Es weihnachtet....
19.12.2010

Irgendwie schaffe ich es einfach nicht, vor Dezember zum Zahnarzt zu kommen, dieses Jahr wurde es besonders spät, da ich den ersten Termin wegen Grippe- Virus absagen musste. Also war ich am Freitag zum Zahnarzt, alles in Ordnung, keine Behandlung nötig. Und weil ich nun mal in Lemgo war, wie konnte ich an einem Wolladen vorbei, also machte ich halt bei Frau Werdecker. Ich war ganz brav, bis ich kurz vor der Tür war. Nur ein Knäulchen Merino hatte ich gekauft, brauchte ich dieses doch noch für Stulpen. Da lachte mich doch schon wieder ein Knäulchen an und schon war es um mich geschehen:


Das Rot hatte mich voll erwischt, und weil eine Knäulchen immer sooo allein ist, musste gleich das zweite mit:


Gleiches Garn, nur in schwarz. Da ich die beiden Farben so toll fand und die Wolle soooo kuschelig weich ist, musste ich zu Hause gleich auf Mustersuche gehen. Aber was daraus wird?

Nun sind es noch wenige Tage bis zum Heiligabend und wir haben Schnee. Weiße Weihnacht, wer wünscht sich das nicht.

Heute morgen lagen wieder ca. 10 Zentimeter Neuschnee, unser kleier Max kommt gar nicht mehr in den Garten, naja, da habe ich erstmal ein wenig Schnee geschoben. Herrchen auf dem Bürgersteig vorne und Frauchen im Garten, einen Parcour für die Hunde.

Wie wäre es denn mit einer Gartenparty?


Also ich kann mich nicht erinnern, das wir sooo viel Schnee hatten, naja außer in meiner Kindheit. Aber toll finde ich es. Und ich liebe es Schnee zu schippen.


Glatteis muss ich auch nicht haben, aber dieses Wetter ist doch viel schöner, wie monatelanger Regen und alles ist grau in grau. Traumhaft schön, leider hat mein Männe das Vogelhäuschen vom Schnee befreit, das sah auch toll aus.

Und Max?


Der Bursche liebt den Schnee sowieso, allerdings braucht er für seine kurzen Beinchen einen Weg. Und so kann er wie wild in dem weißen Teppich toben. Auch wenn ich manchmal denke, wer weiß wielange wir diese Nervensäge noch haben, momentan hustet er auch wieder mehr, ich glaube, er liebt den Winter genauso. Wenn ich mit ihm draußen bin, dann spielt er immer packen mit mir, also scheint es ihm besser zu gehen, als ich immer denke.....

Und war macht frau, wenn es draußen kalt ist? Klar, kauft Wolle (sie hat ja noch nicht genug) und strickt sie gleich an. So habe ich mir fix ein Paar Stulpen gestrickt, aus der oben beschriebenen Wolle:


Und da ich schlecht Stulpen anziehen kann um diese zu fotoknipsen, mussten halt die Dekofüße für herhalten. Das Muster oder viel mehr einen Teil habe ich aus der "Verena Spezial" (Teil 2) gemopst, es handelt sich eigentlich um die Socken Antarktis. Und werde ich wieder schöne warme Hände haben, so kann frau auch bei klirrender Kälte arbeiten.

Geschrieben von Strickengel um 15:01 | in: Sonstiges
Link | Weiterleiten | Kommentare (0)