South Africa

Zum Sonntag..

06:55 , Mo 15 Mr 2010 .. 1 Kommentare .. Link

Anbei noch mal ein paar Bilder vom Sonntagsausflug nach Oudtshoorn!
Haben Krokodile besucht, Wildkatzen bewundert, uns in die Cango Caves begeben und schließlich sogar noch ein Straußenei im Supermarkt zu kaufen bekommen!!! SO viel Ei habe ich in meinem ganzen Leben noch nie gesehen! Wahnsinn.. aber am Ende bleibt Ei eben Ei.. außer dass Straußeneier einen recht merkwürdigen Eigengeruch besitzen... War ein toller Tag, der mit vollem Bauch geendet ist!! :)



Kurz vor Schluss...

04:24 , So 28 Feb 2010 .. 2 Kommentare .. Link

...schreibe ich noch mal ein paar Zeilen zu meinem tollen Leben hier!
Vor kurzem gabs endlich mal richtigen Regen! Wir hier an der Garden Route leben ja in einer "draught disaster area" und sind angehalten worden, Wasser zu sparen, wo es nur geht. Als es nun so fein regnete und eh schon die gesamte Sommerstimmung dahin war, fiel auch noch Flaechendeckend der Strom in Plett aus. Wir dachten erst, es waer mal wieder nur bei uns, aber am Ende der Schicht stellte sich dann raus, dass ganz Plett im Dunkeln sass.. keine Laterne mehr an (dabei hat Plett nich mal viele davon), keine Reklamschilder, alle Bars waren in Schwarz getaucht und nur wenige Lichtlein brannten, da man einen Generator besitzt. So zum Glueck auch das NH... War aber mal echt schoen so in einer Bar zu sitzen, bei Kerzenschein, kaum jemand auf der Strasse.. das hatte was!
Bei schoenem Wetter allerdings verbringt der gemeine Suedafrikaner seine Zeit beim einen Braai (Grillabend), was wir in den letzten Tagen auch irgendwie gehaeuft getan haben. Dann war auch schon Rinas Zeit hier fuers erst um und sie hat einen kleinen Abschied gegeben. Heute dann ist sie in den Flieger gestiegen und gen Heimat geflogen.. so schnell geht das!!

Alles in allem muss ich schon sagen, lebt es sich hier sehr anders als Daheim. Ich bin ja nur auf Late Shifts, kann also trotztem immer am WE ausgehen und am naechsten Tag ausschlafen. Feiere so jede Woche, geh auf ein paar Drinks in angestammte Bars und dann faellt einem mitten in der Nacht ein, dass es ja einen Pool aufm Golfgelaende gibt... es wird durchgemacht bis zum Sonnenaufgang, der hier einfach absolut toll ist, um dann fix zu schlafen und nach der Arbeit erneut auszugehen. Zum Glueck habe ich hier meine beiden Buddies Anton und Sheldon, ohne die waere ich hier recht aufgeschmissen.. mit denen ist einfach immer was los, auch wenns erst mal nur Captain Morgan Spiced Gold im Colaglas ist ;) sonst beschraenken sich meine Aktivitaeten derzeit einfach nur auf lange schlafen und an den Strand gehen.. hat ein bisschen was von Urlaub, wenn nicht grad das Hotel aus allen Naehten platzt.. :)

Ein paar Pix der vergangenen Tage/Wochen (Bilder vom Goose Valley Golf Course, wo ich mit Anton wohne; Braai; Rinas Abschied und Random Pix) gibts auch wieder..

Nur noch 4 Wochen und ihr muesst mich wieder ertragen! ;)



Willkommen und Auf Wiedersehen!

