Mal was Neues

Nur noch zwei Wochen

19.10.2008, 02:13 - Geschrieben in Alltagsgeschichten - 0 Kommentare -
Dann ist endlich Halloween vorbei. Inzwischen kann ich keine Plastikkürbisse, aufblasbare Gespenster und künstliche Spinnweben mehr sehen. Wenn das Zeug nur zum Verkauf in irgendwelchen Supermarktregalen liegen würde, wäre es ja noch erträglich. Aber hier sind alle Läden seit Wochen bis zum Anschlag dekoriert. Die Drogerie sieh von außen eher wie ein Kostümverleih aus mit den ganzen Gespenstern, Skeletten und sonstigen Masken im Schaufenster. Der Infoschalter im Supermarkt ist derart stark mit künstlichem Spinnweben zugehängt, dass man die Mitarbeiter dahinter kaum noch sieht.
In Deutschland mir ja die schon im Frühherbst beginnenden Advents- und Weihnachtsverkäufe auf die Nerven gegangen. Aber gegen das, was hier abgeht, war das echt noch sehr dezent gehalten. Ich warte einfach mal ab, wie nahtlos der Übergang von Halloween- auf Weihnachtsdekoration stattfindet.
{ Vorherige Seite } { Seite 174 von 390 } { Nächste Seite }

Über mich

Home
Profil
Archiv
Freunde
Fotoalbum
Mail an Marv

Links

Stanford University
Wetter in Stanford

Kategorien

Alltagsgeschichten
Deutschland aus der Ferne
Hinter den Kulissen
Jetzt gehts los!
Kino-Vorschau
Mein Haus, mein Auto, mein Pferd
Neues vom Spocht
Nichts als Arbeit
Schnappschüsse
Und wieder 1 €
Unterwegs

Letzte Einträge

Bitte gehen Sie weiter!
Viel zu viel Stadt für ein Wochenende
Ich war noch niemals in New York
Das Ende des Kriegs gegen den Terror
Zombieland

Freunde