161 Tage in Amerika



Ankunft und 1. Woche in Fort Lauderdale

22:05, 4.03.2009 .. 0 Kommentare .. Link
Hallo zusammen

Am 1. März 2009 um 13:05 startete mein Flugzeug mit einer Verspätung von 30 Minuten in Richtung Miami International Airport.  Trotz der Verspätung kam ich pünktlich an, da die Reisedauer nicht 10:45 Stunden dauerte, sondern nur ca. 10 Stunden. Der Flug verlief ohne Komplikationen. Das Einzige, was mich während dem Flug ein bisschen nervte, war, dass sich das SWISS Personal nicht so verhielt, wie ich das gerne gewollt hätte. Erst nach einem dreimaligen Fragen, ob ich nochmals einen Zettel , der für die Einreise in die USA ausgefüllt werden muss, erhalten könnte, wurde mir dieser gegeben...naja....Schlussendlich kam ich dann am Airport an, wo mich eigentlich mein Vermieter abholen sollte. Jedoch stand ich schlussendlich am Ausgang mit meinen Koffern und ohne Vermieter.

Glücklicherweise hat mir mein Vermieter noch per Mail seine Telefonnummer zugesandt, somit konnte ich ihn per Handy anrufen. Als er das Telefon abnahm, war es sehr schwierig, ihm zu erklären, wo ich mich gerade befinde, da absolut nichts angeschrieben war und er so leise sprach. Nachdem er mir gesagt hat, dass er mich auf meinem Level (das Level konnte ich über einen Info-Stand herausfinden) suchen werde, blieb mir nichts anderes übrig , als dort zu waren. Unterdessen fragte ich zahlreiche Leute, ob sie vielleicht Andy (mein Vermieter) seien, jedoch ohne Erfolg. Auf einmal lief bzw. rannte ein Mann an mir vorbei und schaute wie wild umher. Als ich ihm hintennachrennen wollte, war dieser jedoch schon verschwunden. Somit blieb mir nichts anderes übrig, als wieder zu meinem alten Platz zurückzukehren und zu warten. Es dauerte aber keine 5 Minuten, da tauchte dieser Mann wieder auf. Sofort stresste ich zu ihm, um ihn zu fragen, ob er denn Andy sei. Siehe da, ich habe ihn gefunden.

Kurz darauf gingen wir mit dem ganzen Gepäck zu seinem Auto. Auf dem Weg erklärte er mir dann, dass mein Flug irgendwie an einem anderen Ausgang angezeigt wurde und er mich deshalb nicht finden konnte. Ok, wir waren im Parkhaus und schon stand das nächste Problem vor der Türe...wo steht das Auto Nach einer Suche von ca. 15 Minuten fanden wir dann seinen BMW  Li und es ging ab nach Fort Lauderdale. Dort zeigte er mir noch kurz, wo sich meine Schule befindet und das Einkaufszentrum. Dort konnte ich noch ein paar Früchte für den Abend kaufen. Danach fuhr er mich zu seinem Haus. Dieses stellte er mir für eine Nacht zur Verfügung, da mein Haus erst am Montagmorgen frei wird.  Andy ging daraufhin zu seiner Freundin nach Miami und ich verbrachte die Nacht in seinem Haus.

2. März 2009

Wie mir bereits in der Schweiz mitgeteilt wurde, sollte ich um 8:45 in der Schule sein. Da ich ehrlich gesagt noch überhaupt keine Orientierung hatte, wo sich denn jetzt genau meine Schule befindet, durfte ich Andy anrufen, damit er mich an meinem ersten Schultag in die Schule fahren wird. Dort angekommen, fiel mir bereits auf, wie viele neue Schweizer angekommen sind. Neben mir standen mind. 5 Schweizer (verschiedener Altersklassen). Danach musste ich noch ein paar Papiere den Administratoren der Schule vorweisen. Daraufhin wurde ich in ein Zimmer gebeten, wo ich einen Einstufungstest schreiben und ein persönliches Interview geben musste. Das Ganze dauerte höchstens 2 Stunden. Von der Schule wurde für die Neueintretenden noch einen Kuchen gesponsert. Nachdem diese Snackpause um war, wurden wir bereits in die jeweiligen Klassen eingeteilt. Als ich in meine Klasse kam, musste ich wieder feststellen, dass doch viele deutschsprechende Personen hier sind (4 Deutsche, 3 Schweizer, 1 Russin, 1 Franzose, 1 Brasilianer). Die Schulstunden vergingen und ich wurde wieder von Andy abgeholt. Dieser brachte mich direkt in mein Haus, welches sich gerade nebem seinem befindet (siehe Fotos). Somit konnte ich mein Gepäck bereits ins Haus bringen, während Andy und ein Hilfsarbeiter noch ein paar Reparaturen am Haus vornahmen. Danach ging ich noch kurz ins Einkaufszentrum, um was zu Essen zu bekommen. Da ich immer noch recht müde war, gibt es jetzt auch nichts mehr Spezielles über den Abend zu sagen. Um 10 Uhr war Feierabend und Nicole lag im Bett.

3. März  2009 und 4. März 2009

Am Dienstag hatte ich am Morgen und am Nachmittag Schule (Intensivkurs).  Ich versuchte es das erste Mal, alleine und zu Fuss zur Schule zu gehen. Ja, ich hatte Erfolg und habe mich nicht verlaufen. Mein Schulweg führt am Fluss entlang, wo all die Yachten stationiert sind.  Ebenfalls beinhaltet mein Schulweg einen wunderschönen Park.
Am Nachmittag kam nochmals Andy vorbei, um die wichtigsten Instruktionen zu geben (Müllabfuhr, Post, Licht etc. ). Am Mittwoch hatte ich nur am Morgen Schule.  Auf dem Heimweg von der Schule nach Hause traf ich noch den Müllabfuhrwagen an, der vor unserem Haus parkiert war. Der Chauffeur schlief dabei friedlich in seiner Kabine....manchmal fragt man sich schon....nur kein Stress!!!

Ahja, was ich noch sagen kann, ist, dass das Wetter hier wunderbar ist (ca. 25 Grad Celsius). Nur am Mittwoch fielen ein paar wenige, also wirklich seeeehr wenige Tropfen, aber warm ist es trotzdem hier.

So, jetzt habe ich aber genug geschrieben. Ich hoffe, dass es euch in der Schweiz allen gut geht und ja, lasst mal was von euch hören.

Liebe Grüsse Nicole
Kommentar schreiben

{ Vorherige Seite } { Seite 10 von 11 } { Nächste Seite }

Über mich

Home
Archiv
Freunde
«  April 2019  »
MonDieMitDonFreSamSon
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930 

Links

Sawgrass Mills
Galleria Mall

Kategorien


Letzte Einträge

18.-23. Woche in Fort Lauderdale
14.-18. Woche in Fort Lauderdale
10. - 13. Woche in Fort Lauderdale
8+9. Woche Fort Lauderdale
6. + 7. Woche in Fort Lauderdale

Freunde