Mein Leben - zwischen Wahnsinn und Realität!

LoPa 2010

17:21, 2.08.2010 1 Kommentare Link

Ich sehe die Bilder im Fernsehen... ich sehe Filme im Internet... lese davon in der Zeitung... höre es im Radio   

"21 TOTE AUF DER LOVEPARADE"...

"MEHR ALS 500 VERLETZTE BEI DER GRÖSSTEN TECHNO-PARTY DER WELT"...

"DUISBURG TRAUERT"...

und trotzdem kann ich nicht realisieren, was dort auf der Loveparade 2010 passiert ist, während ich gemütlich auf der Couch sitze und die Berichte der Loveparade im TV anschaue... dann die Horrormeldung... es ist die Rede von 10 Toten und 30 Verletzten - die Zahlen steigen aber stetig an - und sofort beginnt die Überlegung, wer von meinen Bekannten und Freunden auf dieser Veranstaltung ist...

Der Versuch, alle in Frage kommenden per SMS zu erreichen scheitert zunächst... klappt etwas später aber dann doch.... Die Nachricht - allen geht es gut... Gott sei dank! Wir versorgen die Leute auf der Party mit neusten Informationen und sagen Ihnen wo sie sich aufhalten oder eben nicht aufhalten sollen... alles läuft glatt... also könnte ich doch froh sein...ich kenne keines der Opfer persönlich, also ist doch bei mir alles gut... Aber es ist nicht so!!!

Die Nachrichten der Geschehnisse fressen mich auf... ich sitze weinen vor dem TV und leide, als wenn ich selbst "Opfer" wäre... das ganze klingt dann ab, bis ich die ersten Kontakte zu Leuten habe, die live dabei waren.

 

...Ein Seelsorger erzählt, er habe etwas schlimmeres als das noch nie gesehen... es belaste ihn selbst sehr und er können nicht begreifen, warum das alles so kommen mußte... sein Gesicht ist ernst, fast starr und emotionslos...

...eine Ärztin einer Notaufnahme (wir hatten nachts noch telefoniert, weil sie Informationen zur Lage von mir haben wollte) erzählt mir, wie sehr sie es belastet, nicht ausreichend für die Verunfallten Zeit gehabt zu haben, als sie völlig verstört mit teilweise schlimmsten Verletzungen zu ihr in die Notaufnahme eingeliefert wurden - Sie ist Chirurgin und ihr Job an diesem Tag war es, die Wunden wieder zusammen zu nähen... für die psychologische Betreuung war sie nicht zuständig, auch wenn das aus ihrer Sicht dringend notwendig gewesen wäre...

...ich sehe im Fernsehen einen mir Bekannten Rettungsassistenten, wie er heulend vom Ort des Geschehens läuft...

...der Notarzt, der als erstes an der Einsatzstelle war erzählt, er habe so etwas noch nie erlebt... er sei von einer Person zur nächsten gerannt um sie zu reanimieren...erfolglos! Er habe händeweise Suprarenin-Ampullen aus den Autos geholt (ein Medikament zur Verabreichung bei Reanimationen) und an alle anderen Notärzte, die dann dazu kamen verteilt... ... ... auf der Rückfahrt von Duisburg zum Standort müssen sie mit dem Notarzteinsatzfahrzeug anhalten, weil der Fahrer vor lauter Heulen nicht weiterfahren kann...

...Ein Feuerwehrmann berichtet als er einen Patienten im Krankenhaus abliefert, es sei wie im Krieg ... überall Tote und Verletzte... um Hilfe schreiende Leute wo man hinschaute... ... ... er ist blass, die Augen bewegen sich hecktisch hin und her. Er sagt, er wolle nur noch nach Hause...

... Ein Bekannter  verschickt ein Video - aufgenommen mit einem Handy - mitten in der Menge als es passiert... man sieht die panischen Gesichter, hört die Leute, wie sie um Hilfe schreien, hört sie flehen, sieht sie sterben...

... Im Tunnel - am Freitag nach dem Unglück - sind viele Schaulustige... Vielen wird es so gehen wie mir... ich musste hin - ich musste hin, um zu verstehen, dass das, was wie ein schlechter Horrorfilm wirkt doch bittere Realität ist. Der Tunnel erzeugt bei mir auch ohne Menschenmassen eine erdrückende Stimmung... die tausenden von Kerzen, Blumen, Zettel mit Fragen nach dem Warum machen es klar... es ist hier passiert und es ist vor allem wirklich passiert! Seelsorger sind im Tunnel stationiert. Einer spricht mit einem Traumatisierten, der weinen an dem Ort steht, an dem er selbst fast zerquetscht worden ist... Er ist hecktisch, schaut verstört, weint, weint, weint...

...während ich in Köln auf einer Großveranstaltung arbeite erzählt mir die Security-Frau, die mit mir die Stagedoor bewacht, sie habe das alles noch gar nicht verarbeitet...sie sei auf der Loveparade als Security gewesen - wollte helfen, durfte aber nicht. Sie hatte die Anweisung keinen an der Absperrung vorbei bzw. drüber zulassen... auch als klar war, was passiert sein musste, wurde der Befehl aufrechterhalten... Sie hat sich dann diesem widersetzt und geholfen, die Leute aus der Menge zu ziehen „ich konnte das nicht machen... ich habe gesehen, wie Leute zerdrückt wurden, da soll ich nichts machen? Das ging gar nicht! Es ist doch normal, dass man dann hilft - ich bin doch ein Mensch!" rechtfertigt sie sich bei mir, ohne das ich dies in irgendeiner Form erwartet oder gar verlangt hätte...es sprudelt einfach so aus ihr raus...

...Sonntag (eine Woche nach dem Unglück)... ich steige in Duisburg am Bahnhof um... am Gleis ein junger Mann in Begleitung einer Frau - er weint, schreit immer wieder  "Ich kann hier nicht weg...Bitte, bitte, Ich kann hier nicht weg... Ich kann hier nicht weg... ... ..." die Begleitung versucht ihn zu beruhigen und zu trösten…

...im Zug sitzt wenige Minuten später ein Mann vor mir in einem 4er... er erzählt mir, er komme gerade von der Unglückstelle... er sei wütend... er fängt laut an zu schreien... "diese Idioten da oben... denen sollte man..." sein ganzer Zorn entläd sich über die Fahrt bis zur nächsten Haltestelle, wo sich unsere Wege dann wieder trennen...

...

...

...

Mein Mitleid gilt all denen,

- die als Beteiligte in der Masse traumatisiert wurden

- die erfolglos versucht haben zu helfen

- die Menschen verloren haben

- aus meinem Umfeld, denen es seit diesen Ereignissen schlecht geht....