04:49 , Di 19 Jan 2010 .. 0 Kommentare .. Link

Am 9. diesen Monats hat es meine werten Eltern nach Plett verschlagen. Die erste Impressionen von Landschaft, Leuten und den Townships fuehrte zu grossen Augen, eine Runde im Linksverkehr fuer meinen Dad zu ruckeliger Koordination ;) die ersten Tage verbrachten wir dann also mit diversen Ausfluegen, um die Umgebung  kennenzulernen und die beiden fuer ihren 18taegigen Trip durchs Land zu wappnen! Hab ihnen die Grundzuege des suedafrikanschen "Ueberlebens" gezeigt und dann mit meinem tollen Auto in die Weiten des Landes entlassen... ach war das ein trauriger Anblick, mein Auto ohne mich davon fahren zu sehen....
Und dann hoert man Tage spaeter Stories, die Cops haetten sie angehalten, wahrscheinlich ein Routinecheck.. mit einem netten Laecheln und gebrochenem Englisch hat man versucht zu erklaeren, wer man ist u wohin die Reise geht. Letztlich haben die beiden ihr Tourbuch gezeigt und die Cops haben sie lachend weiterziehen lassen.. ja, die Touris eben ;) oder man bekommt zu hoeren, dass die Unterkunft eine Luxusabsteige ist, in der man am Morgen das Fruehstueck nicht nur aufs Zimmer gebracht bekommt, nein, es wird direkt in der eigenen Suite zubereitet. Irre! Ich bin neidisch.. sollte mir mal passieren! ;) der Rest der bisherigen Tourschilderungen beschraenkt sich auf die Sichtungen diverser wilder Tiere und Erfahrungen, die "komplett anders" sind.. was auch immer das heissen mag.. ich werds herausfinden!

Bei mir im Hotel hat inzwischen das Gruppengeschaeft wieder begonnen und der Wahnsinn der Individellen ueber Weihnachten und Silvester hat zum Glueck keine Spuren hinterlassen. Alles laeuft wieder wie immer.. ausser, Tye ist leider wieder nach Hause (Richards bay) zurueck gezogen, und auch der Rest seiner Bachelor WG hat sich eine neue Bleibe gesucht. So bin ich nun voruebergehend bei Anton eingezogen, meinem Front Office Manager und Weinfreund, da das Hotel mal wieder voll ist. Antons  Eltern haben hier eine Eigentumswohung auf dem Gelaende des Golfplatzes nebenan. Echt huebsch die kleine Wohnung, im Beach-Style aufgezogen, alles ist irgendwie blau und mit Muscheln verziert.. hab seit Wochen das erste mal wieder richtig eingekauft und den Kuehlschrank gefuellt! Was fuer ein tolles Gefuehl! :)



New Years Eve...

03:47 , Do 31 Dez 2009 .. 2 Kommentare .. Link

...und ich bin arbeiten! Was habe ich ein Glueck.. aber so richtig fuhele ich mich auch nicht nach Jahreswechsel. Ab morgen soll schon 2010 sein? Unbegreiflich..
Zu den News: wir sind rappel voll ausgebucht mit Individuals, die alle ganz besonders wichtig sind und zehn mal am Abend anrufen. Dabei springen dann auch diverse Einladungen zum Essen raus oder einfach nur versnobte Kommentare. Auf Grund der maximalen Auslastung bin ich vor ein paar Tagen bei Tye eingezogen und hab erst mal dem Stereotyp "Frau" entsprechend alles auf den Kopf gestellt ;D gut, dass er das Theater mit einem Schmunzeln hingenommen hat!
Heute Abend dann gibts Musik, ein klasse Buffet und wahrscheinlich den Plett-Silvester-Fluch.. Regen! Jedes Jahr zu Silvester regnet es hier und so langsam ziehen auch die Wolken auf. Schade..

Ich wuensche allen einen guten Rutsch und maximale Erfolge, Glueck und Sonnenschein in 2010! Feiert ordentlich, lasst es krachen und trinkt einen Tequila fuer mich mit! Bis naechstes Jahr.. Drueck Euch!



Merry Christmas..

11:33 , Do 24 Dez 2009 .. 5 Kommentare .. Link

... to everybody at home!

