Blog - Model United Nation Universität Luzern Home | Archiv

MUN-DenHaag, 2. Session-Day, Bericht aus LEGAL-Commitee23.03.2009
Die erste Session war Montagmorgen 9.00-12.00 Uhr. Das sechste Commitee der Generalversammlung hatte beim Agenda-Setting die Wahl zwischen "Topic A: Criminal Accountability of United Nations Officials and Experts on Missions" und "Topic B: Sovereignty and Humanitarian Intervention". Der Roll call, bei dem die Anwesenheit der Mitgliedsstaaten erfasst wurde - Senegal present - zeigte, dass allein im Legal-Commitee ca. 140 Nationen anwesend waren. Darunter auch Namen, die man kaum hört wie "Antigua and Barbuda", "Saint Kitts and Nevis" oder "Kiribati". Nach dem Roll Call gings bis zum Mittag ohne Pause weiter mit einer Speakers List pro oder contra Topic B und vielen "moderated caucus", Reden, welche vom Vorsitz unabhängig von der Liste gewährt werden. Also nichts gewesen mit Ablesen der Eröffnungsrede, die wir auf der Hinfahrt alle so schön vorbereitet hatten.
Die Debatten zur Themenwahl fanden vor dem Mittag mit der Abstimmung ihren Abschluss. Gewählt wurde Thema A.  Also schnell nochmals ein paar Resolutionen zum Thema durchlesen und die gesammelten Informationen aufarbeiten, bevor es um halb drei wieder weitergeht.
Kommentar hinterlassen

Eintrag 5 von 9
Vorherige Seite | Nächste Seite