 

-POISON-

 



bergauf bergab

08:12, 26.11.2009 1 Kommentare Link

Manchmal ist es doch verrückt... eigentlich ist alles gut, irgendwie aber dann doch nicht und im grunde ist alles schrecklich... wenn die energie weniger wird und kleinigkeiten zur belastung werden, dann weiß man, es ist bald weihnachten...

 

depressive stimmung macht sich breit - alles wirkt hecktisch, dabei jedoch auch unmotiviert... die bäume sehen aus wie skelette und versprühen mit ihren fallenden blätter das gefühl des endes.

 

eigentlich bescheuert, daß man sich in diese stimmung hineinziehen läßt, denn man weiß ja, daß bald das neue jahr beginnt, daß weihnachten bald kommt (schneller als man dann wieder denkt) und dann auch erstmal wieder vorbei ist, daß es wieder frühling und später wieder sommer wird... ach ja... der sommer... da ist es wieder zu warm, zu trocken, der Heuschnupfen nervt und überhaupt...

tja... freude! da will ich einen positiven text schreiben...und...die stimmung hat mich auch eingeholt...

um mich über die restliche woche zu retten bleibe ich dem Horst Schlemmer motto treu:

YES WEEKEND!

 

 



Oberhausen - Köln in 3 Stunden... die Bahn macht mobil!

14:47, 13.02.2009 0 Kommentare Link
Und wieder eine Bahngeschichte... und wieder liegt sie schon ein paar Tage zurück...

Am Abend vor meiner Theologie-Klausur (ja ich weiß... ich kann da nix für....dieses Fach gehört dummerweise auch zu meinem Studiengang...) will ich schon nach Köln fahren... 1. weil es leer und angenehmer ist um diese Zeit zu fahren... 2. weil ich dann wenigstens schon in Köln bin und morgens keinen Bahnstress habe... also buce ich mich bei Floschi ein und bin also um 21 Uhr mit dem Bus auf dem Weg zum HBF in Oberhausen... noch guter Dinge...

Der Plan ist... ab OB mit der Regionalbahn nach Duisburg 5 Min. warten und dann mit dem RE1 bis Köln-Mülheim, dann 10 Min. warten und dann mit dem Bus zu Floschi....

Am Bahnhof angekommen steht an der Regionalbahn der Zusatz   "10 Minuten später"... Man muß kein Mathegenie sen, um zu checken, daß bei einer Umsteigezeit von 5 Minuten eine zehnminütige Verspätung nicht ganz vorteilhaft ist.... scheiße!
Ich rufe Floschi an, damit der mal schnell schaut, ob das was anderes fährt... nein... wenn in einer Stunde... super...

3 Gleise weiter steht ein ICE mit dem Ziel Basel.... ich rase wie ein Bekloppter rüber zum ICE-Schaffner, frage, ob er auch in Duisburg hält, ob er mich bis dahin mitnimmt, weil ich den Anschluß sonst nicht bekomme... Da es sich um einen Holländer handelt ist das alles kein Probelm und ich komme pünktlich in DU an... es ist arschkalt, Schneechaos herrscht und die Alternative mit dem Auto zu fahren wäre aufgrund der Tatsache, daß ich meine Winterreifen im Keller liegen habe (...ich hatte keine Zeit vorher...) auch nicht empfehlenswert gewesn.

Der RE1 wird angezeigt und mit ihm der Hinweis "30 Minuten später".... suuuuuper! Es fährt auch nichts anderes... der ICE ist schon weg... also heißt es warten warten warten...

um 22h kommt der Zug... Hurra!

Wenigstens schön warm ist es... und wir fahren pünktlich mit 30 Minuten Verspätung los... bis kurz vor Düsseldorf... dann kommt die Durchsage "Verehrte Fahrgäste, aufgrung eines Stellwerkausfalles in Düren fährt dieser Zug über Mönchengladbach nach Aachen"

Ich war ja nie gut in Erdkunde, aber irgendwie war mir klar, daß MG nicht auf dem Weg nach Köln liegt.... was hat das nun für eine Konsequenz? Ganz einfach... Düsseldorf aussteigen und eine S-Bahn nehmen... okay...warum nicht... ich habe ja Zeit...

Das wir auf dem Gleis in Ddorf ankommen, auf dem die S-Bahn gerade abgefahren ist, macht  ja auch Sinn... zumindest wenn man in den Denkstrukturen der Bahn gefangen ist... aber egal, die nächste kommt ja in 20 Minuten... es ist etwa 22.40 inzwischen...

Die S-Bahn rappelvoll, weil ja alles aus dem RE in diesen Minizug mußte... fährt ab und braucht bis Köln etwa 45 Minuten... geil!  Aber so weit kommen wir gar nicht... denn kurz hinter Benrath gibt es einen fürchterlichen Knall (Ich saß im Steuerwagen ganz vorne) und die Notbremsung wird ausgelöst...

Super... haben wir jetzt noch son scheiß Selbstmörder umgenietet, oder was? ... ... ... Warten war angesagt...

Nach 20 Minuten etwa die Erklärung "Meine Damen und Herren, unser Zug ist mit Farbeimern beschmissen worden, wir müssen zunächst prüfen, ob eine Weiterfahrt möglich ist.... "

Es kommen komische Autos mit Blaulicht und komische Männekes mit Warnwesten und krabbeln unter den Zug.... Dann geht es endlich weiter....

Irgendwann nach 12 komme ich dann in Köln-Mülheim an... der bus gerade weg, der nächste in einer Stunde... Scheiß drauf... ich nehme ein Taxi... hatte ich letztes Mal auch schon gemaht... kostet 5-6 Euro, je nach Ampellage...

Ich steige ins erste Taxi und es steigt mir eine Wolke aus Schweiß, Urin, Zigarettenrauch und Mundgeruch entgegen... Ich schaue den "gepflegten Herrn Fahrer" an und sage ... Sorry, aber gegen Ihren Geruch komme ich nicht an... und steige wieder aus... ins nächste Taxi ein...