Ich wuensche Euch allen ein tolles Fest, viele Geschenke und besinnliche Stunden im Kreise der Familie. Goennt Euch ein paar Weihnachtskekse und denkt bei einem Schluck Gluehwein an mich :) Ich werde heut Abend schick zum Essen ausgefuehrt und kann mein kleines Weihnachten mit Meerblick geniessen! Ich drueck Euch ganz fest! Merry Christmas..



Eine wahre Geschichte...

03:55 , Mo 21 Dez 2009 .. 6 Kommentare .. Link

... Ja, ich muss nicht im Januar ausreisen, weil ich heute endlich mein Toursitenvisum verlaengert bekommen habe. What a hell of a mission!! Wir treten am 21.10. diesen Jahres das erste mal dort (Department of Home Affairs) an und bitte um Verlaengerung. Darauf hin bekommen wir ein Antragsformular, welche wir zusaetzlich zu einer Erklaerung des Hotels, wir waeren Trainees, wuerden fuer Kost und Logis unbezahlt arbeiten, ausfuellen durften. Da aber eine Einreise als Trainee angemeldet haette werden muessen, befanden wir uns in einer missligen Lage. Was verlaengern wir denn nun? Visitors Permit? Voluntary Permit? Und jeder dort in dem Office erzeahlte etwas anderes, was das ganze nur noch komplizierter machte. Weiterhin mussten wir nachweisen, dass wir bereits einen Rueckflug gebucht haben, damit wir auch sicher das Land verlassen. Dann wurde noch ein Nachweis ueber unsere Vermoegenswerte gefordert, was natuerlich niemand vorher wusste. Nicht mal die Botschaft in Deutschland. Wir treten also ein zweites mal dort an und dann heisst es, Rinas Flugnachweis ist nicht korrekt, es steht naemlich nicht das Jahr auf der Buchung. Dabei sind Lufthansafluege nur ein Jahr im Voraus zu buchen.. naja. Ausserdem kostet so ein Stempel auf einem Sticker mal eben 425Rand.. auch klasse!Naechste Runde per Telefon fuehrte zu weiteren Dokumenten, die wir einreichen sollten. Studienbescheinigung und Medical Report ueber gesundheitlichen Zustand und ein Tuberkulose-Scan. Doll! Wir also alles arrangiert, Doktoren abgeklappert, den ganzen Rassel eingereicht und dann fuhr mein Boss dort hin, um aufn Tisch zu hauen und die Erlaubnis durchzusetzen. Hat original nicht funktioniert. Nur Warterei folgte. Das tolle Buero ist naemlich umgezogen, alles war fein in Boxes verstaut, nicht auffindbar oder die verantwortliche Person war nicht anwesend  und eigentlich gabs da ja noch ein Problem mit unserer Application. Ach wirklich? Nach wochenlangem Hinterhertelefonieren wollten die doch nicht wirklich unser Einverstaendnis haben, unsere Polizeiakten/Fuehrungszeugnisse in Deutschland zu uberpruefen. BITTE? Herrlich wie die Muehlen der Buerokratie hier mahlen.. Rinas Visum war inzwischen expired und ich nur 2 Wochen davon entfernt.. haben dann heute im vierten Anlauf  NOCHMAL eine Application Form ausfuellen duerfen, totaler Schwachsinn.. und dann nach stundenlangem Warten hatten wir endlich den bloeden Sticker inklusive bloedem Stempel im Pass!! JUHU!! :D Ausreise wie geplant am 28.03.2010! Man ich hab bald Bergfest... Time is flying.. :(



Matric Rage...

