Die Reisen des jungen xeomuellers

Tag 0 - gamescom Köln

23:31, 18.08.2009

Heute war es endlich so weit: die Fahrt nach Köln zur gamescom .

Nun, ich war immer gewohnt, dass die größte Videospiel-Messe in meiner Wahl-Heimat-Stadt Leipzig abgehalten wird. Naja, nun muss doch der Knochen zum Hund...

Angefangen hat meine Reiseplanung gestern, als ich meine Fahrkarte online kaufen wollte. Da musste ich dann  voller Schrecken feststellen, dass meine Bahncard abgelaufen ist. Dies habe ich 21:03 festgestellt und bis 21 Uhr ist nur die Hotline besetzt. Da war ich sauer. die Bahn schickt mir seit Jahren einfach ne neue Bahncard und diesmal haben Sie mich vergessen?

Wenn man sich die Bahnpreise so ansieht, kommen einem die Tränen. Am Freitag fahr ich von Köln nach Frankfurt (meine bessere Hälfte fliegt für 3 Wochen nach China) und am gleichen Tag wieder zurück. Obwohl die Fahrt nur 70min dauert, verlangt die Bahn stolze 60€ pro Strecke. D.h. 120€ für Otto-Normal-Besitzer ohne Bahncard.

Also habe ich heute morgen (die Hotline ist ab 7 Uhr besetzt) angerufen und das ganze gekärt. Angeblich hatte ich einen Brief bekommen, wo ich einen aktuellen Nachweis (Student) schicken sollte. Da ich diesen nicht bekommen hatte, bin ich dem auch nicht Nachgekommen...

Ums kurz zu machen: Ich habe den Nachweis gemailt, ich zahle die nächsten Tickets zum Vollpreis und bekomme die Hälfte später von der Bahn erstattet. Das ist doch mal Service

Meine Tour war folgende: von Coburg mit dem Zug bis Erfurt (2:30) und dann von Erfurt mit MItfahrgelegenheit nach Kölle. Wie es der Zufall so will: Ich bin mit 2 Messe-Hostessen gefahren  hehehehe.

In Köln habe ich dann Jun getroffen, der schon eine Stunde da war. Gemeinsam haben wir dann Köln erkundet. Dann haben wir noch Frank getroffen. Den wir durch die GC kennen gelernt haben. Frank hat uns überraschender Weise zum Kino eingeladen. Suuuuuuuuuuuuper nett von ihm, und wie bereits geschrieben: Sehr überraschend. Wir haben G:I Joe gesehen. HAAAAAAAAAAAAAMMMMMMMMMMMMER FILM. Leichte Kost aber ordentlich Fun und Action!!

Köln ist sooooo eine schöne Stadt und die Menschen sind hier sehr nett. Wir wohnen in einem Hostel. Dank Connection zahlen wir 5€ weniger als Deutsche. also nur 19,50€ inklusive Frühstück. Eine Haltestelle vom Dom und 800m von der Messe.

Xeo was willst du mehr :)

Morgen treffen wir uns mit Fynn und Frank an der Messe und werden die Gamescom in Köln einwehen. Zur GC gehört ein xeo, wie die Sterne in der Nacht. Zusammen passt es einfach besser :)

Ansonsten empfehl ich noch Juns Blog: www.jiangjun.de

Ansonsten den GC Blog: www.gc-blog.eu

 

Zum guten Schluss

21:16, 10.01.2009

Heute war es wieder mal aufregend. Oder vielleicht doch der normale Flugstress? Ich muss eine kleine Geschichte vorweg nehmen:

Auf dem Hinflug hatten wir Stress: Der Umstieg in Stockholm war zum Kotzen. Wir mussten auschecken und dann wieder einchecken (mit Handgepäck). Wir mussten rennen. Mein Namen durfte ich schon über die Lautsprecher hören...

Ok, Rückflug natürlich gleiches Spiel. Nur diesmal in Koppenhagen und nen Tick schärfer: 45min Zeit. Aber: Als der ganze Inhalt vom Flugzeug ausstieg, stand da nur ein Beamter, um die Reisepässe zu kontrollieren. Als EU Mitglied gings natürlich flott. Aber bei den Chinesen hats halt gedauert. Sehen doch alle gleich aus . Da muss er genauer hinsehen und Fragen stellen.