Dort am Steuer sitzt klein Üzgür... nix gut Deutsch... aber mit Navi... etwa 10x bustabiere ich die Dünnwalder Strasse... er tippt jedes mal DUNNWALDER... als ich sage ÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜ! Den Buchstaben sollten SIE doch wohl kennen.... sinkt meine Laune schon gegen unendlich... Ich versuche mich die ganze Zeit damit zu beruhigen, daß der Typ bestimmt HaPe Kerkeling ist oder so, aber leider war es nicht so....
nach 10 Minuten ist es geschafft... das Navi labert los und wir fahren... mehr oder weniger so, wie das Navi es sagt... als wir zum dritten Mal an der gleichen Kreuzung stehen und das Taxameter auf 11,80 €  sage ich ... jetzt pass mal auf du Vogel... Du glaubst doch nicht, daß ich die 11,80 € bezahle, wenn ich sonst immer für 5 € da ankomme... ... ... "Keine Problem, ich machen 2 Euro Rabatt" ... Nix 2 Euro Rabatt, mehr als 5 Euro zahle ich nicht... ... ... mein Ton wird langsam schärfer und mein Kopf wohl roter und roter.... er wird immer hecktischer, fährt mit etwa 80 km/h durch eine 30er-Zone, übersieht einen Bremshügel, kracht mit der Schnauze auf, rutscht nach rechts, semmelt ein Baustellenschild um und rutscht in den Parkstreifen, in dem Autos geparkt sind... Ich warte nur darauf, daß mir der Airback um die Ohren fliegt.

Doof aus der Wäsche schauend versucht er im Auto sitzend zu sehen, welchen Schaden er verursacht hat... Dann erkenne ich, wo wir sind... 200m etwa vor der Dünnwalder Strasse... Die Ampel kenne ich... und ich beschließe in den Angriff überzugehen und schreie ihn an.... WENN DU JETZT NOCH EINEN CENT VON MIR VERLANGST, DANN GIBT ES SOWAS VON TIERISCH EINEN AUFS ZÄPFCHEN, DASS DU DIE NÄCHSTEN 3 WOCHEN NICHT MEHR SITZEN KANNST!!! und ich steige aus... er mit, sagt aber kein Ton, sonder schaut nur doof aus der Wäsche.... irgendwann nach halb eins komme ich dann beim Floschi an, mit dem ich immer wieder Frust-Bewältigungs-Handy-Kontakt hatte...und erzähle ihm die Geschichte der Taxifahrt.... "Ist doch gut", sagt er, "so biste wenigstens umsonst Taxi gefahren und hast 5 Euro gespart..."

Der ist doch wahnsinnig denke ich... und schlafe irgendwann ein....

Güterzugalarm

23:39, 1.02.2009 0 Kommentare Link
Fahre ich doch vor einigen Wochen mit dem RE 5 von Köln nach Oberhausen. Wieder hatten wir über 30 Minuten Verspätung... als wir in Duisburg ankomen, bleibt der Zug erstaunlich lange stehen... och nee, denke ich... wieder etwas kaputt?

dann kommt folgende Durchsage des Lokführers:

"Verehrte Fahrgäste, aufgrund eines Güterzuges, der uns mit defekten Bremsen im Gleis entgegen kommt, verzögert sich unsere Abfahrt. Wir bitten um ihr Verständnis!"

WAS hat der eben gesagt.....denke ich... ich habe verstanden ein Güterzug mit defekten Bremsen kommt uns im Gleis entgegen... und während ich das so vor mich hin denke, sagt die leicht hysterische Frau, die mir im Vierer gegenüber sitzt "WAS HAT DER GESAGT? UNS KOMMT EIN DEFEKTER GÜTERZUG ENGEGEN?????".... das trifft es fast... denke ich... noch sind es nur die Bremsen, aber am Ende wird es wohl ein defekter Güterzug sein....   "SOLLEN WIR NICHT LIEBER AUSSTEIGEN"  ... aaaach, sage ich... das werden die uns schon sagen... so lange der Schaffner und der Lokführer nicht aussteigen... was sie natürlich prompt machen....

die werden uns doch nicht hier in einem Zug sitzen lassen, auf den, wie im Film, ein Güterzug zurast... so soof kann auch die Bahn nicht sein... "ICH STEIGE AUS!" sagt die Frau und springt wie eine Gazelle aus dem RE... ich war der einzige der noch saß... der Rest stand auf dem Bahnsteig und glotzte doof.... ichüberlegte mir, was wohl besser ist... im ersten Wagon direkt zu sterben oder auf dem Bahnsteig von herumfliegenden Teilen schwerstverletzt zum Krüppel zu werden... ich entscheide mich bewußt, sitzen zu bleiben... ich bin eh müde von der Uni und zu faul aufzustehen...

plötzlich hört man ein Rumpeln und Pumpeln und man merkt wie etwas auf uns zu gerollt kommt... ... ... doch aussteigen? hmmm... und währen ich so überlege, scheppert auf dem Nachbargleis besagter Güterzug vorbei.... Ich sag es ja... auf die Bahn ist Verlass... oder man muß einfach wahnsinnig sein, ihr zu vertrauen!

Neues Spiel, neuer Blog... lol

23:01, 1.02.2009 2 Kommentare Link
Hallo liebe Fangemeinde!

TOMTOM is back again und wird ab sofort diesen Blog ab und an mal wieder pflegen!!!!


In meinem Leben passiert ja soooo viel, das will ich euch nicht vorenthalten!


also seid wieder bereit für die Abenteuer des TOMTOM!!!!!

Auflösung MULTIMEDIAVERKÄUFER

13:23, 27.08.2008 1 Kommentare Link
Lange habt ihr gewartet... jetzt die Lösung...

Die Geschichte stimmt so, wie sie da steht!

Ich habe mich bepisst vor lachen... weil ich mir diesen menschen in dieser rolle so richtig vorstellen kann...

aber nun was trauriges...

der blog wird von mir nicht weiter geführt werden... meine emotionale lage ist mom stabiler denn je und somit brauche ich dieses mittel nicht mehr, um mich mit meinen gefühlen zu beschäftigen... darüber bin ich sehr froh...

ich hoffe ihr hattet viel spaß mit meinen einträgen... einige haben dies ja auch immer wieder bekundet... und wünsche allen lesern hier alles gute..... :-)

macht et jut!

poison

Der Multi-Media-Verkäufer

15:50, 22.07.2008 4 Kommentare Link
NEUES SPIEL NEUES GLÜCK.... MITRATEN UND GEWINNEN!
STORY-PREIS: "ein Wochenend für zwei"
(Bei mehreren richtigen Antworten entscheidet das Los, der Rechtsweg ist ausgeschlossen!)

WAHR ODER ERFUNDEN?


EIn Freund von mir arbeitet in einem Multimedia-Laden ähnlich wie Saturn, Mediamarkt, EP, MEDI MAX, ... und wie sie alle heißen...