08:54 , Sa 5 Dez 2009 .. 2 Kommentare .. Link

... 2009 in Plett! Seit Freitag sind die Schulabgänger los! Die ganze Stadt ist voll mit haufenweise Youngstern, die ihren Abschluss (Matriculate) feiern und sich gediegen JEDEN Abend Party gönnen und dementsprechend hier ihr Geld verpulvern. War vor zwei Monaten noch tote Hose im lokalen Nachtclub, ist seit gestern dort jeden Abend die Hölle los.. unzählige 18jährige drängeln sich an den Bars und hopsen vergnügt über den Dancefloor! Ich hab ca. eine Stunde gebraucht, um mich an den Anblick SO DERMAßEN vieler Kiddies zu gewöhnen und nicht mehr nur lachend an der Bar zu stehen ;) Das Motto ist: je kürzer der Rock bzw. breiter der Gürtel, desto jünger die Chicks! Einfach einmalig und unglaublich! Aber es war ein echter Fun Abend..  wir sind bei Sonnenaufgang aus dem Club rausgekehrt worden, haben noch bei nem Riesenhotdog gewartet, bis sich auch die Polizei verzogen hat und sind dann schön mit Krach aufn Speakern posermäßig nach Hause.. :) Wer be- oder angetrunken beim Fahren erwischt wird, zahlt ordentlich dafuer oder wird gar direkt hübsch in einer Zelle einquartiert... und wir wollen doch nix riskieren! Nach einer recht kurzen Nacht bin ich nur froh, dass Arbeit heut nicht so anstrengend ist!! ;) Sonst gibts nichts Aufregendes zu berichten.. ich hab inzwischen so eine Art Alltag für mich gefunden und nutze zudem fleißig meinen NISSAAAAN... Benzin ist ja so spottbillig hier! Yey! Da lohnt es sich einfach so nur zu Cruisen, weil es so verdammt toll und billig ist! :D



Letzte Woche..

03:13 , Fr 13 Nov 2009 .. 2 Kommentare .. Link

...bevor ich die traurigste Nachricht des Jahres erhielt, durfte ich einen bis dahin perfekten Tag erleben. Manchmal habe ich den Eindruck hier am anderen Ende der Welt im Paradies gelandet zu sein (mal abgesehen von behoerdlichem Kram). Das Wetter wird jeden Tag besser und macht aus der Landschaft echt ein Gemaelde. Ich weiss, das klingt grad total ueberzogen, aber wer das hier nicht live gesehen hat, kanns kaum nachvollziehen. Alle, die schon mal in Suedafrika waren, wissen, was ich meine.. Die Bilder im Album können leider auch nur einen Bruchteil dessen  wiedergeben, was die Natur zu bieten hat, aber vielleicht kann man ja trotzdem einen kleinen Eindruck gewinnen.
Die neuen Fotos sind von einem Tag am Storms River und meiner 3stuendigen Horse Safari (und eins von meine Nissaaaaan - ja weiss, sollte ein Civic werden, aber so schicke Autos bekommste hier nur gegen richtig teuer Cash..).
Storms River ist echt einfach nur wunderschoen! Die Berge direkt am Meer, irre Wellen und eine Hammeraussicht auf den umliegenden Naturpark. Das war einfach Wahnsinn! Rock Dassies und die Suspension Brigdes, danach noch ein gemuetliches Lunch mit super Blick auf den Ozean.. Da hat mir mein "Guide für einen Tag" echt nicht zu viel versprochen.. Die Horse Safari dagegen war mein kleines Abenteuer in dieser Woche . Wir sind quer ueber eine 2000 Hektar grosse Farm geritten und haben allerlei Wildtiere sehen duerfen - Gnus, Strausse, Impalas, Krokos, Sprinboecke, Hippos, Rhinos, Giraffen und unzaehlige Voegel. Mein Pferd war dann auch noch aengstlich vor steinigen Wegen und hat sich immer seinen eignen Pfad irgendwo auf der Wiese suchen wollen! Danke fuer die Kooperation! Was hab ich geschwitzt, wenn die Wiese nahe am Abhang war...

Zum Schluss noch einen lieben Gruss an alle Trauernden daheim.. ich bin in Gedanken bei Euch und werde Montag auch eine Kerze anzuenden! Fuehlt Euch bitte ganz fest umarmt..



for the very first time..

