Punk ist, was du draus machst.


Home || Profil || Archiv


Famous Last Words.

Unbenannt
Was war und ist.
Was war und ist und ob noch was kommt.
Was war und ist, kommt und hier sowieso von niemandem gelesen wird.
Top 10 Konzerte 2015.


Web 2.0 - Insecuritate.

Twitter.
last.fm.
YouTube.
MySpace.
Konzertfotos.
Rezensionen.
Musik-Sammlung.


Und sonst so?

Whois.
Randpop.
Tome-Blog.
Strickleiter.
Arbeitgeber.
Herz im Kopf.
Synchronkartei.
nullzeitgenerator.
Poemas eróticos.
ConcertBlog Hamburg.
Mehr Getöse um fast nichts.

Persönliche Wochencharts

RockRendezvous's Last.fm Weekly Artists Chart

Aping my soul
You stole my overture
Trapped in God's program
Oh I can't escape

Who are we?
Where are we?
When are we?
Why are we?
Who are we?
Where are we?
Why, why, why?

I can't forgive you
And I can't forget

Who are we?
Where are we?
When are we?
Why are we?
Who are we?
Where are we?
When are we?
Why are we in here?

-----

Rise above the crowds
And wade through toxic clouds
Breach the outer sphere
The edge of all our fears
Rest with you
We are counting on you
It's up to you

Spread our codes to the stars
You must rescue us all
Spread our codes to the stars
You must rescue us all

Tell us
Tell us your final wish
Now we know you can never return
Tell us
Tell us your final wish
We will tell it to the world

-----

Let's start over again
Why can't we start it over again?
Just let us start it over again
And we'll be good
This time we'll get it
We'll get it right
It's our last chance to forgive ourselves



Wer auch immer das hier liest, sollte mich nicht auf Inhalte und Äußerungen fest nageln, die ich vor zwei, drei Jahren geschrieben habe. Ich weiß, daß vieles davon Blödsinn ist, aber zum Löschen oder Verbessern ist es auch zu schade. Das meiste davon sollte sich ja in Folgebeiträgen richtig gestellt haben.

I.D.

Rock/Pop International -> B


Ich weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal einen Media Markt betreten, fix den gewünschten Artikel geschnappt und dann schnurstracks zurück zur Kasse gelaufen bin. Ich glaube, das ist schon zwei, drei Jahre her. Mittlerweile packt mich nicht mehr der Drang, etwas zu kaufen, um es dann so schnell wie möglich zu Hause hören zu können. Viele CDs oder DVDs, die ich kaufe, höre oder sehe ich erst einen oder zwei Tage nach dem Kauf. Meistens, weil man dann zu Hause manchmal so viel vorbereitet, bevor man dazu kommt - sich noch was zu Essen macht oder so - und dann gar keine Lust mehr darauf hat, weil es schon so spät ist oder man was anderes vor hat. Klar gibt es auch die Sachen, die man sofort wahrnehmen muss. Aber eben erst, wenn man zu Hause ist.

Im Multimedia-Markt die Regale zu durchforsten ist für mich zu einer Art Entspannung geworden. Hier nehme ich meine aktuelle Musik- und Filmleidenschaft wahrscheinlich am intensivsten wahr, denn hier zeigt sich, was ich gerade unbedingt haben will und was nicht. Ab und zu mache ich mir Spickzettel, damit ich drauf gucken kann, von welchen Bands ich unbedingt mal was haben möchte, falls ich während des Einkaufs - meist ist es ja nicht mal ein Einkauf, eher eine Orientierung oder wie man es nennen will - mal den Faden verliere und nicht mehr weiß, wonach ich gucken soll. Ob ich das dann auch kaufe, ist eine andere Sache. Erstmal muss es ja vorrätig sein und das ist leider in den wenigsten Fällen so. Wenn es dann da ist, ist immer die erste Frage, wie hoch der Preis ist. Meistens gebe ich nicht mehr als 10 EUR pro Artikel aus. Es sei denn, ich will etwas wirklich haben oder es ist nicht in Aussicht, daß es in absehbarer Zeit mal günstiger wird und ich habe ein paar Euro zu viel. Nächstes Kriterium ist der Zustand.

Leider ist in vielen Geschäften die Neuware schon so sehr abgegriffen oder zerkratzt, daß man sich manchmal überlegt, nur noch im Internet zu bestellen. Aber da fehlt ja der Charme. Heute hätte ich mir zum Beispiel fast "Best of Bowie" in einer Box mit zwei CDs und der "Ziggy Stardust"-DVD gekauft, es aber doch sein lassen, weil sich an der Ecke unten rechts die Verklebung gelöst und somit quasi ein Eselsohr verursacht hatte. Oder R.E.M.'s "Monster", da war bei jedem Exemplar das Booklet auf Höhe der Noppen eingedrückt (Versteht man das? Wenn man ein Booklet aus einer Plastikhülle zieht, muss man es über diese Plastiknoppen schieben, die verhindern, daß es seitlich verrutscht. Viele Leute können das nicht.). Ich bin super pingelig, was sowas angeht, vor allem bei Neuware. Die Leute auf dem Wochenmarkt lassen sich ja auch kein schimmeliges Obst andrehen.

Deshalb - und weil ich mich immer wieder neu entscheiden muss, wenn ich eine CD finde, die eine andere in meiner bisherigen Auswahl verdängt und dann aber eine andere auch gekickt werden muss, weil das Budget nicht mehr passt - verbringe ich nicht selten sehr lange Zeitspannen in solchen Gebieten. Heute zum Beispiel habe ich gut 4 1/2 Stunden im Media Markt zugebracht. Ich weiß gar nicht, wo die Zeit eigentlich geblieben ist. Letztendlich habe ich dann nur eine Single und eine DVD gekauft. Geplant war eigentlich mehr, aber da, wo ich im Moment als erstes hinstrebe - Rock/Pop International -> B -> Beck -> Bowie - ist in der Regel wenig bis gar nichts zu holen, weshalb ich dann sehr lange nach Ersatzbefriedigungen suche, die aber meinen Geldbeutel nicht allzu dolle ausbeuten sollten, denn es kann ja immer mal sein, daß man irgendwann auf eine Goldgrube stößt - unter Rock/Pop International -> B -> Beck -> Bowie.

Geschrieben am 10.01.2009 um 03:40 Uhr.
Kommentieren

Vorherige Seite | Nächste Seite