Montag 10°° Uhr betritt ein Kunde den Laden, stiefelt auf den Verkäufer zu und sagt, während er ihm ein Radio in die Hand drückt: "Hier... Sie stellen mir jetzt sofort die Sender da ein..." "Guten Morgen", entgegnet mein Bekannter ihm höflich... und erklärt ihm, er sei zwar gewillt, ihm zu zeigen, wie man grundsätzlich Sender speichere, hätte aber keine Zeit, alle Speicherplätze mit irgendwelchen Sendern zu belegen....
"Dann machen se ma...." entgegnet ihm der Kunde.
Der Verkäufer versucht einen Sender zu finden, was aber angesichts der Betonwände und der Metallverkleidung des Ladens nicht möglich ist. Da dies aber Voraussetzung ist, um eine Speicherung durchzuführen, kann er dem Kunden nur erklären, wie es denn für den Fall ginge, daß das Radio einen Sender gefunden habe...
"Ja, machen se doch mal!" sagt der Kunde wieder...
"Kann ich ja nicht"... sagt mein Bekannter... "Ich würde ja gerne, aber ich kann Ihnen das nur erklären"...  der Kunde, etwas schwer von Begriff, denk, es läge am Verkäufer, daß es nicht funktioniere und fängt an diesen zu beschimpfen "Sie sind ja zu doof... Sie können ja nix... Hier arbeiten nur Idioten... ... ... "
Seine Tobsucht endet mit dem Satz "Ich gehe jetzt zum Service... die müssen das ja können!"

Jetzt muß man folgendes wissen... ... ... um zum Service zu gelangen muß man einmal ums Gebäude rum... In dieser Zeit geht der Verkäufer durch interne Wege in den Servicebereich und schickt alle Mitarbeiter dieser Abteilung weg... Als der Kunde den Servicebereich betritt fängt er sofort wieder an zu fordern, nimmt den Verkäufer erst gar nicht wahr... erst als dieser den Gleichen Satz zu ihm sagt, wie zuvor, macht es KLICK! "Sind Sie hier auch zuständig?"
"Ja, Multitalent!" sagt der Verkäufer grinsend.
"Sind Sie denn alleine hier?" Der Verkäufer schaut sich um... "sehen Sie hier noch jemanden?"
"Das reicht mir," sagt der Kunde, "ich hab die Schnauze voll von euch"... und verläßt den Laden...
Die Mitarbeiter des Service-Bereiches kommen wieder an ihren Arbeitsplatz und der Tag geht wie gewohnt weiter....


Ist diese Geschichte so passiert? Oder versuche ich Euch hier auf`s Glatteis zu führen?

Kommentare schreiben!

AUFLÖSUNG VOM 5.7.08

14:00, 22.07.2008 0 Kommentare Link
Die Geschichte ist so, wie sie da steht NICHT PASSIERT!!!

Die Story stimmt schon, bis auf die Tatsache, daß das Herrchen nicht ins Wasser gegangen ist, sondern kurz davor stand... der Hund dann aber zurück gekommen ist.

Alles was sich auf diese Tatsache bezieht ist erfunden. Allerdings hat das Telefonat mit dem Freund wirklich stattgefunden, während wir gerade versucht haben Fifi aus dem Wasser zu bergen ;-)

Das bedeutet... Kandidat 2 hat eine Schreibmaschine gewonen!!!!!


Hund wechselt das Ufer

17:46, 5.07.2008 3 Kommentare Link
Heute treffe ich einen alten kumpel, den ich etwa 6 jahre nicht mehr gesehen habe... damals wollte er ständig etwas von mir, versuchte mich imme rund immer wieder rumzubekommen und hat damals unsere freundschaft damit ins aus gekickt.... jetzt haben wir uns in einem online-portal wiedergefunden und uns verabredet...

das tolle an ihm, warum er fast auf meiner heiratsliste stehen könnte, ist eine neue errungenschaft, die er mir an diesem tag präsentieren wollte...

Diese hat den Namen DONALD und ist ein 12 Monate alter Goldenredriver (ja, man kann es so oder so schreiben!)...

Ich treffe mich mit Donald und seinem Herrchen also an der Ruhr in Duisburg, damit Fiffi dort frei laufen kann... Gut, es regnet in Strömen, das Gras ist etwas tiefer als kniehoch, und der Boden schlammig... Den einzigen, den das nicht stört ist DONALD...

zunächst führt er sein Herrchen an der Leine... Ja, es ist so, daß der Hund führt, nicht das Herrchen! Dieser Hund hat bis jetzt noch nicht gelernt auf Komandos zu hören, "Bei Fuß" zu laufen,...

Als weit und breit keine Menschenseele mehr zu sehen ist, heißt es LEINE LOS... und DONALD geht ab wie ein Zäpfchen... 35 Kg rasen mit einem Affenzahn durch das hohe Gras.... wälzt sich im Schlamm und Schüttelt sich... vor lauter Freude springt er uns immer wieder an, so daß ich nach 2 Minuten ähnlich aussehe wie DONALD, der sich ja gerade im Modder gewälzt hat...
Doch damit nicht genug... DONALD ist ein Freund des Wassers... also ans Ruhrufer und platsch... ins Wasser... Ziel, das gegenüberliegende Ufer... Herrchen ruft DOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOONALD komm her du Pimmel... DOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOONALD.... aber es stört DONALD nicht... er scheint im Wasser ebenso wenig zu hören wie am Land... DONALD paddelt weiter... weiter Richtung anderem Ufer... auf dem Schaafe stehen... Das Herrchen sag noch... ach du scheiße, wenn der da an Land geht, dann fängt der an die Schaafe zu jagen... "DOOOOONALD, wenn du jetzt nicht kommst, dann gehe ich ohne dich!" waren seine letzten Worte, bevor der Hund das gegenüberliegende Ufer erreicht und mit der Jagt auf die Schaafe beginnt... "jetzt geht die Mama" rufe ich noch zynisch hinterher...

Das Herrchen schaut mich doof an und fragt "Wat mach ich denn jetzt, so ein Schaaf ist teuer..."
"Na, dann Klamotten aus und ab in die Ruhr... bis zum Auto sind es 30 Minuten... pro 5 Minuten ein Schaaf, das macht 6 Stück... was kosten die noch gleich?"

okay... Hose, Schuhe, Socken und Jacke aus... ich fungiere als Garderobenständer... "soll ich noch mit dem Schirm bis zum Ufer mitkommen, damit du nicht nass wirst..?" frage ich ihn sorgend... "Fick dich!" antwortet er... rein ins Wasser...

