die schreckliche einsicht

18:09, 12.06.2008 [0 Kommentare] [Link]

heute war endlich mein kleiner "stalker" wieder da! mit seiem putzigen lächeln. aber die für mich interessantere neuigkeit ist, dass ich meine latein-arbeit zurück bekommen hab. meine lateinlehrerin ist verdammt schnell... zu schnell Hier der notendurschnitt: 1/4 2/4 3/4 4/0 5/1  ich hatte solche angst, dass ich die fünf hab. und dann öffnete ich mein haft. ne 2. oh man, mir war schon so schlecht. und da is es mir aufgefallen, ich denke zu oft an schule, noten, lehrer und co. langsam fühlt es sich so an, als ob mein zu hause die schule wär und ich zu hause nur eine kleine pause machen würde. selbst meine schlafgewohnheiten haben sich verändert, weil ich ständig lernen muss. mir wächst die arbeit übern kopf. OH NEIN, ICH DREH LANGSAM DURCH!  liefert mich ein und gebt mir zeit mich zu entspannen. selbst jetzt denk ich darüber nach, wie ich meinen eltern meine englischarbeit erklären soll. dabei gibt es so viele ereignisse, die mich beschäftigen könnten, wie z.b. pas geburtstag, mein geburtstag, sommerferienjobs, meine freunde...

vllt brauch ich ja einfach mal eine kleine pause vom alltag. meine eltern kann ich es nicht sagen, sonst heißt es:" deutsche schulen sind einfach","dein gymnasium is so leicht" und "das bisschen lernen". sie haben wohl vergessen, wie es ist schüler zu sein.

ich versuch nich durchzudrehen und trink ne baldriantablette, vllt hilfts mir ja, vllt auch nicht

moral des tages: schule macht einen nur kaputt

tschüü


[Kommentar hinterlassen]

{ Vorherige Seite } { Seite 4 von 7 } { Nächste Seite }