08:39 , Mi 4 Nov 2009 .. 3 Kommentare .. Link

..i own a car! it's amazing! i had to go to south afrcia to buy myself a car.. i'm so proud! it's a white nissan sentra 1400 year 1994 (ok, about 98% of all cars are white here - so i'va put i nice sticker at its back to be able to recognize it between the armada of white cars) but it's in a real good condition and at least it's MINE!! it has a racing steering wheel but unfortunately no power steering :( means i'll get a lot of muscles.. the minor service check came up with new filters, new spark plugs, new oil and that's it! tyres seem to be brand new, brakes work properly and even my hazard flash works! what a miracle ;) dashbord and all other parts inside are well maintained. nothings broken.. jesus i'm already in love with my car!! easier for everybody to understand it: cars here in SA are sold at higher prices then they are actually worth. rinas car was about 29,000 rand and it needs not only a minor service check regarding to things that are not working.. mine was cheaper but i think one could call mine at least a car and not just crap on wheels ;) that's kiff!!! (pictures will follow..)



Sommer, wo bist Du?

04:21 , Mo 26 Okt 2009 .. 2 Kommentare .. Link

Apropos Sommer und Sonnenschein.. bei uns ist heute ein kleiner Notstand ausgebrochen. Es gab dermassen heftige Gewitter und Blitzeinschlaege, dass Baeume umgefallen sind und unser Hotel zzt am Generator haengt, um die Basics mit Strom zu versorgen. Jetzt heisst es immer schoen Diesel nachfuellen, um nicht im Dunkeln zu sitzen, wobei z. B. die Warmwasserversorgung auch davon betroffen ist und die Gaeste, die nicht im Haupthaus wohnen zzt nicht duschen koennen. Scheint so, als waere ganz Plett vom Stromausfall betroffen. Hab auch gehoert, dass in Kwanokathula (die Townships hier) ein Blitz direkt in einen Stromkasten rein ist. Das Telefon ist auch tot und ich hab mir ne kleine fiese Grippe eingefangen. Ganz toll! Naja, so ist es wohl, wenn man zu lange Sterne guckt, ohne dick eingepackt zu sein.. aber hab mir ne feine Medizin besorgt, da sollte das Schlimmste morgen vorbei sein! Ab Mittwoch oder Donnerstag dann sollte auch der Sommer zurueckkehren. Hoffentlich!



In den letzten Tagen..

04:23 , Sa 24 Okt 2009 .. 2 Kommentare .. Link

.. ist die Hotelauslastung enorm gestiegen. Wir haben fast immer volles Haus und ich durfte deswegen auch schon mal mein Zimmer raeumen. So habe ich wenigstens erleben duerfen, wie es sich ca. 5 Minuten vom Strand entfernt lebt ;) traumhaft! Auch besonders ans Herz ging mir die Performance unserer Kuechenbelegschaft, die sich ins Restaurant gestellt haben, ihre Trommeln ausgepackt und dann mit Gesang ihrer Kultur gefeiert haben. Das war doch schon irgendwie besonders und magisch.. weniger magisch, aber dafuer etwas beangstigend war meine erste Begegnung mit der oertlichen Polizei.. ich habe wohl zu vorgerueckter Stunde das Tankstellenareal etwas zu zuegig fuer den suedafrikanischen Geschmack verlassen, als hinter mir Scheinwerfer auftauchten, die nicht bei Rot an der Ampel hielten und dann von Lichthupe (nur ein Scheinwerfer davon funktionierte) auf Warnblinken umstiegen. Tja, haette ich das Auto direkt als Polizeiwagen erkannt (diverse blaue oder rote Lichtsignale waeren gut gewesen), waer ich sicher auch eher an den Rand gefahren, aber so zog sich das einige hundert Meter, weil ich echt nicht wusste, wer da was von mir will. Hab noch schoen das Auto verriegelt und bin dann an die Seite gefahren. Mir war echt anders zu Mute in dem Moment.. aber dann stellte sich heraus, dass die Herren nur wissen wollten, ob bei mir alles ok sei. Wenn Autos flotter unterwegs sind als das der gemeine Afrikaans kennt, wird einfach zur Sicherheit ein Check gemacht, ob sich das schnelle Fahrzeug nicht vielleicht in Gefahr (fluechtend vor potenziellen Verfolgern) befindet.. cool oder? Man war ich erleichtert!
Gestern dann habe ich dann endlich das lokale Nachtleben der hier so unzaehligen, vielfaeltigen und traumhaften Clubs angetestet. Also auf der einen Seite viele Surferboys in entsprechend guter Kondition ;) und auf der anderen die Alternativen mit langen Haaren, die gern fuer die holde Damenwelt nackt unterm Wasserfall tanzen. Stichwort: besoffen... ;) Bis die Saison richtig auf Hochtouren laeuft und die Kleinstadt hier aus allen Naehten platzt, ist das Verhaeltnis von Maennern zu Frauen 10:1, im Dezember dann wohl auf Normallevel 1:1.. Maedels, hier habt ihr echt die Wahl! Musiktechnisch.. naja.. reden wa mal lieber nicht drueber! ;) Cheers!



