Es geht aufwärts....
28.03.2010

Es geht aufwärts, am Donnerstag sind die Drähte rausgekommen. Aber eins nach dem anderen.

Letzten Sonntag bekam ich eine Mail, ob ich denn am Dienstag Nachmittag zu Hause sei. Und dann war es endlich so weit. Die liebe Heidi, meine Woll- Dealerin, kam mich besuchen. Ein herrlicher Frühlingstag, also habe ich uns den Kaffee- Tisch im Garten gedeckt. Heidi brachte mir auch einen passenden Frühlingsgruß mit, der ab sofort unsere noch ziemlich leere Terasse ziert und immer wenn ich rausschaue, sehe ich diesen:

Auf meine Bitte hin, ich wollte Zitron- Wolle sehen, kam Heidi gleich mit einem riesigen "Tütchen" voller Wolle an. Ich liiiiiiiiiiiiiiiiebe die Wolle von Zitron und werde sicher in der nächsten Zeit einige Stränge färben. Aber ich habe zwei Strängen ein neues zu Hause gegeben, allerdings muss ich sagen, wer die Wahl hat, hat die Qual. Hiergeblieben sind diese:

Ein Strang Zitron Lace Filigran (Farbe 1070). Ich nenne es Nachtblau und ich hoffe, ich komme schnellstens mit meinem Gail weiter, damit ich endlich dieses Garn anschlagen kann. Zur Sicherheit habe ich es noch nicht gewickelt, so kann ich nicht auf dumme Gedanken kommen . Welches Tuch ich stricken werde, steht noch nicht fest, für Eure Vorschläge bin ich immer offen, also schreibt mir.

Diesen Strang hatte ich bereits vorbestellt, einfach wunderschön, diese tollen Farben. Jetzt muss ich nur noch das passende Muster dazu finden, denn der Farbverlauf darf nicht verloren gehen, dazu ist die Wolle einfach zu schön.

Am Donnerstag musste ich dann wieder zum Doc (chauffiert werden), die Drähte sollten nun raus. Naja, der nette Herr hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen und war wieder am "quatschen". Ich gebe zu, ich war ein wenig verkrampft, wußte nicht, was auf mich zu kommen sollte. Nun wartete ich auf die kleinen Spritzen, zwecks Betäubung. Der Doc meinte vorher noch, wir hätten ja heute ein Narkose- freies Date, was ich für einen Witz hielt.

Die einzige Betäubung, die ich bekam, war ein Eisspray und dann kam er schon mit der Kombizange (die meines Mannes ist rot, sonst identisch) und meinte, jetzt ruckt es mal ein wenig.

Nein, es hat nicht weh getan, aber ich war für den Rest des Tages einfach nur geschockt . Aber nun ist es vorbei, es geht also aufwärts. Mittlerweil ist jetzt auch der letzte Verband und das allerletzte Pflaster vom Fuß ab. Und an dieser Stelle möchte ich mich bei dem tollen Team bedanken, die mich nicht nur operiert haben, sondern auch weiterhin versorgt haben, ganz lieben Dank an alle.

Gestern war ich noch bei Frau Werdecker in Lemgo. Und ich kann ja schon mal ein Geheimnis verraten. Demnächst wird es den Lace Zauberball auch bei ihr geben. Naja, ich brauche ihn nicht, habe sicher noch 4 oder 5 Stück in meinem Wollbestand , das sollte für die nächsten "Tage" reichen. Aber Eure Gedankengänge sind richtig, ich habe auch dort Wolle erworben:

Das Garn ist in Wirklichkeit wesentlich dunkler, also eher ein dunkelblau. Davon werde ich mir in den nächsten Tagen mal ganz fix 3 Paar Sneakers stricken, denn Kauf- Socken darf ich laut Arzt noch nicht tragen. Und da ich mir außerdem gestern noch ein Paar Crocks gekauft habe, in weiß, (das einzige Paar in meiner Größe in ganz Lemgo und welches ich über meinen noch super dicken Fuß bekomme) ist diese Farbe meines erachtens am passendsten. Mal schauen, ob ich es heute noch schaffe, das erste Pärchen anzuschlagen.

Genau diese Wolle habe ich nicht nur Samstag gekauft, ich hatte sie letztens schon auf den Nadeln, jetzt sind sie fertig:

Nach dem Wollkauf war ich mir nicht sicher, welche Socken daraus entstehen sollten, also habe ich bei ravelry gesucht und bin über genau dieses Paar gestolpert. Sie gefielen mir so gut, das ich sie gleich angeschlagen habe. Das Muster nennt sich passender Weise "Das Meer", ist von Marion Risse designed und ist nur in der SKL- Group verfügbar.

Um mal wieder was neues auszuprobieren, habe ich das Muster über die Fersenmaschen weitergestrickt, nur leider habe ich die Rückrunden nicht bedacht. Dadurch ist der Zopf nun etwas länger geworden, was mich allerdings nicht weiter stört. Aber beim nächsten Mal wird mir dieser Fehler nicht mehr unterlaufen. Trotzdem finde ich die Söcklis wunderschön und keine Angst, sie sind schon in meiner Schublade verschwunden.

Letzte Woche habe ich Euch ja meine neuen Socken- Bücher vorgestellt und aus dem Buch "The ultimate sock book" habe ich gleich ein Paar angeschlagen:

Das Muster nennt sich "Eyelet and flame chevron" und mir gefällt die Paarung von Muster und Garn. Naja, an meinen Zu- und Abnahmen muss ich noch arbeiten, ich stricke sie irgendwie anders, dadurch stehen diese Maschen immer ein wenig hoch. Wie heißt es so schön: "Man lernt nie aus" und frau auch nicht .

Auch dieses Pärchen ist schon in meiner Schublade verschwunden, damit hat sich mein Bestand auf genau 40 Paar erhöht . Und Anne, von unserem Stricktreff meinte, wenn ich bei 365 Paar wäre, könnte ich das Socken stricken für mich so langsam eintstellen, ich werde mich dran halten , aber das kann ja noch ein wenig dauern !

Neues vom Postboten???? Ja, er war mal wieder hier. Und wollt Ihr wissen, was er brachte?

Endlich habe ich es, mir gefällt es sehr gut, es paßt also wunderbar in meine Socken- Buch- Sammlung. Meine Sneakers werde ich sicher nach einer Musteranleitung aus diesem Buch stricken, aber welche verrate ich noch nicht, bin mir ja eh noch nicht sicher. Und damit wünsche ich Euch allen noch einen schönen Sonntag.

Geschrieben von Strickengel um 12:16 | in: Socken
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)