Gelesen und gesehen

Vor allem für mich - sozusagen als interaktiver Notizzettel - aber auch für alle Interessenten. Die Notizen sind wirklich nur Notizen - und keine literaturgeschichtlichen oder cineastischen Kritiken...! Anmerkungen sind natürlich willkommen!

2021 Filme

16:34, 31 Dezember 2020 Geschrieben in 2021 Filme [0 Kommentare] [Link]

Big little lies - Staffel 1  (spannend bis zur letzten Minute , wer denn Opfer und Täter sind..!)

Big little lies - Staffel 2 (sehr gute Serie - auch die Weiterführung: toll gespielt+ inszeniert, wenn auch die Protagonisten nicht alle gerade sympatisch sind...)

Privileg (nach -zig Jahren mal wieder! Immer noch gute Verfilmung des Problems Starrummel /  Macht / Missbrauch)

Years and years (beindruckende, intensive Minisereie über englische Familie in den Jahren 2020 bis 2035)

The fare (Taxifahrer in Zeitschleife - interessant verfilmt, kurz und palusibel mystisch)

A billion stars (Astronom und Künstlerin suchen per Teleskop außerirdisches Leben. Sehr schöne elegische Story mit schönem Schluss)

Der Fall Jesus (etwas krude Erweckungsgeschichte)

Maudie (sehr schöne Künster-Biografie über naive Malerin)

Die dunkelste Stunde (Churchill, 2. WK)

Edison (Biografie, interessant, aber leider nicht fesselnd)

Tesla (Damit korrespondierend...- mehr lehrreich als berührend)

The dead don't die (Zombie-Film, nix für mich trotz J. Jarmusch...)

The killing of the sacred deer (beängstigender Thriller? Drama? um Rachegelüste eines Jugendlichen)

Harriet (spannende Bio über die Sklavenbefreierin)

Inception

Tenet (2x C. Nolan - ziemliches Durcheinander im Verständnis (für mich!))

Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

Als wir tanzten (beeindruckende Story um Tänzer im Georgischen Nationalballett)

3 Tage und ein Leben

Lieber Antoine als gar kein Ärger (Komödie um falsch beschuldigten Pechvogel)

Isle of dogs - Ataris Reise (Trickfilm von Wes Anderson)

Van Gogh (J. Schnabel, mit W. Dafoe)

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Little women  2x!

Mrs. Taylor's singing club

Der wunderbare Mr. Rogers

Familie Brasch

Intrige (Dreyfus-Affäre)

Alice's Restaurant

Enfant terrible (Bio Fassbinder)

Monsieur Killerstyle (sehr schräge schwarze "Komödie?" um einen Lederjackenträger, der über Leichen geht)

Bombshell - Das Ende des Schweigens (beängstigend authentische Beschreibung des Skandals um die sexuelle Belästigung im Fox-Sender)

Berlin Alexanderplatz (bedingungslos und gekonnt in die Gegenwart transferiert)

Eine Frau mit berauschenden Talenten (Klasse Isabelle Huppert als Beamtin, die überraschend zu einem "Rauschgift-Segen" kommt)

Undine ("Meerjungfrau-Story"; schön, märchenhaft, präzise inszeniert)

The death of Stalin (ziemlich schräge Inszenierung von seinen letzten Tagen, so richtig lachen konnte ich aber nicht)

The farewell (China; Großfamilie will sich von Großmutter verabschieden, ohne ihr zu sagen, dass sie sterbenskrank ist)

The room (In einem Raum des neuen Hauses kann man sich alle Wünsche erfüllen lassen - das nimmt schnell dämonische und philosophische Züge an ; sehr gut!)

The Crown - Staffel 4 (fesselnd, fundiert, wahr?)

Schräger als Fiktion (immer wieder schön: Mann entdeckt, dass er Haupterperson eines Romans ist, beste Schasuspielergarde)

Fritzi - eine Wende-Geschichte (Trick, fesselnd, kann Kindern die geschichltich Dimension gut vermitteln)

Himmel über der Wüste (Bertolucci, fand ich sehr bemüht, undynamische Synchro noch dazu )

Happy Ending (Ruheständler kauft Weingut -mehr Drama als Komödie)

Ophelia (Historical um den Hamlet-Stoff)

The professor (Ausbruch aus bisherigem Lebenschema wegen tödlicher Erkrankung - verständlich)

Wer hat eigentlich die Liebe erfunden? (Corina Harfouch glänzt als Kranke, die ausbricht - und Phantastisches dabei erlebt - inklusive Gott...)

1900 (immer wieder gut ..., nur der Soundteppich nervt heutzutage)

Sorry, we missed you (berührender, authentischer Ken-Loach-Film über einen Paket-Auslieferer)

A bigger splash (Remake von "Swimmingpool"), mit Tilda Swinton

Das Beste kommt noch (berührende Freundschafts-Kranken-Geschichte - ein Freund denkt vom anderen, dass er sterbenskrank sei)

Big Lebowski (haut mich nach wie vor nicht so vom Sockel wie: Adaption  und Being John Malkovich (immer wieder superb! (wie auch Schräger als Fiction!))

Amazing Grace (Doku über Aretha Franklin)

United States vs. Billie Holiday (intensives Leben und was für eine "Hexenjagd")

Es gilt das gesprochene Wort (Kurde versucht durch Heirat in Dtld. zu bleiben)

Gelobt sei Gott (F. Ozon; sexueller Missbrauch in Kirche, beklemmend)

Game of thrones (alle 8 Staffeln hintereinanderweg - wie es ging...:grausam, fesselnd, aufwändig...)

Pesthauch des Dschungels (Bunuel ; Naja, bissel trashig...)

Sing (herrlich netter Trickfilm voller Rock- u. Popmusikzitate)

Midnight in Paris (muss sein vor Paris-Reise;-)))

Pride (1984: Schwule unterstützen Bergarbeiterstreik- aber die wollen das gar nicht... Klasse!)

Unter Freunden stirbt man nicht (4 Feunde halten verstprbenen Physikerfreund "am Leben", damit der den Nobelpresi kriegen kann. Sehr gelugnene Komödie)

Weißes Blut

...und Deine Liebe auch

Sonntagsfahrer

Ein verborgenes Leben

The Limehouse Golem

A royal night out - 2 Prinzessienen - eine Nacht

Außer Atem

Montparnasse 19

Der geheime Roman des Monsieur Pick

Soul

Renoir

Men & chicken

Just a gigolo

Wunder einer Winternacht (sehr schöner finnischer Film, wie der Weihnachtsmann entstand ;-))

Ballerina (Trick)

Denen man nicht vergibt (J. Huston, 1963 : Weiße mal nicht als "Vorbild" im Western)

Lost at christmas

Der Aufschneider

Der geheimnisvolle Dritte

 

 


[Kommentar hinterlassen]

< Vorherige Seite | Seite 1 von 788 | Nächste Seite >
Avatar
Auswahl
Links
Kategorien
Letzte Einträge
Freunde