Neues....
12.12.2010

So einiges Neues kann ich Euch heute zeigen. Naja, letztes Wochenende war mir absolut nicht nach bloggen, mich hat die Grippe voll erwischt. Noch heute kämpfe ich mit Zitrone und Tee  mit Honig gegen die letzten Ausläufer dieser gegenan. Aber täglich geht es besser, obwohl ich nicht verstehe, warum dieser Virus dieses mal so hartnäckig bei mir bleiben will .

 Schon einige Tage fertig, allerdings bis heute noch nicht vernäht , habe ich Handstulpen gestrickt. Der Kontrast der Farben gefällt mir äußerst gut, allerdings bei dem nächsten Paar werde ich einige Änderungen einbringen: 


In Wirklichkeit ist das grün noch kräftiger, aber leider bekommt es die DigiCam nicht besser hin. Verstrickt habe ich dazu das anthrazit von Zitron und das grün ist von Lana Grossa, ein Merino. Beim nächsten mal werde ich auch dickere Nadeln nehmen, allerdings sind die 3er Nadeln besetzt und von daher werde ich mir wohl noch ein Pärchen zulegen müssen. Naja, Nadeln habe ich schon, aber nur dieses eine Paar von KnitPicks und mit anderen Nadeln stricke ich nicht mehr, im absoluten Notfall noch mit Bambus...

Auch Socken habe ich wieder geschafft, einige Änderungen habe ich vorgenommen, aber sie ähneln den "Mojo", weshalb ich sie nun "Moja" nenne:


Diese Socken sind in Größe 35/ 36 gestrickt und sind bereits in meiner Verschenke- Schublade.

Letzten Sonntag war ich dann doch, trotz Erkältung, im Ziegleimuseum. Wenn ich ehrlich sein soll, die Ausstellung wird immer kleiner, und viele Stände haben die gleichen Produkte wie im letzten Jahr. Aber das ist für mich nicht weiter schlimm. Ich habe nicht nur eine neue Quelle für Seidengarne aufgetan, sondern bin am Stand bei Susanne voll auf meine Kosten gekommen. Groß war die Freude, das wir uns endlich mal wieder gesehen haben, winke mal kurz nach Oerlinghausen rüber. Auch vielen Dank an die nette Beratung Ihres Mannes, die beiden sind ein super Team. Und so habe ich einige Euro´s gegen wunderschöne Garne eingetauscht:


 Den Fliederduft habe ich schon einige Zeit hier vor Ort gesucht, aber nicht gefunden. Daraus werde ich mir eine neue "Ishbel" stricken, denn die erste "Ishbel" ist ja seit einiger Zeit nach Berlin gezogen. 


 Einige Zeit war ich bei dieser Färbung am überlegen, aber dann habe ich der "Vitaminspritze" doch ein neues Zuhause angeboten. Jetzt bin ich froh, das ich das kleine habe, allerdings war ich heute beim "Fotoshoting" überrascht, das es ich um 6fach Garn handelt. Nicht weiter schlimm, denn das Knäulchen war eh für ein Tuch vorgesehen.


 

 Die "Olivenstraße" stand schon ganz oben auf meiner Wunschliste, also war es das erste Bällchen, was in meine Hände gelangte, allerdings ist auch dieses ein 6fach Garn. Und auch hierbei stört es mich nicht, ich mag die Farben einfach.

 Gestern Abend habe ich noch gespannt:


 Dieses "Fizzi" geht zu meiner Mutter auf die Reise.


 Sie hatte sich zu Weihnachten ein kleineres Tuch gewünscht, in helleren Farben, nun hoffe ich, das es ihr gefällt.


Hier kommt der Farbton dem Original wirklich mehr als ähnlich, verstrickt habe dazu die Zitron Pro Natura. Auf alle Fälle, mir gefällt es sehr gut, auch wenn ich sehr oft mit der Farbe am zweifeln war.

 Und dann habe ich mich endlich getraut, das Tochterkind hat mich dazu gebracht:


Mein erstes Paar Fingerhandschuhe ist mir von den Nadeln gerutscht und ehrlich gesagt, hätte ich gewußt, dass das so einfach ist, hätte ich damit sicher schon früher angefangen. Auf Wunsch vom Tochterkind habe ich dazu Regia Silk in rosé verstrickt und ich liiiiebe diese Wolle. Eine Masche gleicht der anderen, das nächste Paar, mit anderem Muster, ist schon in Arbeit.

Geschrieben von Strickengel um 14:37 | in: Sonstiges
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)