Naja, unser Flugzeug nach Frankfurt konnten wir dann durchs Fenster betrachten, weil es ohne uns startete.

Nun sind wir auf Kosten von Skandinavian Airlines per Taxi im Hotel (Park Inn) untergebracht inklusive Dinner (Buffet) + 2 Getränke (Egal ob Wein, Softtrink oder Bier) und Frühstück. Na wenn das nichts ist. Bevor hier Spekulationen kommen: Ich habe 2 Softtrinks hintermir

Morgen früh geht unser Flug dann 7:15 Uhr nach Frankfurt.

Unsere Alternative war: hätten wir den Flug bekommen, wären wir halb 10 (Nachts) in Frankfurt und hätten entweder im Flughafen oder im Bahnhof bis 6 Uhr abgammelt und dann per Zug nach Coburg.

Nach dem jetzigen Plan kommen wir nur 2h später in Coburg an, schlafen dafür aber im Hoten: *heheh*

mich gibts noch

13:43, 9.01.2009

Viele die sicherlich mal einen Blick auf meine Chinareise werfen wollten, fragten sich sicherlich, warum bloggt er nicht...

An die Fragesteller: Ich bin gut angekommen und China ist auch mehr als aufregend.

Auf jeden Fall hat mich China geprägt fürs Leben. Mehr dazu aber später. Meine Jugendweihefahrt hat morgen schon sein Ende. Warum Jugendweihefahrt? Ganz einfach. Ich habe was nachgeholt: Gesoffen wie ein Loch.

Meine Freunde und Bekannte werden sicherlich geschockt und zu gleich überrascht sein: Japp, der xeo hat getrunken . Und das in Mengen und oft... Ich drücks mal vorsichtig mathematisch aus: n+1 Mal.

n= natürliche unbekannte Zahl.

Insgesamt: n+1 getrunken
Angeheitert: n-mal
Total betrunken: 1 Mal
Gekotzt: 2-Mal (immerhin am gleichen Tag und auf dem Heimweg...)

Yingna hatte mich so oft gewarnt: "Wenn du nach China kommst, musst du trinken. Alle trinken in Nordchina..." Sie hatte recht... Und ich konnte nicht standhaft bleiben...

Leider bin ich nicht zum Bloggen gekommen. Das hatte als erstes den Grund, dass wir erst um 8 Uhr aufgestanden sind und anschließend gings da hin und dort hin... Termine, Essen, Treffen standen auf den Tagesplan. Abends waren wir müde und da hieß es schlichtergreifend: "Ich will ein Bett". Wenn ich mal im Internet war, dann war Business angesagt.

Ansonsten war/ist einfach alles unglaublich. Mal ein kurzer Abriss: Ich war im tiefen China. Weit weg vom westlichen Beijing (Peking) und Shanghai (eigentlich genau in der Mitte von Beiden). Mitten in einer 1000 Einwohner Stadt Dorf. Die nächste Stadt war 8tsd Einwohner groß (10min entfernt).

Ich war da, wo es noch keine richtigen Straßen gibt, keine Polizei, es nur einen Arzt gibt (bei dem habe ich am 2. Tag Akupunktur gemacht).

Kurz: Ich war am Arsch der Welt. Da wo der Reissack umfällt, den keinen interessiert...

Natürlich habe ich auch Metropolen besucht und dabei meine neue Lieblingsstadt kennengelernt. Seit gestern sind wir übrigens in einen sehr guten Hotel in Beijing untergebracht.

Ich habe Sachen gesehen, Dinge gegessen, die ich mir vorher nicht vorstellen konnte. In 2 Situationen, wollte ich sogar meine Schuhe sofort verbrennen, so eklig war es

Morgen gehts wieder nach Deutschland und ich werde das alles nachbloggen. Ich habe schon alle wichtigen Stichpunkte in Word verfasst. Satte 1600 Fotos habe ich schon gemacht. Heute waren wir in der verbotenen Stadt (psst) und auf dem Platz des himmlichen Friedens...

Unglaublich toll...

Anbei noch 3 schöne Fotos:



{ Vorherige Seite } { Seite 1 von 2 } { Nächste Seite }