Während Herrchen versucht gegen die Querströmung an das andere Ufer zu kommen, hat DONALD ihn im Wasser erblickt... welch Freude... Herrchen kommt... DONALD rein ins Wasser... und zum anderen Ufer... in einem Affen-Tempo... dort angekommen wartet er auf Herrchen, der völlig erschöpft angeschwommen kommt... Es scheint fast, als grinse DONALD genau so wie ich... Herrchen kommt über die Ufersteine an Land gekrackselt... er sieht aus, wie ein begossener Pudel... "Schirm?" frage ich ... bekomme aber keine Antwort... "was bist du für ein dämlicher Hund" schreit er... und ich dachte erst, er meint mich damit... ich hatte DONALD schon fast vergessen... er saß so lieb am Ufer und freute sich, das Herrchen endlich kam... "Hey hey hey", sage ich... du musst ihn loben... schließlich ist er ja zu dir gekommen... wenn du ihn jetzt bestrafst, bezieht er das auf das zu dir kommen, nicht auf das abhauen"... ... es gibt Momente im Leben, da sollte man einfach die Klappe halten... ich denke dies war so einer... "Was bist du? Die Hunde-Super-Nanny?????" schreit mich das absolut genervte Herrchen an... "nimm den Hund an die Leine, damit der nicht wieder abhaut"... auch wenn ich sonst nie das tue, was man von mir verlangt, so tat ich es doch... aber nur, weil auch mir es logisch erschien.... "man sind meine Füße naß..." während das Herrchen die nasse Unterhose auszieht und sich mit seinem T-Shirt abtrocknet... ich schaue auf... schon wieder so ein Satz.... noch nie hat mich jemand ohne Unterhose so böse angesehen... und ich habe schon viele Männer ohne Unterhose gesehen...
zu allem Übel ruft jetzt auch noch sein Freund an... ein seeeeehr seeeeeehr seeeeeehr eifersüchtiger Mensch... was ich verstehen kann, weil Herrchen ja auch gut aussieht... Er schien ihn gefragt zu haben, was er gerade mache... "Ich steh gerade mit nacktem Arsch am Ruhrufer... na, wegen dem Hund..."  Ich denke dieser Satz hätte bei mir auch für einige Fragen gesorgt...  "ich habe keinen Bock dir das jetzt zu erklären... ... ... nein, ich bin nicht allein"  ui ui ui... jetzt wird es lustig... nach dem 3cm kalten Wasser ist zu erahnen, daß etwas anschwillt... der Hals des Freundes... "na der Hund ist bei mir... ruf in 5 Minuten nochmal an, wenn ich angezogen bin..." er legt auf... 2Sekunden später schellt das Handy wieder... "Soll ich mal drangehen?" frage ich ... und hey... ich habe es wirklich nur nett gemeint! "Hast du sie noch alle?" Halt du den Hund fest ... wir gehen zurück zum Auto... DONALD hatte Spaß... ihm ist es ja egal in welche Richtung man läuft... hauptsache er kann ziehen, wie ein Bescheuerter... Inzwischen war das Herrchen angezogen, hatte seine tropfnasse Unterhose in der Hand und telefonierte mit seinem zukünftigen Exfreund... Weil ich ja nicht da war, durfte ich auch nichts sagen... auch  nicht zum Hund, als er mich mit 1 HS (Hundestärken das Gegenstück zu PS Pferdestärken) durch den Schlamm über die Wiese zog, mich 10x mit der Leine umwickelte und mir 2x fast die Schulter auskugelte... was ein Energiebündel... "Lauf ma nich so schnell..." schrie das Herrchen von hinten... das Telefonat war beendet... "sag es nicht mir, sondern deinem Hund, der geht mit mir spazieren, nicht ich mit ihm..." "Das habe ich ja zu ihm gesagt"... ich konnte den Unterschied zwischen einem Hundebefehl und der Kommunikation zwischen zweier Menschen jetzt nicht so wirklich dingfest machen... Am Auto angekommen... es stand unter einer Brücke, damit der Hund noch abgerubbelt werden kann, bevor er ins Auto geht... blöd nur, dass der Boden aus Sand bestand... ind dem sich DONALD erstmal trocken wälzte... nun sah er aus wie aus Beton gegossen... "Scheiß egal jetzt, rein da ... " Donald steigt ins Auto auf seinen Platz mit der Decke... wie süß... äh... nicht lange... dann geht er mal schnell auf dem Fahrersitz nach dem rechten schauen... und saut wirklich alles ein... "DONALD, du bist doch ne dumme Sau" sag Herrchen... ich verkneife mir den Tip, ihm besser zu zeigen, wer das Sagen hat und wo der Hund hingehört... stattdessen lächel ich nur und denke... wie das Herrchen, so der Hund...
"Schön dich mal wiedergesehen zu haben... war ja ein toller Nachmittag... " ich konnte es mir nicht verkneifen... "Müssen wir unbedingt nochmal machen... " entgegnet er mir zynisch... "nur dann ohne Hund"... na klar, solange ich bei 10°C nicht ins Wasser muß...

Wahnsinn... oder Realität? Erfunden, oder so passiert? was sagt Ihr?
Schreibt Eure Meinung als Kommentar dazu... zu gewinne gibt es... nichts... aber ist ne lustige Sache denke ich...
Ich bin gespannt auf Eure Reaktionen!

Die Auflösung gibt es mit der nächsten Story.... also immer schön nachlesen....

RATE MAL MIT....

20:40, 1.07.2008 0 Kommentare Link
So ihr lieben goldigen.... da momentan etwas ruhe in mein leben kehrt...  zumindest augenscheinlich, habe ich mir folgendes überlegt, damit euch nicht zu langweilig wird...:

ab sofort werden wir hier ein spiel spielen... und ich bestimme die regeln....


diese sind sehr einfach... ich schreibe hier geschichten und ihr müßt raten, ob sie wahr oder erfunden sind ...

am anfang jeder neuen geschichte findet ihr die auflösung der vorherigen...

wer sich sicher ist, mich zu kennen und meint, realität von wahnsinn unterscheiden zu können, der schreibt seine meinung bitte als kommentar unter die geschichte... und wer ganz ganz mutig ist, der setzt noch seinen namen drunter....

alles klar... dann viel spaß!

die insel....

15:41, 23.06.2008 1 Kommentare Link
folgenden text habe ich gefunden:


Es war einmal eine Insel, wo alle verschiedenen Gefühle lebten.
Das Glück, die Traurigkeit, das Wissen und all die Anderen..... auch die Liebe.
Eines Tages meldete man den Gefühlen, dass die Insel sinken wird. So bereiteten sie ihre Schiffe vor und verließen die Insel. Nur die Liebe wollte bis zum letzten Moment bleiben.

Als die Insel unterging, rief sie um Hilfe. Der Reichtum war in der Nähe mit einem Luxusschiff.
Die Liebe fragte ihn: Reichtum, kannst du mir helfen? - Nein, weil ich zuviel Geld und Gold auf meinem Schiff habe, so hab ich keinen Platz für dich.

Die Liebe fragte sodann den Hochmut um Hilfe, der auch in der Nähe mit seinem wunderschönen Boot vorbeifuhr. Ich kann dir nicht helfen. Du bist ganz naß, du könntest mein Schiff beschmutzen.

