Die Europawahl unter die Lupe genommen.
Sonntag, Juni 7, 2009
Ja das grosse weite Europa hat heute sein neues Parlament gewaehlt. Eine historisch, niedrige Wahlbeteiligung und ein Rechtsruck fassen, diesen fuer Europa sehr taurigen Tag, zusammen.
In Deutschland sehen sich die Verlierer der Wahl als klare Sieger und die niedrige Wahlbeteiligung ermoeglichte es den Rechten in Ungarn, den Niederlanden, und anderen Laendern den Weg ins europaeische Parlament. In Deutschland legte die europafeinldiche Linke zu.
Fangen wir mit der SPD an: Jetzt mal ehrlich, wir haben eine Wirtschaftskrise und da fragt man sich doch was die Sozialdemokarten mal wieder falsch gemacht haben. Sind schwache Zeiten normalerweise nicht die Staerke der SPD? Falsch gedacht - Publizismus kommt beim Buerger nicht gut an und Steuergeldverschwendung schon gleich gar nicht. Die SPD hat mit ihrem Plan die Buegrer mit "Bailouts" fuer Traditionsunternehmen zu ueberzeugen versagt. Das schlechte Wahlergebnis von der letzten Europawahl wurde unterboten. Das bekommt man davon, wenn man Steuergeld in den Sand setzt. Fuer die Sozialdemokraten wird die Bundestagswahl kein Zuckerschlecken falls sie ihre Politik nicht drastisch aendern sollten. SPD Generalssekretaer Heil schiebt das schlechte Ergebnis fuer seine Partei, auf die niedrige Wahlbeteiligung. Klingt nicht so logisch, da ja nicht nur Waehler der SPD zu Hause geblieben sind. Oder sind die anderen 55%,die nicht waehlen gegangen sind, alle Sozialdemokraten? Wahrscheinlich nicht.
Die Gruenen haben Europaweit zugelegt. Der gruene New Deal hat voll eingeschlagen. Hut ab, fuer den grossartigen Wahlkampf der Gruenen und das gute Wahlergebnis. Die Gruenen haben gezeigt, dass man Oekoglogie und Oekonomie miteinander verbinden kann. Hier gibt es nicht viel zu kritisieren. Die Gruenen haben alles richtig gemacht und sind bereit fuer die Bundestagswahl. Der gruene New Deal hat wie schon einst der New Deal, von Franklin Roosevelt in den USA, seine Wirkung bewiesen. 14 Gruene Europaabgeordnete wird Deutschland entsenden.
In meinen Augen, der grosse Verlierer dieser Wahl ist die CSU. Sie verlor 8% im Vergleich vor 4 Jahren.
Herr Seehofer sagte, dass seine CSU der Gewinner der Wahl sei. -8% und der Gewinner der Wahl? Wie hoch muss man denn verlieren um der grosse Verliere der Wahl zusein? Keine andere Partei verlor mehr Stimmen als die CSU! In Bayern hat die CSU immer noch nicht ihre 50% zurueck erobert. Vor 4 Jahren noch  hatte CSU 57%. "Die CSU ist wieder da" so Seehofer. Eines muss man der CSU aber lassen, wer ein so schlechtes Wahlergebnis feiern kann, der hat vor nichts Angst! Viel Spass beim Stimmenverlieren und anschliessend feiern bei der Bundestagswahl!
Der echte grosse Gewinner dieser Wahl ist die FDP. Sie legte um 4,9% zu und schickt nun 11 Abgeorndete nach Bruessel. "Freude schoener Goetterfunken" sagte ein strahlander Westerwelle. Den Liberalen muss man fuer dieses grossartige und historisch Hohe Wahlergebnis gratulieren. Im ZDF sagte der Generalsekretaer der FDP, dass er ein Buergerliches Lager moechte. Was auf Deutsch bedeutet eine Koalition aus FDP und CDU/CSU. Doch sind wir nicht alle Buerger? Egal ob wir FDP, CDU oder CSU waehlen? Die Gruenen attackierten ihn darauf scharf. Wir sind alle Buerger, egal welche Partei wir waehlen, dass kann auch die FDP nicht aendern.
Die CDU verlor mit der CSU zusammen 6%.  Bei der CDU herscht aber Feierlaune. Was feiert man denn da? Ein niedriges Wahlergebis? Ich kann mir auch viel schoenreden und anschliessend feiern! Die CDU mag zwar mit Abstand staerkste Partei sein, aber mit der Wahl in Hessen fieng es an, das CDU-Desaster. Sie verlieren Stimmen und Stimmen und trotzdem feiern sie noch. Wenn das so weitergeht, wird auch die CDU bald unter 30% liegen. Wenn dies das finalle Erbenis der Bundestagswahl waehre, so wuerde es kein Schwarz-Geld geben, da ihnen 1,5% an Stimmen fehlen. Das kann doch weder fuer die CDU oder die CSU kein Grund zum feiern sein. Was dieser Negativtrend sagt, ist dass die Buerger mit deren Politik unzufrieden sind. Das versteht jeder Schueler in der 5. Klasse.
Das wird eine spannende Bundestagswahl bei der hoffentlich mehr Buerger waehlen gehen werden. Einst starben Menschen um Demokratie durchzusetzen und nun ist der Mensch zu Faul ein Kreuzchen zu machen und an die frische Luft zu gehen und zum Wahllokahl zu fahren.. Wie traurig...
Einen schoenen Abend!
Julian Rossello
Geschrieben von delpiero1234 um 23:36 | in:
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)