Tage 7 bis 10

05:27 , Fr 16 Okt 2009 .. 3 Kommentare .. Link

Ich bin diese Woche in die ueberaus tolle Lage geraten, einen Erstehilfekurs mitmachen zu duerfen. Dachte mir, kann ja nicht schaden, das ganze nochmal zu machen.  Ich hab mich also frohen Mutes dahin begeben und schnell gemerkt, dass die zwei Paramedics recht locker sind und so wars nur der halbe Ernst und der Spass echt unglaublich! :) Einen kleinen Teil dessen, kann man ja auf den Pix nachvollziehen.. auch sehr lustig: die beiden Sanitoeter haben mich dann noch spontan zum Braai eingeladen, ein typischer Grillabend bei Afrikaans Leuten. Es gab Boerewors (eine grobkoernige Wurst, scheint eine nationale Spezialitaet zu sein) im Hotdogbroetchen. Und als topping dann schoen Butter rein und Tomatensosse, besser bekannt als Ketchup.. gewoehnungsbeduerftig! Aber die Gesellschaft war lustig ;) zu trinken gabs naemlich Ginger Ale mit Brandy, auf Eis! Heut an Tag 10, war ich dann kostenlos (Juhu, ich hab fast ueberall freien Eintritt in die umliegenden Parks!) im Birds of Eden (www.birdsofeden.co.za) und Monkey Land (www.monkeyland.co.za) in der Naehe von Plett. Danach war ich aber leicht kaputt. Ewiges Rumlaufen.. aber der Guide im Affenpark war echt gut, der wusste echt alles ueber die kleinen pelzigen Freunde. Ach ja.. weiterhin neu: bin unter die Jogger gegangen. Warum? Brauch mehr Kondition, wenn ich dann endlich Surfen lernen werde. Nen Lehrer hab ich auch schon, netter Typ mit deutschen Wurzeln, der schon seit 20 Jahren hier lebt. DAS wird ein Spass ;)