Als die Traurigkeit nicht weit vorbeisegelte, fragte die Liebe: Traurigkeit, laß mich mit dir gehen! Oooh... Liebe, ich bin soo traurig, ich möchte besser alleine bleiben.

Auch das Glück ist weiter gefahren. Es war sooo glücklich, dass es die Liebe nicht hörte...

Und plötzlich hörte die Liebe eine Stimme: Komm, komm mit!Ich nehm dich mit. Das war ein alter Mann, der gesprochen hatte. Die Liebe war so glücklich, so zufrieden, dass es nicht nach seinem Namen gefragt hat.

Als beide auf festem Boden ankamen, ging der Alte weg. Die Liebe merkte, wieviel sie dem Alten schuldete und fragte das Wissen: Wer hat mir geholfen?

Das war die Zeit, antwortete das Wissen. Die Zeit?!?, fragte die Liebe, aber warum hat die Zeit mich gerettet?

Das Wissen lächelte weise und antwortete ihr: Weil nur die Zeit verstehen kann, wie wichtig Liebe im Leben ist.....



es passiert soooo viel...

22:02, 19.06.2008 0 Kommentare Link
...aber vieles davon kann und will ich hier nicht bloggen....

mal sehen, wie sich alles entwickelt... eins weiß ich... alle um mich rum sind irgendwie WAHNSINNIG

Aktenzeichen 052300 110608 1715

16:06, 11.06.2008 0 Kommentare Link
...so lautet das Aktenzeichen, das den Kopf meines Unfallberichtes der Autobahn-Polizei schmückt. Aber mal ganz von vorne....

... Heute habe ich mal wieder etwas Stress gehabt... von der Arbeit schnell nach Hause, dann umziehen und ab nach Wesel... rein ins Auto... scheiße... Portemonai vergessen... zurückfahren? ach Quatsch! was soll schon passieren... und außerdem ist es zu spät umzukehren...

Auf die Autobahn drauf... noch 20 Minuten bis zum Unterrichtsbeginn, ich noch in Oberhausen... dann fahre ich mit etwa Tempo 180 auf dem linken Fahrstreifen, als kurz vor Hünxe ein Stein auf die AUtobahn geworfen wird... Ich sehe ihn... nehme ihn wahr... reagiere aber nicht.... Gott sei dank nicht... jedes Ausweichmanöver wäre tödlich gewesen... also brettere ich ungebremst auf diesen fliegenden Stein zu, der dann in mein Auto einschlägt.  Bummm macht es, undefinierbare teile meines Fahrzeugs fliegen um mich herum... ich fahre weiter mit gleicher Geschwindigkeit... noch immer regungslos hinter dem Steuer sitzend, komm eich dann zu mir, lenke das Fahrzeug auf die Tankstelle Hünxe... Ich steige aus... laufe zur Motorhaube... Scheiße! das Nummernschild ist abgerissen, der Stein durch die Stoßstange gekracht und hat dort einiges zerstört... na ja... einiges...es ist ja nochmal gut gegangen! Andere Fahrzeuge sehen da schlimmer aus .... wie folgende Beispiele... hier nach Steinwurf...






Im Vergleich zu anderen habe ich es noch gut getroffen...

Bei mir ist nur die Nummernschildhalterung abgerissen und zerplatzt, das Nummernschild zerstört und der Stoßfänger oberhalb des Nummernschildes gepplatzt und gesplittert...

Mein lieblings Automechaniker Armin hat mir dann notfallmäßig geholfen und das wichtigste erstmal provisorisch repariert.

Die Polizei konnte natürlich nichts für mich tun... waren doch der oder die Tätert wahrscheinlich bereits über alle Berge...

Dumm war nur, daß ich keine Papiere mithatte... die waren ja gesammelt in dem Potemonai, das zu Hause lag.... und die Polizei diese natürlich sehen wollte, aber der eine Polizist hatte dann Erbarmen mit mir, war mein Auto doch eh schon kaputt, so brauchte ich die "Strafe" nicht zahlen, mit dem Hinweis, es NIE WIEDER zu tun....

Als ich in der TS ankam, waren nur 3 Kursteilnehmer da... was, dachte ich... dafür riskiere ich mein Auto... und auch mein Leben... das ist ja wohl der Wahnsinn schlecht hin...

letztes Wochenende

11:47, 9.06.2008 0 Kommentare Link
Das Wochenende hatte es in sich... am Samstag die Show vor 400 besoffenen Kerlen war schon eine echte Herausforderung... bereits beim ersten Auftritt von Miri schriehen schon die ersten "ausziehen ausziehen!!!!"  Und so blieb es auch dann... eine versexualisierung der Cinderellla-Story ist fast wie eine Vergewaltigung... Daß die Rocky-Horror-Show dann das I-Tüpfelchen war, kann sich jeder wohl denken...

Sonntag ging es dann durchaus gelassener zu... um 15.00h ein Date in Essen mit jemandem aus dem Chat... ein netter Mensch, aber nix für ne Beziehung... abends dann ein Essen mit einem befreundeten Paar und meinem Fraggel-Freund, der auch gerade seinen Freund abgeschossen hat - auch so`n Kinderkram - eine lustige Kombination... das interessante daran... das Paar ist nach kurzer Trennung wieder zusammen, und ich könnte kotzen, wenn ich diese zwei zusammen erlebe... es geht gar nicht... aber gut... ich sag dazu nix... die müssen ja glücklich sein... ich lasse mich ja auch nicht vom Gelaber der anderen beinflussen, dann wäre ich ja auch nicht mit meinem Ex zusammen gewesen....

nun sitze ich zu Hause und arbeite meine Konflikt-Scheiße aus... also das, was ich für die Uni machen muß... denn nach der Prüfung ist vor der Prüfung!

Wahnsinn!

Freitag der 6. ... ...

23:59, 6.06.2008 0 Kommentare Link
Es hätte FREITAG DER 13 TEIL 5 heißen können...

Ein Abend voller Zerstörung, Verletzung, Horror....

Das Gespräch mit meinem Ex möchte ich hier nicht im Detail wiedergeben, da ich ihn hier nicht anprangern will oder ähnliches....

Aber meine Gefühlswelt ist an diesem Tag nochmal mächtig unter Hochspannung gesetzt worden... Und erstmalig habe ich sogar Hass entwickelt... Haß gegen diese Person, die plötzlich vor mir sitzt und mir völlig unbekannt zu sein scheint... mit Äußerungen, die einem 12 Jährigen gleich kommen... Ich weiß nicht, was passiert ist, aber aus einem einst "für sein Alter echt reifen" Menschen wurde plötzlich ein "naiver kleiner Junge"...

