimat übergegangen. Ich hätte wissen sollen, dass der Sauerländisch versteht!!! Kaum verlassen die Ihm anscheinend bekannten Worte meinen vorlauten Mund, schon geht er zum Angriff über! Flink wie ich bin habe ich das natürlich noch kurz auf einem Bild festgehalten bevor ich meinen taktischen Rückzug begonnen habe um mich hinter Christian zu verstecken.

 

Da lachte der Ami natürlich erstmal dick los, aber zu seinem Erlebnis mit einem  zugegeben größeren Exemplar komme ich zum Schluss. Alles zu seiner Zeit!

 

Nach einigen Horden Chinesen die von einigen Affen begafft wurden haben wir uns dann auf den Weg um die Wasser Reservoirs gemacht, die in dort oben angelegt sind. War eine recht interessante Strecke die wir da gewatschelt sind mit einigen schönen Ausblicken auf den See.  Man könnte jetzt denken, dass ist die Bigge, nur kleiner und wärmer. Ist aber nicht so, weil nämlich da ist eine ganz andere Vegetation. Daher werde ich die Bergbevölkerung, die sich im nächsten Winter auf den Weg über den großen Teich macht, auch dort oben hinführen. Wirklich sehr nett das ganze.

Auf dem Rückweg haben wir dann noch diesen netten Burschen getroffen. Der hatte die ultimative Technik um an Essen zu kommen. Einfach nen Chinesen packen und erst wieder loslassen wenn man bekommen hat was man wollte. Seine Köperfülle ist wohl ein beleg dafür wie erfolgreich diese Technik ist.

 

Auf den letzten Metern wurde es dann noch mal spannend. Wie bereits zu Anfang erwähnt hat Max auch einen Freund unter den Affen gefunden, oder ne Freundin, aber ist ja auch egal. Fakt ist, dass ich plötzlich einen Affenschrei von meiner rechten höre und spüre wie sich Hände in meinen rechten Arm vergraben um mich Richtung Affenschrei zu schubsen! Bevor ich überhaupt reagieren kann sehen ich Max an meiner linken vorbeiflitzen und einen Affen, der sich für meinen Geschmack zu nah an mich heran wagt. Gleichzeitig fängt alles an zu lachen über Max Heldenmut und Reaktionsfähigkeit. Nach einem weitern Kampfschrei der 50 cm langen Affenbestie nimmt jedoch die ganze Gruppe die Beine in die Hand um von dem verrückten Vieh weg zu kommen, nicht ohne dabei weitrer über Max und sich selbst zu lachen.
Kommentar hinterlassen

Verwandtenbesuch

02:12, 15.11.2006 .. Geschrieben von Silberrücken
Nachdem die mafiöse Blogfirma all unsere phantastischen Kommentare hat verschwinden lassen, hier nun ein neuer Versuch der Welt selbige zu erklären.
Da hast Du nun endgültig den Weg zu Deinen Wurzeln zurück gefunden. Bravo!! Was den Duft anlangt, nundenn braver Recke, den kennst Du doch noch aus dem Verließ das dem heimischen Castel gaaaanz weit unten eingegliedert ist. Kamen nicht von dort selbige Düfte gar zu oft durch alle Räume geschwebt? Und dann die Sprache.....schau doch dem kleinen Kerl dort auf dem Bild mal ganz tief in die Augen und dann betrachte die Physiognomie, nun schnell den Blick in den Spiegel gewendet...TaTaaaa...dacht ichs mir doch, dass auch Dir jetzt auffällt, was allen anderen offenbar ist und Du daraus schließen kannst...Er kann Dich verstehen.
Und mich würde er auch verstehen!!!
Silberrücken

{ Vorherige Seite } { Seite 7 von 28 } { Nächste Seite }

Über mich

Home
Profil
Archiv
Freunde
Fotoalbum

Locations of visitors to this page

Links

kickz Basketballshop
Seite meines Abijahrgangs
Meine Heimatuni Erfurt
Meine HK Uni
Katrins Blog

Kategorien

Aktivitäten in HK
Sport
Uni
Vietnam
Wohnen

Letzte Einträge

Besser spät als nie!
Ab auf die Insel!
Der Anfang vom Ende!
AND1 Baby!
Gestaltenwandler die Zweite!

Freunde

chiller84