Mein Auslandsjahr in Malaysia

Nicht mehr krank...

15:22, 25.05.2009 .. 0 Kommentar(e) .. Link

So, als erstes, bin ich froh euch sagen zu können, dass es mir wieder gut geht. Ich bin nicht mehr krank, hab nur noch ganz leichten Husten, doch ich denke dieser wird sich auch im Laufe der Woche verabschieden.

In der letzten Woche, habe ich die meiste Zeit zu Hause verbracht, da ich, wie schon gesagt, krank war und mich nicht in der Lage gefühlt habe irgendwas großes zu machen. Erst gestern am Sonntag hab ich wieder an einer etwas größeren Aktion teilgenommen und bin mit meinem Bruder und meiner Mutter nach Alor Setar gefahren. Das ist die nächst größere Stadt hier und die Hauptstadt von meinem Nachbarstaat Kheda. Dort mussten wir, wegen der Angestellt meiner Eltern ins Immigrationsamt. Was genau dort gemacht wurde weiß ich nicht, aber ich denke mal, dass das bleibe Recht verlängert wurde oder so. Danach sind wir essen gegangen und in einem „Tesco“ einkaufen gegangen. Das war ein sehr schöner Tag, obwohl es schrecklich ist mit meinem Bruder einzukaufen, da man sich fühlt als würde man mit einem Mädchen Kleider einkaufen gehen. Nur das sich mein Bruder bei Lebensmitteln nicht entscheiden kann. Das ist echt schlimm. Wir standen da zum Teil 15 min vor irgendwelchen Regalen und selbst das bekannte Münzen werfen hat zu keinem Ergebnis geführt.

Ende letzte Woche und auch jetzt, während ich den Eintrag schreibe, ist es schrecklich laut hier. Meine Eltern lassen das Nachbarhaus für eine meiner Schwestern renovieren. Und dazu wird irgendwie der Putz von den Wänden gestemmt. Das heißt es wird von 7 Uhr morgens bis 7 Uhr abends durchweg mit dem Schlagbohrer gearbeitet. WOW, jetzt gerade machen die eine Pause… wie schön ruhig es hier doch sein kann! ;) Außerdem habe ich letzte Woche einen Brief von AFS erhalten. In diesem wurde mir mitgeteilt, dass ich ja mittlerweile schon knapp 4 Monate hier wäre und es deswegen langsam Zeit für mein „Mid Term Orientation Camp“ wäre. Das hat mich sehr gefreut, da dies bedeutet, dass ich all die anderen Austauschschüler wiedersehe. Dieses Camp findet statt vom 16.-18 Juni in „Genting Highlands“. Das ist der bekannteste Vergnügungspark in ganz Malaysia. Und ich bin mir ganz sicher, dass das richtig super da wird. Vor allem ist es sehr praktisch, dass ich hier soweit weg davon wohne, da das Camp dadurch einen Tag früher für mich beginnt und einen Tag später endet.

Außerdem haben Franziska und ich eine Einladung von dem „Penang Chapter“ bekommen und werde somit wahrscheinlich am Anfang der 2 Ferienwoche (in 2 Wochen) dort für einige Tage hinfahren.

Da ich hier in regem Kontakt mit einigen anderen Austauschschülern stehe, bin ich zu dem Schluss gekommen,  dass  Gefühle wie Heimweh und Vermissen, in manchen Phasen einfach Teil eines Austauschjahres sind. Doch man lernt, je länger man hier ist, immer besser damit umzugehen und ich glaube auch, dass sich diese Gefühle immer mehr in Vorfreude umwandeln, je weiter das Jahr voran schreitet. So damit beende ich heute meinen Eintrag, da auch mein Bruder jetzt das Internet nutzen will. In diesem Sinne, eine schöne Zeit euch in Deutschland, liebe Grüße aus dem schönen Malaysia

EUER Simon


Kommentar schreiben

{ Vorherige Seite } { Seite 6 von 28 } { Nächste Seite }

Über mich

'
Home
Profil
Archiv
Freunde
Fotoalbum

Links


Kategorien


Die letzten Berichte

Viel ist passiert...
Nach gefühlten Jahren….
Neue Schule
Da bin ich wieder,
Zeitgefühl…

Freunde

Kira