Erkundungen

06:36 , Sa 10 Okt 2009 .. 2 Kommentare .. Link

Ich arbeite ab heute die nächsten Tage Spätschicht und hatte daher den Vormittag frei. Glücklicherweise hat Rina mir ihr „Auto“ (ein Corsa, ohne Radio, ohne Zigarettenanzünder, Außenspiegel nicht verstellbar, Tankklappe fehlt, 227.000km runter und naja, ich will nicht wissen, was unter der Haube fehlt..) da gelassen, da sie mit dem Bus nach Kapstadt gefahren ist. Somit bin ich erst mal schön durch die Gegend gekurvt und habe mir mal einen groben Überblick über die Ausläufer der Stadt verschafft. Nach der Main Street kommt dann nur noch Wohngegend, wobei es wohl die bessere bzw. reiche Gegend ist. Villa an Villa, Anwesen an Anwesen und je höher man auf die umliegenden Hügel kommt, desto schöner wird die Aussicht. Man, SO ließe es sich echt leben.. :) Dann kam mein erster Tankstopp hier an die Reihe und ehe ich mich versah, hatte auch schon ein schwarzer alles in die Hand genommen. Tanken? Ja bitte. Reifen und Wasser auch? Ähm.. nein. Wir wollen mal nicht übertreiben. Mensch, da bin ich emanzipiert und dann kann ich nicht mal selbst tanken! Komisches Gefühl.. dafür hat er mir trotzdem noch die Scheiben gewaschen und logisch, Trinkgeld kassiert. Auch so eine tolle afrikanische Eigenheit.. Danach ging´s ab in so eine Art Shoppingcenter, hab mir ne neue SIM Karte zugelegt, Schuhe und Shirt gekauft (preislich ist das echt ok.. 16 Euro für ein Hemd, ein Shirt und Ballerinas) und dann noch, ganz wichtig, den lokalen großen Supermarkt gecheckt. Das gibt’s echt ne Menge zu erstehen und zu meinem Glück auch alle für mich wichtigen Utensilien :) aber DA schlägt das Preismonster dann zu. Unglaublich, was hier der ganze Rassel kostet.. (achja, Benzin liegt derzeit bei ca. 1Euro der Liter. Und das wechselt auch nur mal monatlich.. paar cent rauf paar runter.. aber nur DAS ist hier so billig..) Naja. Ein Glück werde ich hier mit Lebensmitteln versorgt. Wobei das Mitarbeiteressen hier auch IMMER aus Reis und Hähnchen besteht… IMMER! Das werde ich ändern :)



Tag 1 und 2

07:11 , Do 8 Okt 2009 .. 6 Kommentare .. Link

Mein Flug war soweit okay, nur wie man sich vorstellen kann, bei der Länge und dann NICHT am Fenster, etwas schlafarm. Im Flugzeug von Fraport nach Johannesburg saß ich zwischen zwei älteren Damen, die sich völlig begeistert zeigten, dass ich allein so weit weg reise. Vor allem jedoch nach Plettenberg Bay. „It´s so beautiful there, so beautiful! You´re gonna love it there!“ Ja, das hoffte ich doch sehr. Wozu sonst fast 23h reisen? Im Wartebereich in JHB angekommen, machte ich mich endlich frisch, um mir dann einen Kaffee zu gönnen. Wahnsinn, da war doch die eine schwarze Lady aus Frankfurt. Die erkannte mich gleich und sprach mich direkt an. „Hier du bist doch.. usw. usw.“ Also trank ich den Kaffee mit ihr und wir tauschten neben fast allen Infos über unsere Leben auch die Emailadressen. So hatte ich noch am Flughafen die erste Bekanntschaft geschlossen und einen guten ersten Eindruck vom Land gewonnen. Das ging ja wirklich vielversprechend los :) Im Hotel bekam ich dann mein tolles Zimmer und verbrachte dann den Rest des Abends mit Quatschen und Lachen mit den neuen Kollegen. Heute war ich dann in der Stadt, hab den Surfshop kennengelernt, ein nettes Café besucht, Bankautomaten gesichtet und natürlich den Main Beach. Toller Strand mit tollen Wellen.. achja, und die Sonne fetzt jetzt schon runter, dass erste Abdrücke in 10min entstehen. Irre! Ich glaub, ich bin im Paradies gelandet :) Meine ToDo-Liste hatte schon nach 30min ca. 20 Punkte.. Wildreservate, Tierparks, Wale streicheln, Wildwasserrafting, Surfen, Parties („Deine Leber wird dich hassen!“) und zig Ausflüge ins Umland, damit ich den Gästen ja auch was erzählen kann :) ausserdem prophezeit mir hier jeder, ich wolle eh nie wieder woanders hin, wäre ich einmal in Plett gewesen. Na mal sehen. Ich werde es ja merken ;)



Über mich

Home
Profil
Archiv
Freunde
Fotoalbum

Kalender

«  Januar 2018  »
MonDieMitDonFreSamSon
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031 

Links


Kategorien


Letzte Einträge

Zum Sonntag..
Kurz vor Schluss...
Willkommen und Auf Wiedersehen!
New Years Eve...
Merry Christmas..

Freunde