Mein Auslandsjahr in Malaysia

Thaipusam

19:29, 11.02.2009 .. 1 Kommentar(e) .. Link
Jetzt am letzten Wochenende bin ich zusammen mit der andern AFSlerin hier in meinem Chapter mit unserem Chapter Präsidenten nach Penang gefahren um dort das Hindufest Thaipussam zu sehen. Man muss dazu sagen, unser Chapter Präsident IST Hindu und hat auch an dem Festival teilgenommen. Das alles hat letzten Freitag angefangen. An dem Tag bin ich hier bei meiner Gastfamilie von Dr. Hari abgeholt worden, so heißt mein Chapter Präsident nämlich. Dann haben wir Franziska abgeholt, so heißt die andere AFSlerin. Und sind dann alle zusammen nach Penang gefahren! Am ersten Abend haben wir bei Dr. Hari’s Bruder geschlafen, was ja grundsätzlich nichts besonderes ist, was aber besonders war, war dass ich zusammen unter einer Decke auf dem Boden mit Dr. Hari geschlafen habe, das war ne sehr interessante Erfahrung! :)  So und dan am nächsten Morgen mussten wir um 5 Uhr aufstehen, damit wir auch alles von dem Fest mitbekommen. Der Bruder wohnt nicht auf der Insel, auf der dass Festival statt findet sondern auf dem Festland daneben, deswegen mussten wir erst mit einer Fähre übersetzen. Als wir dann drüben waren, war es kurz vor Sonnenaufgang. Und dann haben wir gesehen was an diesem Tag für die Hindus die Hauptattraktion war, es ging um ein großes rundes Gebilde, was wie ein fahrbarer Tempel aussah! Und IN diesem Tempel war die Statur von einem Hindu Gott welche von einem Tempel zum nächsten gebracht werden musste. Und der hat dann Opfergaben und was weiß ich was alles von den Hindus bekommen! UND das krasseste was ich an dem Tag gesehen habe ist ein Hindu brauch, der besagt, das Kokosnüsse Synonyme für Gehirne sind! Und in diesem Fall stehen sie für die Probleme der Personen, und die sollten beseitigt werden. Dies geschieht indem man sie zerstört! Also hat man die Kokosnüsse am Rand der Straße aufgestapelt und dann ist man hingegangen und hat diese Kokosnüsse auf die Straße geschleudert! Am Anfang war das noch klein, aber dann ganz ungelogen habe ich 2 spurige Straßen VOLL mit zerschmetterten Kokosnüssen gesehen das war echt sehr eindrucksvoll! Ich merke schon, ich glaub ich finde hier kein Ende!  Deswegen erzähle ich jetzt nur noch von einem Erlebnis vom nächsten Tag! Das war mit Abstand das heftigste, was ich jeh gesehen hab! Dort haben sich Hindus Angelhacken ähnliche Hacken, nur viel größer, durch die Haut am Rücken gepirced daran dann Seile befestigt und so riesige wagen gezogen! Das war so KRASS! Das werde ich so schnell nicht vergessen! Ich schreib später vielleicht noch einmal mehr über das Fest und sonst müsst ihr halt warten bis ich wieder da bin oder mir Mails schreibe, obwohl ich dafür auch nicht so viel Zeit zum beantworten hab! Also bis dann!
Euer Simon

Kommentar schreiben

Gruss aus Westfalen (winterlich!)

00:11, 16.02.2009 .. Geschrieben von aus Hamm (Oma & Opa)
wir haben uns sehr über Nachrichten von Dir gefreut. Du hast Dich ja wohl sehr gut eingelebt. Anscheinend wird auch in Malaysia Fussball gespielt (und nicht nur Kricket!).
Wie bekommt Dir das lokale Essen?
Und, hat das 2te Wochenende ähnliche Highlights gebracht wie das Fest beim letzten Mal.
Und zum Schluss das Wichtigste - was macht der Karneval in Malaysia? Sei ein guter Botschafter rheinischen Frohsinns.

bis bald

{ Vorherige Seite } { Seite 23 von 28 } { Nächste Seite }

Über mich

'
Home
Profil
Archiv
Freunde
Fotoalbum

Links


Kategorien


Die letzten Berichte

Viel ist passiert...
Nach gefühlten Jahren….
Neue Schule
Da bin ich wieder,
Zeitgefühl…

Freunde

Kira