Und das hat mich so wütend gemacht, daß das gesamte Bild von ihm nun in meinem Kopf zerstört wurde...

Es gibt Bilder von schönen Zeiten, aber die sind nicht mit ihm... sie sind mit der Person, die ich einst geliebt habe... und ich habe am Freitag erfahren, daß diese Person nicht mehr da sein wird... der einstige liebe Kleine ist mutiert und nun sieht man sein wahres Gesicht. Ein Gesicht voller Egoismus und voller Ich Ich Ich...

Sein Vorschlag von Beziehung ist auch so gestrickt... Er darf was er will, ich muß das wollen... ein absolutes NO-GO!

Aber genug der Analyse... was hat es mir gebracht... ganz einfach... ich weiß nun, daß ich ihn als Partner abschreiben kann, weil nun passt es wirklich überhaupt nicht mehr... und das gute, auch wenn er es jetzt revidieren sollte, es bleibt für mich wie es ist.......weiterhin ist es so, daß er sich mit seiner Selbstdarstellung so ins Aus geschossen hat, daß auch das Thema Freundschaft erledigt ist. Mit einem Menschen, wie er sich dargestellt hat, möchte ich nichteinmal eine Freundschaft... Egoismus ist einfach keine Eigenschaft, die ich mag...

Das bedeutet: Ich kann nun tief durchatmen, ihn aus meinem Leben verbannen und endlich offen durch das Leben gehen... mal sehen, was oder wen es sonst noch in meinem Leben gibt...

scheinbar hat der Wahnsinn endlich ein Ende...zumindest der Beziehungswahnsinn...zumindest der mit meinem Ex...

Chaos in Tüten! In der Größe von Müllsäcken!

21:34, 5.06.2008 1 Kommentare Link
Heute ist mal wieder ein Tag der in die Kathegorie "nicht wirklich so gut" fällt...

Während ich heute morgen als ich eine Prüfung abgenommen habe eingeschlafen bin und der Prüfling mich sanft geweckt hat... verlief es sonst eigentlich harmlos...

wenn nur mein scheiß Kopf nicht wäre... ich kann mich nicht entscheiden, was ich will... beziehungstechnisch... ich weis es einfach nicht...

noch nie hatte ich so ambivalente gefühle wie jetzt... hin her hin her hin her...

was will ich denn... mit dem menschen zusammen sein, den ich liebe, aber gleichzeitig zu denken es passt doch eh nicht... oder ihn vor den kopf stoßen und sagen nein... und dann hier wieder alleine sitzen und heulen... et is doch bekloppt alles!

na ja... morgen ist ja nochmal ein gespräch... dann heißt es bald hop oder top...

andere dinge entwickeln sich immer wieder überraschend... beziehungen untereinander scheinen ähnlich wie die börsendaten täglich neu bestimmt zu werden... mal steigt jemand in seinem ansehen bei mir, mal fällt jemand ins unterirdische... gestern noch ein traum, morgen ein arsch, aber dafür am 3. Tag ein Traum-Arsch!

man man man... ich bin einfach urlaubsreif... sprach der, der noch 5 Prüfungen bestehen muß...

ist das alles ein scheiß... wahnsinn!

Na ja, wenigstens hat mir gestern mein Hero-Hetero gesagt, daß er mich " auch wohl lieb hat" ... das ist doch schon mal was... auch wenn der sex zwischen uns nix bringt, so hat doch ne halbe ente ne andere halbe ente gefunden.....

PSSSSCCCHHHHHHHHHHH

23:59, 3.06.2008 0 Kommentare Link
Heute war ich mit meinem Superhetero mal wieder in der Sauna... und wieder war total tote Hose... weder für ihn noch für mich gab es hier was zu .... äh... naschen...

In der Sole-Inhalation war kaum Nebel, also beschloß ich, die Düsen etwas neu zu pimpen.., meine Superhete half natürlich und es rutschte mit lautem Getöse eine Düse aus der Druckluftanlage

PSSSSSSSSSSSSSSSSSSCCCCCCCCCCCCCHHHHHHHHHHHHHHHHHH machte es... und wir schauten uns erst sau doof an und bepissten uns dann fast vor lachen... nur das ding da wieder reinzufrickeln war nicht so doll!  ... stunden später... das getöse war endlich aus, kommt mein hero-hetero auf die idee die düse doch nich ein kleines bischen zu frisieren...

PSSSSSSSSSSSSSSSSSSCCCCCCCCCCCCCHHHHHHHHHHHHHHHHHH machte es... und hätte ich eine angehabt, so hätte ich mir in die hose gepinkelt vor lachen...

der ganze scheiß nochmal... lol


das war aber auch das einzige highlight des abends... was uns gerettet hat, war das 3cm kalte wasser (werte von hand gemessen!) ... das scheint alle sexual-hormone sofort einzufrieren...

wahnsinn, oder?

Krank kränker am kränkesten....

17:38, 30.05.2008 0 Kommentare Link
Seit 3 Tagen bin ich nun nicht mehr auf der Arbeit gewesen, nachdem ich am Mittwoch das Gefühl hatte, ich kacke ab... ich habe mal wieder ein Medikament nicht vertragen, das mir eigentlich helfen sollte, stattdessen hat es mich in die Notaufnahme des EVK gebracht... wobei gebracht hat mich eigentlich meine Kollegin...  ich im Rollstuhl... so kamen wir in der Ambulanz an... super Nummer... Mein Kreislauf total im Arsch, mein Herzschlag schnell und arhythmischm mein Magen leer (ich hatte mich 100x übergeben) und meine Magenschleimhaut weggeätzt... und alles, damit ich am montag bei der Prüfung fit bin!?!?!? Ganz toll!

Nun bin ichfroh, wenn ich mein Essen drinbehalte... mein Magen rebelliert noch immer und das meiste was rein kommt, will auch postwendend wieder raus... das hatten wir doch schonmal... kurz nach der Trennung... ist es denn vielleicht die Psyche, die mir hier einen Strich durch die Rechnung macht? Oder ist es einfach der Stress... ist eine 65-Stunden-Woche vielleicht doch am end zu viel?

na ja... schauen wir mal... irgendwann könnte es ja mal besser werden...

ach ja... da fällt mir ein... eine FETTLEBER hat man bei mir noch diagnostiziert... passt ja zu mir... wo ich soooo fett bin ?!?!?! Der Arzt meint das kommt von zu viel Alkohol und anderen lebertoxischen Stoffen... wie zum Beispiel PARACETAMOL ... das einzige Schmerzmittel, daß ich ohne Allergieschock vertrage!
Von mir aus auch das noch... daß ich nicht alt werde war mir ja schon klar... aber ich dachte immer, ich werde erschlagen, weil jemand mit meiner Kritik nicht klarkommt oder sterbe mit 180km/h auf der Autobahn, wenn ich von Termin zu Termin heize... da fällt mir ein, ich brauche nur ein schnelleres Auto... dann habe ich nur noch eine 64-Stunden-Woche.... oder ich sterbe einfach an einem Herzinfarkt... man weiß et nich!

Am end werde ich 150 Jahre alt... so wie meine Mutter, die laut Aussage einer Wahrsagerin 123 Jahre alt werden soll... ich hoffe sie bleibt gesund... wer soll sonst die Kosten für das Pflegeheim tragen...? Ja klingt komisch... aber es ist doch wahr, oder? Wißt ihr was so ein Platz kostet? da gehen ganzeVermögen der Alten drauf... nix mit Erbe... am Ende zahlen die Kinder noch drauf... so wird das kommen... aber sie hat ja für mich auch immer bezahlt... von daher ist das auch nicht so tragisch... aber 123... wie gesagt ich hoffe, sie bleibt gesund!


Den Hund nehme ich!

17:52, 29.05.2008 0 Kommentare Link
Habe ich doch jemanden kennengelernt, der einen Hund besitzt... besser gesagt eine JackRussel-Hündin... ein Traum, ich wollte immer schon einen Hund haben... warum nicht einen Mann aussuchen, der schon einen Hund hat, der für ihn verantwortlich ist, Tierarztkosten trägt und morgens um 5 aufsteht um bei Regen und Sturm mit dem Hund gassi zu gehen "Ist ja dein HUnd!" ...

Im Chat habe ich auch erst nach einem Pic vom Hund gefragt, dann vom Herrchen... kam nicht wirklich so gut an... ich glaube, er denkt, ich stehe auf HUnde oder so... dabei sind die einfach nur knuffig...

Jetzt warte ich mal auf ein Date mit ihm und vor allem mit dem Hund :-)

und wenn er mir gefällt... der Hund... dann mal schauen, ob ich dem Herrchen gefalle ;-)

klingt böse... ist aber so....

Dumm + dreist... braucht keiner!

01:51, 23.05.2008 3 Kommentare Link
Heute ist der Blog mal dazu da, um Frust abzulassen...

Gestern war Vereinsgründung... tolle Stimmung, bis sie plötzlich kippte, als einer aus der Truppe fragte, wer macht eigentlich was auf der nächsten Show...

Dazu muß man wissen, daß wir vor der Buchung des Veranstalters extra alle Rollen und Bühnenarbeiter festgelegt hatten, damit wir überhaupt zusagen können... hinzu kommt, daß wir bereits alles an Ersatz incl. mir selbst auf der Bühne stehen haben... fällt jetzt noch einer aus, dann ist GAME OVER...

Also sage ich mit einem siegessicheren Lächeln... Ist doch alles geregelt, alle Rollen sind besetzt und G.aus M. macht das Stagemanagement...

Nö, sagt er... die ist gar nicht da...  Nun denke ich, ich habe eine Erscheinung... Ich spreche G.ausM. direkt an... Wie du bist nicht da? sage ich... "Nö, ich hatte ja nicht zugesagt"... antwortet sie ...

Ich kontrolliere gerade mal ob die Baterien meines Höhrgerätes leer sind oder ich gar konfabuliere....

"Was" sage ich..."Du warst doch dabei, als ich die Einteilung gemacht habe!?!?!?"  "Ja schon, aber ich habe nicht zugesagt, ich wußte da doch gar nicht, ob ich da kann"... "Aber wenn ich dich doch mit einteile, damit wir den Auftritt zusagen können, und du nicht widersprichst, dann kann ich doch wohl davon ausgehen, daß du an dem Tag auch kannst..." "Nö, aber es hat mich keiner mehr danach gefragt... ich war ja im Urlaub!" rechtfertigt sie sich....

Dann platzt mir der Kragen... "ganz ruhig bleiben", denke ich... aber es nützt nichts... "sei professionell und versuche die Regeln der Konfliktmoderation anzuwenden... die hast du doch gelernt und bei anderen bereits häufig benutzt"... *schnauf*... ich schaue in zahlreiche leere Gesichter, die alle das eine denken....

Um nicht zu platzen und selber Täter gemäß §223 StGB zu werden, beschließe ich das Gebäude besser zu verlassen... draußen angekommen frage ich mich, wer hier eigentlich bescheuert ist, aber die Antwort fällt mir relativ leicht....

Auf dem Weg zur Autobahn sehe ich plötzlich gelbe Lichter blitzen und eine Kelle mit der Aufschrift STOP-POLIZEI leutet vor meinem Auto... brav halte ich an, der nette Herr vomGrün-Weiß-Club sagt "Hier ist gesperrt"... "das dachte ich mir fast", denke ich so... sage aber mit verdutztem Gesicht "Ach du je... wie komme ich denn nun nach Obergausen? Ich kenne mich hier nicht aus..." "Tja," sagt er, "Ich weiß wie sie nach Oberhausen kommen, aber ich weiß nicht wie ich ihnen das erklären soll!" ... "Ah ja," denke ich, "klingt logisch!" "Was ist denn da gesperrt?" frage ich, um heraus zu bekommen, ob es die BAB oder die Bundesstrasse ist...." "Dat ganze Stück" antwortet er.... "Geht es ein wenig genauer" denke ich und sage "Also auch die Autobahn?"... "Ne, die nicht" ... "dann lassen sie mich doch auf die Autobahn fahren" "dat geht ja nich!" "warum nicht, wenn die tangente und die BAB frei sind, komme ich da doch durch" "Ja, könnten sie" antwortet er, "aber geht nicht..." "warum nicht," frage ich... und dann kommt die beste Antwort....................................."Na weil hier doch gesperrt ist!"  Na gut na gut... man muß die Logik nicht verstehen... man steht an einer Kreuzung, rechts ein Unfall, Linksabbiegen generell verboten und geradeaus die BAB befahrbar ... dann ist doch logisch, daß man nicht auf die BAB auffahren darf, oder?

Als ich dann über Asdonkshof auffahren will ist diese Auffahrt wegen Bauarbeiten in Richtung Köln gesperrt... also andersrum auffahren, dann drehen, dann endlich nach Hause... was ein Wahnsinn...

{Vorherige Seite} {Seite 1 von 2} {Nächste Seite }

Über mich

Home
Mein Profil
Archiv
Freunde
Fotoalbum

Links


Kategorien


Letzte Einträge

LoPa 2010
bergauf bergab
Oberhausen - Köln in 3 Stunden... die Bahn macht mobil!
Güterzugalarm
Neues Spiel, neuer Blog... lol

Freunde